Home Kurse Der tagesaktuelle AVAX Kurs – Was ist Avalanche?

Der tagesaktuelle AVAX Kurs – Was ist Avalanche?

von Redaktion CoinPro.ch

Avalance führt verschiedene Blockchains zusammen um eine möglichst barrierefreie Zusammenarbeit von DeFi, Finanzen und anderen Transaktionsbasierten Dienstleistungen zu ermöglichen.

Logo von Avalanche (AVAX)

Das Netzwerk Avalanche findet sich neben anderen Systemen der Kryptowelt auf der Liste der jungen Plattformen des Marktes wieder. Das Projekt gehört zu jenen, deren Wurzeln nicht im asiatischen Raum zu finden sind. Stattdessen stammen die Ansätze von Entwicklern aus den USA. Ein Aspekt, der in Verbindung mit Avalanche um dem Token AVAX auffällt, ist der akademische Hintergrund. Denn Netzwerk-Gründer Emin Gün Sirer ist an der renommierten US-amerikanischen Hochschule Cornell University tätig. Neben einer sehr hohen Bearbeitungsrate pro Sekunde im System zeichnet sich das Projekt Avalanche AVAX zusätzlich dadurch aus, dass das Projekt gleich auf verschiedenen Blockchains fusst.

Avalanche
M-Cap | CHF 14.601.080.370
CHF 65,97
9,89%

Am Kurs partizipieren und AVAX kaufen? Dies geht beispielsweise über Bitpanda.

Entstehung von Avalanche seit 2020

2020 bezieht sich hier auf den eigentlichen Projektstart. Den Startschuss zur Planungsphase für Avalanche AVAX hatte der Gründer und Informatiker Sirer hingegen gut zwei Jahre zuvor gegeben. Wie bei vielen Krypto-Netzwerken hatte es auch in diesem Zusammenhang zwischenzeitlich mehr oder weniger grosse Hürden gegeben, die das Team rund um Professor Sirer nehmen musste. Mittlerweile erfreut sich das Netzwerk zunehmender Beliebtheit – die Aktivität der Entwickler nimmt entsprechend ihrerseits konstant zu. Einer der zentralen Ansätze des Systems Avalanche und des nativen Token AVAX: Transaktionen sollen in einem Umfeld, in dem die rechtliche Lage für den Einsatz digitaler Währungen uneinheitlich ist, schneller und nahtlos abgewickelt werden. Im Bereich der Smart Contracts werben die Entwickler von Avalanche aktuell (Stand: 10/2021) mit den kürzesten Ausführungszeiten am Markt. Pro Sekunde können bis zu 4.500 Transaktionen verarbeitet werden.

Wie erwähnt setzt Avalanche unterschiedliche Blockchains ein, um hohe Verarbeitungsraten zu erreichen. Die Netzwerk-Geschwindigkeit betreffend lässt Avalanche laut Analysten nicht nur zahllose andere Coins und Token hinter sich. Auch im Vergleich zu diversen Kryptobörsen schneidet das mehrgleisige Blockchain-System gut ab. Da der AVAX Token erst seit kurzem im Kryptouniversum vertreten ist, liess er eine eindrucksvolle Nachfrageentwicklung erkennen. Der AVAX Kurs bewegte sich bis Anfang 2021 in einer Seitwärtsphase. Im Frühjahr 2021 folgte der erste massive Ausbruch, bevor der Sommer eine Korrekturphase brachte. Seite Ende August – also pünktlich zum ersten Jahrestag – verbuchte der Token mehrere vorläufige Rekorde. Bei Redaktionsschluss waren von maximal 700 Millionen Einheiten rund 390 Millionen verfügbar. Die Marktkapitalisierung lag knapp über 14,5 Milliarden US-Dollar. Damit lag Avalanche (AVAX) in der Top 15 der führenden Kryptowährungen.

Vorteile von Avalanche AVAX im Überblick:

  • Verwendung unterschiedlicher Blockchains
  • Avalanche AVAX verbindet Vorzüge verschiedener Konsensmechanismen
  • gute Möglichkeiten zur Entwicklung eigener dApps im Netzwerk
  • dezentrale Börse Pangolin DEX erlaubt günstige & schnelle Transaktionen
  • steigende Zahl der Avalanche-Unterstützer in der Kryptowelt

Geschichte und Technik hinter Avalanche (AVAX)

Avalanche-Vordenker Emin Gün Sirer ist in der Kryptowelt kein Unbekannter. Sein Name findet sich neben Maofan Yin und Kevin Sekniqi zugleich auf der Liste der „Väter“ von Ava Labs. Insofern ist die namentliche Ähnlichkeit zwischen Ava Labs und AVAX keine wirkliche Überraschung. Bevor Avalanche das Licht der Welt erblickte, hatte es bereits die Kryptowährung Karma gegeben, deren Wurzeln im Grunde noch weiter zurückreichen als die der weltweit ersten Digitalwährung Bitcoin. Nach Überarbeitungen des zugrundeliegenden Papiers zum Projekt kam es im April 2020 zum Start eines Testnetzes. Bis zum AVAX Initial Coin Offering (ICO) dauerte es nochmals etwa ein Jahr. Nach erfolgreicher Finanzierungsrunde mit einem Ergebnis von 42 Mio. USD wurde im September 2021 das Avalanche-Mainnet freigegeben. Dadurch erklärt sich auch der Boom des AVAX Kurses im selben Zeitraum. Neben verschiedenen Blockchains setzt Avalanche einen Proof-of-Stake-Konsensmechanismus (PoS) ein. Die Entwickler haben sich beim AVA-Konsens-System für eine Kombination unterschiedlicher PoS-Mechanismen entschieden. Erwähnt sei der Bitcoin-Konsens „Nakamoto“.

Wer den AVAX Token nutzt, profitiert durch so von hohen Transaktionsgeschwindigkeiten bei hohen Sicherheitsstandards. Auch gilt das Projekt Avalanche dank der technologischen Ausrichtung als sehr energieeffizient. Das Konsens-Netzwerk erlaubt aber nicht nur schnelle Transaktionen. Weiterhin lassen sich via AVA sehr komfortabel dApps entwickeln, um so sozusagen „Netzwerke im Netzwerk“ entstehen zu lassen. Neben Bitcoin und anderen Kryptowährungen spielt längst der ETH Coin im Netzwerk eine wichtige Rolle. Die Entwickler bezeichnen Avalanche als „Internet des Geldes“. Zurecht. Denn das System wird nicht nur zusehends zu einem zentralen Platz für die Vergabe von P2P-Darlehen auf Kryptobasis. Zukünftig könnte das Blockchain-Netzwerk zu einer führenden Kryptobörse werden, auf der neben digitalen Fiatwährungen getauscht werden. Die dezentrale Börse Pangolin DEX dient dabei als günstiger und schneller Dreh- und Angelplatz.

Zur offiziellen Website

Avalanche AVAX Kurs

Avalanche steht mit dem Ansatz einer Plattform für die Nutzung unterschiedlichster Vermögenswerte nicht allein da. Doch das System könnte sich unter anderem durch die Verbindung zu Ethereum von Konkurrenten wie Cosmos bald deutlicher absetzen. Zumal: Auch Staking ist zu einem wichtigen Netzwerk-Element geworden. Die stattlichen Token-Reserven könnten vorerst gegen einen massiven Anstieg des AVAX Kurses sprechen. Durch die starke Nachfrage einerseits und die Unterstützung durch Partner wie Polychain andererseits Seite aber könnte es früher als gedacht neue Kursanstiege geben. Dreistellige Kurse scheinen spätestens mittelfristig möglich – sofern es den Entwicklern gelingt, die Vereinheitlichung von Finanzdienstleistungen unterschiedlicher Art im bisherigen Tempo voranzutreiben.

Am Kurs partizipieren und AVAX kaufen? Dies geht beispielsweise über Bitpanda.

Zur Übersicht der Kurse

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen