fbpx
Home News Über 11.000 Franken – Der Bitcoin Run geht weiter

Über 11.000 Franken – Der Bitcoin Run geht weiter

von Paul

Dies zeigt auch die Berichterstattung und die Such-Anfragen auf Google.

Über 11.000 Franken - Der Bitcoin Run geht weiter

Auch heute kannte der Kurs der digitalen Leitwährung nur eine Richtung nach oben. Zwischenzeitlich bei über 11.150 Franken liegt er aktuell immer noch bei über 11.000 pro Bitcoin. Das Wachstum erinnert immer mehr die absolute Hochphase Ende 2017, Anfang 2018. So legte BTC allein in der letzten Woche um fast 25%. Scheinbar mühelos passiert der Kurs den nächsten Meilenstein.

Mit diesem Wachstum hat der BTC aber keineswegs den Run mit dem grössten Wachstum der letzten 24 Stunden gewonnen. Dort liegen HyperCash (HC), VeChain (VET) und ChainLink (LINK). Gerade letztere Kryptowährung konnte in den letzten Wochen immens zulegen. Dies aufgrund einer bekanntgewordenen Zusammenarbeit mit Google. Seit Kurzem bieten zudem nun auch Bitpanda und Coinbase den Kauf und Verkauf von ChainLink (LINK) an.

Die Gewinner der letzten 24h

Die Gewinner der letzten 24h

Wie geht es weiter?

Geht das Wachstum ungebremst weiter, ist eine Pause angesagt oder kommt es vielleicht sogar zum Rückzug? Umso weiter der Kurs steigt, umso höher auch die Gefahr für eine Korrektur. Da doch einige Marktteilnehmer ihre Gewinne realisieren werden und Coins verkaufen werden. Dies muss aber nicht unbedingt schlecht. So schreibt der bekannte Ökonom und Trader Alex Krüger auf Twitter:

Mit dem Kurs steigt die Aufmerksamkeit

Dass der Mensch manchmal etwas unlogisch agiert ist hinlänglich bekannt. Dies lässt sich in vielen Lebenssituationen beobachten. Natürlich auch, wenn es um Kryptowährungen und deren Kurse geht. So haben sich die Vorteile der Blockchain und damit diese von Bitcoin, Ethereum und Co. ja nicht geändert, aber dennoch steigt das Interesse immer exponentiell mit dem Kurs. Dies zeigt bereits ein kurzer Blick auf die Google Trends. Dort sind die Suchanfragen nach bitcoin in den letzten Wochen merklich angestiegen. Ein untrügliches Zeichen der steigenden Aufmerksamkeit. Die Anzahl der Suchanfragen liegt aber noch weit unterhalb der Hochphase Ende 2017. Dies könnte ein Zeichen sein, dass das Wachstum nachhaltiger ist. Damals explodierten die Anfragen wahrscheinlich auch, weil sich viele Glücksritter in den Markt stürzten um den schnellen und grossen Gewinn zu machen. Dies spricht für eine gewisse Gesundheit im Markt.

Anfragen nach "Bitcoin" auf Google

Anfragen nach „Bitcoin“ auf Google

Ein weiteres Zeichen für die wieder ansteigende Aufmerksamkeit rund um Kryptowährungen und speziell Bitcoin: Grosse Mainstream-Medien berichten wieder über digitale Währungen. Angefangen bei der deutschen Bildzeitung, über die Krone aus Österreich und auch die renomierte NZZ in der Schweiz. Alle thematisieren digitale Währungen und Bitcoin besonders in den letzten Tagen in ihren Publikationen.

zu den aktuellen Kursen

Mehr News rund um Kryptowährungen

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.