fbpx
Home Basics Review und Anleitung: Wie funktioniert das neue BitBox02 Hardware Wallet?

Review und Anleitung: Wie funktioniert das neue BitBox02 Hardware Wallet?

von Paul

Mit dem Wallet BitBox02 "Made in Switzerland" möchte Shift Cryptosecurity gegen Ledger und Trezor antreten.

Test und Anleitung: Wie funktioniert das neue BitBox02 Hardware Wallet?

Zur Aufbewahrung von Krypto-Guthaben gelten Hardware Wallets unter Experten als sehr sicher. Besonders bekannt sind die Modelle des französischen Herstellers Ledger und seines tschechischen Konkurrenten Trezor, doch am Markt gibt es noch einen weiteren Mitspieler: Die Schweizer Shift Cryptosecurity AG mit ihrer BitBox. Ein Wallet „Made in Switzerland“. Wir haben das neue BitBox02 Hardware Wallet unter die Lupe genommen und erklären, wie es funktioniert.

Schätzungen zufolge verschwinden bis zu 25% aller Bitcoins im Nirgendwo, weil der Zugriff auf das Wallet, in dem sie gespeichert sind, nicht mehr möglich ist. Das passiert nicht nur bei grossen Katastrophen wie Bränden oder Wasserschäden. Die papiernen Recovery Sheets, auf denen der Seed (also der Zugangscode zum Wallet) üblicherweise notiert wird, fallen manchmal auch einem zu gut gemeinten Frühjahrsputz oder dem Chaos zum Opfer.

Die BitBox verspricht Abhilfe, indem sie ein automatisches Backup des Wallets auf einer microSD-Speicherkarte sichert. Bei Bedarf kann aber auch der Recovery Seed (BIP39) angezeigt und – wie von anderen Hardware Wallets gewohnt – auf einem Zettel notiert werden.

BitBox02 Hardware Wallet kaufen.

BitBox02 Hardware Wallet – erster Eindruck

Schon beim Auspacken macht die BitBox02 einen guten Eindruck: Das zurückhaltende, geradlinige Design und die saubere Verarbeitung wirken hochwertig. Dem ersten Anschein nach könnte es sich um einen normalen USB-Stick mit SD-Slot handeln, erst auf den zweiten Blick wird klar, dass das kleine Gerät noch ein bisschen mehr können muss.

Doch trotz hochmodernem OLED-Display und unsichtbaren Touch-Sensoren werden Laien nicht erkennen, dass es sich bei diesem Stick eigentlich um eine, möglicherweise prall gefüllte, Geldbörse handelt.

Lieferumfang

  • BitBox 02 Hardware Wallet
  • microSD-Speicherkarte
  • USB-C-Verlängerungskabel
  • USB-C auf USB-A Adapter
  • Gummibänder zur Aufbewahrung
  • Kleber zur Beschriftung

Neben des eigentlich Geräts ist im Lieferumfang weiteres Zubehör enthalten, darunter die microSD-Speicherkarte für das Backup, ein USB-C-Verlängerungskabel und ein Adapter von USB-C auf USB-A (für den Fall, dass der verwendete Computer keinen USB-C-Anschluss hat).

Bitbox02 Hardware Wallet

Bitbox02 Hardware Wallet

Anleitung: BitBox02 Hardware Wallet einrichten – so funktioniert’s

  1. Zunächst die Website des Herstellers unter shiftcrypto.ch/start aufrufen und die BitBoxApp downloaden. Zur Wahl stehen Versionen für Windows, macOS und Linux.
  2. Nun geht es an der BitBox weiter: microSD-Karte in den vorgesehenen Schlitz einführen und die BitBox02 mit dem Computer verbinden.
  3. Sobald die BitBox02 eingesteckt ist, wird der Setup-Assistent automatisch gestartet und führt durch die Einrichtung der BitBox02. Als erstes wählt man Bildschirmausrichtung. Dann bestätigt man, dass der Code auf der BitBoxApp und der BitBox02 identisch sind. Anschliessend können man eine neue Wallet erstellen oder eine vorhandene wiederherstellen. Einen Namen wählen und dem Gerät bestätigen. Anschliessend legt man ein Gerätekennwort für Ihre BitBox02 fest, das man jedes Mal eingeben muss, wenn man die BitBox02 verwenden möchten. Der Setup-Assistent zeigt ein Video, wie man mit der Berührung der BitBox02 das Passwort eingeben kann.
  4. Beide Passwörter sollten notiert und am besten separat voneinander, sicher und vor allem offline aufbewahrt werden. In jedem Fall sollte für Aussenstehende niemals erkennbar sein, wozu welches Passwort gehört.
  5. Nun die microSD-Karte aus der BitBox02 entfernen und ebenfalls an einem geheimen Platz aufbewahren. Achtung: Die Karte ist nicht passwortgeschützt. Jeder der Zugriff auf sie hat, kann auch über die im Wallet gespeicherten Token verfügen.

Es kann nicht genug betont werden, wie wichtig der Schutz der microSD-Karte und des Recovery Seeds sind. Wer ganz sicher gehen und den Seed geschützt vor Wasser, Feuer und dem Zahn der Zeit aufbewahren möchte (und Freude an kleinen Spielereien hat), schreibt ihn darum nicht einfach auf ein Blatt Papier, sondern schlägt ihn wie beim Cryptotag gleich in eine Titanplatte ein. Das ist robust, chic und macht unheimlichen Spass.

BitBox02 Multi edition vs. BitBox Bitcoin-only edition

Die BitBox02 gibt es in zwei Ausführungen, als BitBox02 Multi edition und als BitBox Bitcoin-only edition. Die Namen sind selbsterklärend: Die BitBox02 Bitcoin only unterstützt nur eine einzige Kryptowährung, nämlich den Bitcoin. Das dafür besonders gut, wie der Hersteller verspricht. Andere Kryptowährungen können hier nicht gespeichert werden. Wer (auch) andere Token besitzt, benötigt die Standardversion. Sie eignet sich neben Bitcoin auch für Litecoin, Ethereum und ERC-20 – wohl die digitalen Währungen, welche der Hersteller als besonders zukunftsträchtig einschätzt.

Zum Vergleich: Die beiden Konkurrenz-Wallets von Ledger und Nano X unterstützen neben Bitcoin je über Tausend verschiedene Altcoins. Wer also auch mit Token abseits von BTC, LTC, ETH und ERC-20 handeln will, ist in seiner Entscheidung für das richtige Hardware Wallet schon weiter – denn die BitBox kommt dann gar nicht in Frage.

Fazit – das kann das Hardware Wallet made in Switzerland

Nach unserem Test gefällt uns das BitBox02 Hardware Wallet ausserordentlich gut. Das Design ist ansprechend, aber nicht zu verräterisch, die Einrichtung nimmt kaum fünf Minuten in Anspruch und die Handhabung über Antippen, Wischen oder Halten der Touch-Sensoren an den langen Seiten des Geräts ist so einfach wie intuitiv. Und die doppelte Backup-Möglichkeit via microSD-Karte und Recovery Seed mindert effektiv das Risiko, den Zugriff auf das Wallet zu verlieren.

Interessantes Plus: Die BitBox02 ist zudem FIDO U2F kompatibel, kann also auch zur Zwei-Faktor-Authentifizierung für Accounts bei Google, Facebook, Dropbox verwendet werden.

Mit momentan CHF 109.00 ist das Wallet um einige Franken günstiger, als die Produkte der Konkurrenz. Wer also auf der Suche nach einem Hardware Wallet ist und keine anderen Token als BTC, LTC, ETH oder ERC-20 zu handeln plant, ist mit dem neuen BitBox02 Hardware Wallet gut beraten.

Aber egal für welches Wallet man sich entscheiden: Wichtig ist darauf zu achten, es nur direkt beim Hersteller oder bei einem offiziellen und seriösen Vertriebspartner (zB bitConsult für die Schweiz) zu erwerben. Überprüfen Sie die Verpackung und das Produkt vor der Einrichtung ausserdem auf mögliche Manipulationen und bewahren Sie alle sensiblen Daten stets geschützt auf.

Weitere Hardware-Wallets:

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.