Interesse an Kryptowährungen ungebrochen

Der Bitcoin-Hype: Die Begeisterung der Schweizer rund um Kryptowährungen ist ungebrochen. Trotz Gefahr einer Blase und den grossen Schwankungen gaben 92% der Befragten an, sich vorstellen zu können, den Kauf von Kryptowährungen einmal auszuprobieren. 9 Prozent hatten sogar schon Käufe getätigt, 11 Prozent haben fest vor, im nächsten Jahr in Bitcoins zu investieren.

Besonderes Interesse bei den Jungen

Vor allem die junge Generation ist Kryptowährungen nicht abgeneigt. So sagte jeder Fünfte unter 36 Jahren, dass er in Kryptowährungen investieren möchte. Zum Vergleich: Bei der Gruppe ab 55 Jahren sind es nur noch 5%. Zudem gibt es Unterschiede bei den Geschlechtern. Sind es bei den Frauen 8 Prozent, die in Kryptowährungen investieren wollen, sind es bei den Männer rund 15%. Diese Diskrepanz zeigte sich auch bei der Frage, ob bereits in Bitcoins oder andere digitale Währungen investiert wurde. So haben bereits 13 Prozent der Männer Kryptowährungen gekauft; bei den Frauen sind es lediglich fünf Prozent. Fazit der Befragung: Der Bitcoin-Hype in der Schweiz hält auch 2018 an.

Infografik: Bitcoin-Hype auch in der Schweiz ungebrochen | Statista

Quelle: Statista / Comparis / Innofact AG

Methodik 

Die Befragung wurde im Dezember 2017 vom Marktforschungsinstitut Innofact AG im Auftrag von comparis.ch bei 1’034 Personen in allen Regionen der Schweiz durchgeführt und wurde bevölkerungs-repräsentativ nach Geschlecht, Alter und Wohnregion quotiert. Befragt wurden Internetnutzer von 18 bis 74 Jahren in der Schweiz.

Jetzt Beitrag teilen

CoinPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu