Terra (LUNA) mit neuem Allzeithoch – zweitgrösste Plattform nach Ethereum

Terra (LUNA) mit neuem Allzeithoch - zweitgrößte Plattform nach Ethereum

Wie die Daten von Defillama zeigen, ist Terra gemessen an den eingesetzten Mitteln mittlerweile die zweitgrösste Smart Contract-Plattform. Mit einem Wert von 16,6 Milliarden US-Dollar lässt Terra nun Binance Smart Chain hinter sich. Terras Total Value Locked (TVL) ist in den letzten 24 Stunden um 19,46 Prozent gestiegen und damit schneller als die gesamte Konkurrenz.

Mit einem Wert von 7,14 Milliarden US-Dollar ist Anchor das beliebteste Protokoll im Terra-Netzwerk. Anchor ist ein Sparprotokoll, welches durch die Hinterlegung des algorithmischen Stablecoins UST ermöglicht niedrig volatile Renditen zu erhalten.

Das Liquid Staking-Protokoll Lido und die dezentrale Börse Terraswap liegen auf den Plätzen zwei und drei. Das Protokoll Astroport, ein Automated Market Maker (AMM), der sich bisher noch in einer frühen Phase befindet, verzeichnet mittlerweile auch schon Kapitalzuflüsse in Höhe von einer Milliarde US-Dollar. Solana und Avalanche, zwei weitere beliebte Smart-Contract-Plattformen, liegen mit 11,92 Milliarden US-Dollar beziehungsweise 11,84 Milliarden US-Dollar an TVL hinter Terra und Binance Smart Chain zurück.

Kryptowährung mit neuem Allzeithoch

Während der breitere Kryptowährungsmarkt in der Flaute steckt, ist LUNA, der native Token des Terra-Netzwerks, in der vergangenen Woche um 22 Prozent gestiegen. Somit erreichte LUNA ein neues Allzeithoch. Mit über 27 Milliarden US-Dollar bleibt sie die neuntgrösste Kryptowährung nach Marktkapitalisierung. Avalanche (AVAX) liegt knapp dahinter auf dem zehnten Platz.

Terra
M-Cap | CHF 1.016.278.930
CHF 0,000156
19,38%

Am Kurs partizipieren und Terra kaufen? Dies geht beispielsweise über Bitpanda.

Die Verbesserungen am Mainnet sind wohl die Gründe für den Preisanstieg. In den letzten Monaten hatte Terra mehrere Updates wie Colombus-5, Wormhole v2 und ein Inter-Blockchain Communication (IBC)-Protokoll vorgenommen. Die ausgelöste Rallye von LUNA könnte auf die erste der Aktualisierungen zurückgeführt werden. Hier wurde nämlich ein Brennmechanismus in das Netzwerk programmiert. Dieses Upgrade führte wiederum dazu, dass LUNA zu einem deflationären Vermögenswert aufstieg. Und auch in Zukunft wird es wohl unter Kaufdruck stehen.

Decred (DCR), der native Token der gleichnamigen Hybrid-Blockchain, stiehlt jedoch derzeit die Show mit einem plötzlichen Kursanstieg von 52,73 Prozent, der ihm den Wiedereinstieg in die CoinMarketCap Top 100 ermöglichte.

Was ist Terra (LUNA)?

Bei Terra handelt es sich um ein Blockchain-Protokoll. Verwendet werden Stablecoins, die an Fiat-Währungen gebunden sind. Die Entwicklung war im Jahr 2018 gestartet, ehe 2019 der offizielle Mainnet-Start im April folgte. Ab September 2019 startete man schliesslich mit dem Angebot an Stablecoins an. Diese sind beispielsweise an den US-Dollar gebunden.

Um den Preis der Stablecoins des Protokolls stabil zu halten, kommt Terras natives Token LUNA ins Spiel. Zudem bietet man den Inhabern auch die Möglichkeit Governance-Vorschläge einzureichen und darüber abzustimmen. Was wiederum die Funktionalität eines Governance-Tokens verleiht. Somit offeriert das Terra-Protokoll ihren Anlegern eine Gewinnerzielung durch die Prägung von USD-gebundenen Stablecoins und die Umwandlung in LUNA. (mck)

Weitere Krypto News

Jetzt Beitrag teilen

CoinPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu