In immer mehr Ländern der Welt scheint Bitcoin eine wichtigere Rolle einzunehmen. Insbesondere in Lateinamerika nimmt die Bitcoin-Adoption weiter Formen an. Nun gibt es gute Nachrichten aus der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro. Bürgermeister Eduarde Paes will Rio de Janeiro nämlich zu einem Zentrum für Kryptowährungen verwandeln.

Rio de Janeiro plant Bitcoin-Reserven

In seiner Rede auf der Konferenz Rio Innovation Week am Donnerstag kündigte Bürgermeister Eduardo Paes viele Veränderungen an. Rio de Janeiro plane, ein Prozent seiner Staatsreserven in Bitcoin zu investieren. Damit wäre Rio de Janeiro die erste brasilianische Stadt, in der dies so gehandhabt wird.

Anbieter aus Österreich - spezialisiert auf den Handel mit Bitcoin, Ethereum und vielen weiteren Kryptowährungen und kostenloser Wallet angeboten.

97% 5.0 out of 5.0 stars5.0 Bewertung lesen

Paes sagte: „Wir werden Crypto Rio ins Leben rufen und 1 Prozent in Kryptowährungen investieren.“ Dass es auch in den USA Bürgermeister gibt, die sich für Kryptowährungen einsetzen, ist keine neue Erkenntnis. Neben Eric Adams, Bürgermeister von New York City, ist vor allem Francis Suarez für seinen Bitcoin-Enthusiasmus bekannt. Auch dieser hatte bereits in einem Interview gegenüber Fox Business erklärt, dass sie die Möglichkeit prüfen, das eigene Investitionsportfolio zu diversifizieren. Eingeführt hat Miami dies jedoch noch nicht.

Nach dem Vorbild von Miami will Rio nun das nächste Technologie- und Kryptowährungszentrum in Südamerika werden. In seiner Rede auf der Konferenz sagte Bürgermeister Paes dazu: «Rio de Janeiro hat alles, was es braucht, um die Tech-Hauptstadt von Südamerika zu werden. Veranstaltungen wie die Rio Innovation Week tragen dazu bei, das Image der Stadt als perfekter Ort zum Arbeiten, Leben und Innovieren zu stärken.»

Bitcoin Adoption: Rabatte für Steuerzahlungen in BTC

Weiterhin habe die Stadtverwaltung erwogen, zusätzliche Rabatte für Steuerzahlungen in Bitcoin anzubieten. Dies erklärte Rios Finanzminister Pedro Paulo und der Sekretär für wirtschaftliche Entwicklung, Innovation und Vereinfachung, Chicão Bulhões. Schon heute erhalten die Einwohner Rios einen Rabatt von 7 % auf die Grundsteuer, aber nach den neuen Regeln könnte dieser Rabatt bis zu 10 % betragen, wenn mit Bitcoin bezahlt wird. Den Vertretern zufolge soll der Steueranreiz Krypto-Unternehmen aus der Region dazu bewegen, nach Rio zu ziehen.

Weitere Krypto News

Jetzt Beitrag teilen

CoinPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu