Home Kurse Der aktuelle NEM (XEM) Kurs

Der aktuelle NEM (XEM) Kurs

von Redaktion CoinPro.ch

Die Gründer der Währung verfolgen das Ziel, eine nachhaltige, gerechte Wirtschaftsordnung zu erstellen mit Hilfe der Blockchain.

NEM (XEM) Kurs

Am 31.03.2015 brachte das Entwicklerteam im Rahmen des Projekts New Economy Movement die gleichnamige Kryptowährungen an den Markt. Mehr Gerechtigkeit innerhalb der globalen Wirtschaft war eines der Ziele, dass die Gründer mit dem Modell verfolgten. Zunächst hatten die Gründer aus Asien im Sinne, mit NEM einen Ableger (Fork) der zwei Jahre früher gestarteten Digitalwährung Nxt zu schaffen. Das Rennen machte letzten Endes eine eigenständige Entwicklung mit einem ebenso selbst erarbeiteten Code als technologische Grundlage. Ausgangspunkt der Idee war die sogenannte Bewegung unter demselben Namen New Economy Movement. Hinter der Blockchain-basierten Währung steht die NEM Foundation.

NEM
M-Cap | CHF 3.475.927.287
CHF 0,412108
9,76%

XEM bei Bitpanda kaufen 

Entstehung des NEM Coins ab 2015

Die für New Economy Movement und die Währung NEM (XEM) verantwortlichen Krypto-Experten hatten insbesondere die Erarbeitung einer besseren und innovativeren Blockchain-Technologie im Sinn. So sollten zum Beispiel bekannte Probleme anderer bereits etablierter Systeme wie Bitcoin und Ethereum beseitigt werden. Gerade in puncto Effizienz verfolgten die Entwickler die eigenen Ziele hochgesteckt. Als potentielle Nutzer der Blockchain zielt NEM nicht zuletzt auf Unternehmen ab. Diskussionen über Schwachstellen, aber auch erkennbarer Positivmerkmale bestehender Blockchain-Modelle waren Ausgangspunkt der NEM-Entwicklung. Ein wichtiger Bestandteil des Netzwerks ist das Format EigenTrust++, das als überarbeitete Version von EigenTrust durch einen speziellen Algorithmus Vertrauen innerhalb der Community und bezüglich der wechselseitigen Verwaltung der Blockchain bzw. der eingebundenen Knoten dient.

Eine Parallele zu anderen Kryptowährungen wie Ripples XRP Coin zeichnet sich rund um den NEW Kurs dahingehend ab, dass auch die NEM-Menge zum Zeitpunkt des Marktstarts auf 8.999.999.999 Einheiten begrenzt wurde. Unbekannt war diesbezüglich zu Beginn, welche Menge NEM mit Blick auf weitere Neuentwicklungen des Systems als Rücklage reserviert wurden.

Zur Website von XEM

Vorteile des NEM Coins im Überblick:

  • NEM zielt auf Blockchain-interne Anwendungs-Gerechtigkeit ab
  • Proof of Importance ermöglicht einfache Blockchain-Beteiligung
  • System setzt auf komplett eigene Code-Programmierung
  • NEM Coin auf den allermeisten grossen Kryptobörsen handelbar
  • geringerer Bedarf an Rechenleistung als beim Proof of Work-Ansatz

Geschichte und Technik hinter dem Coin

Nach Markteinführung des NEM Coins (XEM) und der Blockchain des Netzwerks dauerte es nicht lange, bis das System schrittweise viele Fans gewann. Die Tatsache, dass statt des Proof of Work-Algorithmus auf die Variante Proof of Importance vertraut wird, sorgt dafür, dass Nutzer durch die Zahlung ihrer Transaktionen sowie das jeweilige Volumen Ihrer Aktivitäten Einfluss auf die Blockchain nehmen. Dies war schon in den Anfangstagen ab 2015 in Verbindung mit dem eigenständigen Code des Systems für viele Nutzer ein wichtiger Vorteil der NEM-Community gewesen. Interessant war und ist in diesem Zusammenhang auch gewesen, dass das New Economy Movement Zahlungs-Eigenschaften von Währungen wie dem Bitcoin mit positiven Ansätzen wie Ethereums Smart Contracts kombiniert. Vor allem im Bereich der Verwendung für Zahlungen über Grenzen hinweg erweist sich NEM damals wie heute als vielversprechend. System-bedingt kommt das Netzwerk ohne Mining (das Schürfen neuer Münzen) aus. Die Entwickler stellten gleich zu Beginn die Versorgung mit der kompletten Coin-Reserve sicher.

Einmal mehr zeichnet sich dadurch eine Ähnlichkeit zum Ripple-Universum ab. Der Zugriff auf das P2P-Netzwerk erfolgt über die NanoWallet, die hier die Funktion eines Clients innehat. Ein wesentlicher Aspekt des Systems ist darin zu sehen, dass Nutzer durch grössere Bestände nicht mehr Einfluss innerhalb der Blockchain geltend machen können. Anstelle des vielfach üblichen Minings tritt im NEM-System das sogenannte Harvesting. Sogenannte Harvester können ab einem Guthaben von 10.000 NEM aufwärts eigenständig Blöcke erstellen, wobei das Generieren in Form von anteiligen Auszahlungen der Gebühren von Transaktionen belohnt wird. Auch können diese Nutzer mittels höherer Durchsatzraten auf Basis von Supernodes bessere Belohnungen verbuchen im Netzwerk verbuchen. Die Entstehung neuer Blöcke erfolgt ausserdem im Minutentakt und damit sogar schneller als in Systemen wie Litecoin.

XEM bei Bitpanda kaufen

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen