Home Insights Das Krypto-Update Woche 51: Bitcoin, Ethereum und Tezos

Das Krypto-Update Woche 51: Bitcoin, Ethereum und Tezos

von Paul

Das Krypto-Update zur Woche 51: Mit Bitcoin, Ethereum, Tezos und weiteren wichtigen Ereignissen, die Kurse und den Markt beeinflusst haben.

Das Krypto-Update Woche 51: Bitcoin, Ethereum und Tezos

Das Krypto-Update zur Woche 51: Mit Bitcoin, Ethereum, Tezos und weiteren wichtigen Ereignissen, die Kurse und den Markt beeinflusst haben:

Tezos im Fokus

Die Krypto-Woche war nicht wirklich spektakulär, wenn man einen Blick auf die Kursverläufe wirft. Während der Bitcoin sich im Bereich zwischen 7100 und 7600 USD bewegte, passte sich die Mehrzahl der Altcoins an. Eine Ausnahme stellte hierbei der Tezos-Coin (XTZ) dar. Mit einem Kurszuwachs von über 25 Prozent gelang Tezos der Sprung in die Top 10. Und dafür gab es gute Gründe. Die Krypto-Börse Kraken bietet seinen Usern seit dem 13.12. das Tezos-Staking an. User, die ihre Tezos auf der Exchange lagern, können nun Rewards verdienen. Die jährliche Rendite wird mit 6 Prozent angegeben. Somit folgt Kraken Coinbase und Binance, die das Tezos-Staking ebenfalls implementiert hatten. Der Trend geht in Richtung Staking und Proof-of-Stake Rewards werden auf den grossen Börsen immer beliebter.

Krypto-Update: Bitcoin in Seitwärtsbewegung

Der Bitcoin-Chart verhielt sich in den den vergangenen 7 Tagen ruhig und pendelte in einem überschaubaren Rahmen. Zum Wochenabschluss liegt der Preis bei einem Wert von 7129,54 USD. Dieser Wert impliziert einen wöchentlichen Kursverlust von ca. 500 USD, ein überschaubarer Betrag am volatilen Krypto-Markt. Die Marktkapitalisierung liegt bei einem Wert von ca. 128 Mrd. USD.  Knappe zwei Drittel der Gesamtmarktkapitalisierung kommen aus BTC-Investments. Dies entspricht einem BTC Dominanz Index von ca. 66,5 Prozent. Ein signifikantes Bild für das Jahr 2019. Während sich der meisten Anleger auf den Bitcoin konzentrieren, leiden die meisten Altcoins im Hintergrund.

Ethereum kämpft

Die Bitcoin Dominanz lässt sich am Ethereum-Kurs nachvollziehen. Auch in dieser Woche folgte der Nr.1-Altcoin dem Bitcoin quasi auf Schritt und Tritt. Dabei verliert ETH immer mehr Boden auf die wichtige 150 USD-Grenze. Aktuell ist der Kurs auf einen Wert von ca. 140 USD notiert. Insgesamt bedeutet dies einen Kursverlust von über 90 Prozent in Bezug auf das Allzeithoch aus dem Januar 2018. Das kommende Jahr könnte sich als wegweisend entpuppen. Mit „Ethereum 2.0“ plant man ein wichtiges Update. Im Mittelpunkt stehen dabei der Wechsel von Proof of Work zu Proof of Stake und die Skalierbarkeit.

Krypto-Update: Weitere Nachrichten aus dem Cryptospace

Während sich die Kursverläufe in den vergangenen sieben Tagen ruhig verhielten, sorgten neue Nachrichten für mehr Aufregung. So führte die US-IRS ein neues Formular ein, das mehr Informationen von Bitcoin-Inhabern fordert. Gesetzgeber aus der ganzen Welt arbeiten weiterhin an Regulierungen und Definitionen für Kryptowährungen. Zuletzt zeigte sich die Ukraine offener zu diesem Thema. Weitere Meldungen kamen aus China. Ca. 66 Prozent der gesamten Bitcoin Hash Rate kommen mittlerweile aus der Volksrepublik. Dieser Wert geht aus einem Reuters-Report hervor. Für Aufregung sorgte zudem MATIC, nachdem das Unternehmen kurzerhand 70 Prozent der eigenen Coinbestände vernichtete. Der Kurs reagierte prompt mit einem enormen Pump, welcher durch einen noch stärkeren Abwärtstrend egalisiert wurde. Aktuell rangiert der MATIC-Coin auf Position 93 in den Crypto-Charts.

Gesamtmarktkapitalisierung fällt weiter

Die Gesamtmarktkapitalisierung rutschte in dieser Woche weiter unter die wichtige 200 Mrd. USD-Marke. Aktuell liegt diese bei ca. 194 Mrd. Es scheint so, als würden viele Anleger ihr Geld aus dem Markt ziehen. Kein ungewöhnliches Verhalten gegen Jahresende.

Nach dem Krypto-Update: Noch mehr Krypto-News

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.