Home News Versicherungen mit Bitcoin zahlen? Axa Schweiz macht es möglich

Versicherungen mit Bitcoin zahlen? Axa Schweiz macht es möglich

von Redaktion CoinPro.ch

Axa Schweiz bietet als erste Allbranchenversicherung an, Rechnungen in Bitcoin zu bezahlen. Die Abwicklung erfolgt mit Bitcoin Suisse.

Logo der Axa Schweiz

Wieder ein kleiner bis mittelgrosser Schritt auf dem Wege zur Adoption von Kryptowährungen in der Gesellschaft. Wie Axa Schweiz kommuniziert, ist es ab sofort möglich Versicherungen mit Bitcoin zu zahlen. Laut eigener Aussage gehört Axa Schweiz damit zu den Vorreitern.

Erweiterung der Zahlungsoptionen und ein positives Image

Ziel der Versicherungskonzerns ist es, auf das wachsende Kundenbedürfnis nach mehr Wahlfreiheit im Zahlungsverkehr zu reagieren. Es ist ein wachsendes Bedürfnis, welches Kunden haben. Dies wurde in einer Befragung 2019 von Personen zwischen 18 und 55 Jahren zum Thema Kryptowährungen identifiziert. Schon vor zwei Jahren gaben gaben rund 30 Prozent der befragten Personen an, selbst im Besitz davon oder daran interessiert zu sein. Als Folge daraus haben die Verantwortlichen beschlossen, ihren Kunden:innen zu ermöglichen, ihre Rechnungen auch in Bitcoin zu zahlen. Diese Zahlungsoption wurde bereits Anfang April implementiert und steht allen privaten Kunden:innen zur Verfügung.

Damit reagiert die AXA auf das wachsende Bedürfnis ihrer Versicherten nach alternativen Lösungen im Zahlungsverkehr, wobei neue Technologien eine immer grössere Rolle spielen

sagt Claudia Bienentreu, Head Open Innovation bei der AXA Schweiz. Und damit wird auch klar, dass diese Meldung auch auf das Image des Unternehmens als Innovationstreiber einzahlen soll.

Zusammenarbeit mit Schweizer Unternehmen

Im Hintergrund arbeitet Axa mit dem Schweizer Anbieter inapay zusammen. Dieser wickelt die Bitcoin-Zahlungen ab über ihre Infrastruktur ab. Auch wenn dieser Schritt ein weiteres Signal für die fortschreitende Adoption ist, geht die Axa wenig Risiko ein. Denn die Versicherung selbst wird kein eigenes Wallet haben und die Bitcoin halten. Denn die Bitcoin werden mit Hilfe vom Krypto-Broker Bitcoin Suisse direkt wieder in Schweizer Franken gewandelt. Zudem betont die Versicherung, dass im Moment nur Zahlungen in Bitcoin möglich sind. Zahlungen mit anderen bekannten Kryptowährungen wie Ethereum oder Cardano sind nicht möglich.

Axa Versicherung ist keine Unbekannte

Bereits in der Vergangenheit hat sich die Versicherung bereits mit verschiedenen anderen Initiativen in der Krypto- und Blockchain-Ökonomie einen Namen gemacht. So ist man bereits seit längerem im Verein cardossier um ein Blockchain-basierten Ökosystem rund um den Lebenszyklus eines Autos.

Lesenswert: Cardossier.ch: Blockchain für die Schweizer Automobilbranche

Mehr Crypto-News aus der Schweiz

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen