Goldman Sachs: Bitcoin übertrifft alle anderen Kapitalmärkte in 2021

Goldman Sachs: Bitcoin übertrifft alle anderen Kapitalmärkte in 2021

Immer wieder kommen Debatten auf, ob Bitcoin das neue Gold ist. Während Gold die Nase vorn hat, was die gesamte Marktkapitalisierung angeht, ist Bitcoin das performancestärkste Asset seit Bestehen. Die neuesten Daten von Goldman Sachs zeigen, dass Bitcoin seine Position als Wertaufbewahrungsmittel bei vielen Anlegern gefestigt hat.

Neuartige Memecoins führen den Weg an

Die Marktvolatilität des letzten Jahres brachte einige unwahrscheinliche Gewinner in der Kryptoindustrie hervor. Insbesondere Memecoins sorgten dabei für Furore. Während die Kurse von Kryptowährungen wie Shiba Inu (SHIB) oder Floki und Dogecoin sich vervielfachten und Ihre Kurse um mehrere tausend Prozent steigern konnten, wirken die rund 60 Prozent Kursgewinn beim Bitcoin eher bescheiden.

Bitcoin
M-Cap | CHF 435.174.704.200
CHF 22.754,46
1,51%

Jetzt Bitcoin handeln

Dennoch zeigt sich bei einem tieferen Blick in die Daten, dass Bitcoin bei traditionellen Anlegern immer beliebter wird. So sehen viele von ihnen Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel, das sich besser entwickelt als alle Kapitalmärkte.

Bitcoin an der Spitze der Kapitalmärkte

Laut der Goldman Sachs 2021 Return Scorecard erzielte Bitcoin im vergangenen Jahr eine Rendite von über 60 Prozent. Damit liegt Bitcoin an der Spitze aller Kapitalmärkte, einschliesslich Benchmark- und thematischer Aktienkörbe. Globale Indizes wie der Nasdaq, der Russell 1000 und der S&P 500 wiesen alle Renditen von weniger als 30 Prozent auf.

Selbst hochwertige Aktienkörbe wie der FAAMG fielen mit einer Rendite von nur 37 Prozent im Jahr 2021 weit über den Bitcoin hinaus.

Gold verliert seine Dominanz

Laut der Rendite-Scorecard 2021 der Bank übertraf die Rendite von Bitcoin im vergangenen Jahr alle Kapitalmärkte. Einschliesslich der globalen Indizes S&P 500 und Nasdaq sowie Aktien des traditionellen Werteaufbewahrungsmittels FAAMG.

Der grösste Verlierer war im Jahr 2021 derweil Gold. Mit einer Rendite von nur vier Prozent ist Gold ganz unten – direkt neben den 10-jährigen Staatsanleihen. Dies steht im Einklang mit der allgemeinen Marktstimmung gegenüber Gold, wo immer mehr Anleger die Anlageklasse als Wertaufbewahrungsmittel aufgeben. (mck)

Weitere Krypto News


Tipp: Manchmal ist es durchaus etwas schwierig, den perfekten Kurs zum Kauf einer Kryptowährung zu erwischen. Wenn Du Dir unsicher bist, wann Du in ein Asset investieren solltest, schau Dir unbedingt unseren Artikel zum Bitcoin Sparplan und dem Cost-Average-Effekt an. Der Artikel ist ebenso auf Ethereum und andere Kryptowährungen übertragbar.

Jetzt Beitrag teilen

CoinPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu