Ethereum: Seit London-Upgrade 5 Milliarden US-Dollar in ETH verbrannt

Ethereum: Seit London-Upgrade 5 Milliarden US-Dollar in ETH verbrannt

Einen wesentlichen Einfluss auf den Kurs einer Kryptowährung hat die Umlaufmenge. Während diese beim Bitcoin auf 21 Millionen BTC begrenzt ist, verzichten einige Kryptowährungen auf eine Obergrenze. Beispiele hierfür sind Dogecoin oder Ethereum. Dennoch haben die Entwickler mit einem Upgrade eine Lösung gefunden, damit der steigenden Umlaufmenge etwas gegen steht. Durch EIP-1559 (Ethereum Improvement Proposals“) werden täglich Millionen ETH verbrannt, sodass die Umlaufmenge nicht mehr ganz so schnell ansteigen soll.

Verbrannte ETH sind mehr als 5 Milliarden US-Dollar wert

Es befinden sich aktuell rund 118,9 Millionen ETH im Umlauf. Pro Tag werden mittlerweile zwischen 3 und 17 Tausend ETH verbrannt. Es gibt tatsächlich sogar kleinere Zeitrahmen, in denen mehr ETH verbrannt wird als neue Coins in Umlauf kommen. Dadurch entwickelt Ethereum zumindest teilweise einen leicht deflationären Charakter, wodurch der Preis pro Coin aufgrund der sinkenden Umlaufmenge weiter steigen kann.

Darauf hatten viele Anleger spekuliert. Tatsächlich zeigt sich jedoch, dass die Phasen, in denen die Umlaufmenge an ETH sinkt, eher sehr kurz andauern. Daher steigt auch die Umlaufmenge an ETH weiter.

Die Gebührenstruktur hat sich derweil seitdem nicht verbessert. Das war allerdings auch die Hauptaufgabe durch dieses Update. Vielmehr sollte es darum gehen, dass Miner nicht mehr bevorzugt Transaktionen mit höheren Gebühren bearbeiten. Die Gebühren sollten transparenter für die Nutzer werden.

Ethereum Kurs lässt federn

Derweil müssen sich Anleger mit einem Minus von rund fünf Prozent beim Ethereum Kurs zufriedengeben. So notiert die zweitgrösste Kryptowährung aktuell bei rund 3.900 US-Dollar. Das Allzeithoch von 4891 US-Dollar, das am 16. November 2021 erreicht wurde, gerät damit zunehmend ausser Reichweite.

Ethereum
M-Cap | CHF 234.348.349.490
CHF 1.937,59
2,35%

Jetzt Ethereum kaufen

Viele Anleger warten gespannt auf das Jahr 2022 und dem damit einhergehenden Merge der beiden aktuell separat laufenden Chains. Das Staking im Rahmen von Ethereum 2.0 ist bereits möglich, die endgültige Ankopplung an das Ethereum-Netzwerk findet zusammen mit den Shard Chains allerdings erst frühestens 2022 statt.

 


Manchmal ist es durchaus etwas schwierig, den perfekten Kurs zum Kauf einer Kryptowährung zu erwischen. Wenn Du Dir unsicher bist, wann Du in ein Asset investieren solltest, schau Dir unbedingt unseren Artikel zum Bitcoin Sparplan und dem Cost-Average-Effekt an.

Jetzt Beitrag teilen

CoinPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu