Home Kurse Der tagesaktuelle Terra Kurs – Was ist Luna?

Der tagesaktuelle Terra Kurs – Was ist Luna?

von Paul

Terra hat sich zum Ziel gesetzt, seine Stablecoins jedem Entwickler auf jeder Blockchain zur Verfügung zu stellen.

Logo von Terra

Das Blockchain-Projekt Terra entwickelte sich seit dem zweiten Quartal des Jahres 2021 rasant und stellte dabei von teils deutlich betroffenen digitale Währungen wie den Bitcoin deutlich in den Schatten. Entwickelt wurde Terra samt der im System verwendeten Währung, dem nativen Token LUNA, mit dem Ziel, rund um den Globus für stabile Zahlungssysteme zu sorgen. Dabei geht es in diesem Fall nicht vordergründig um die Blockchain-interne Währung an sich. Das Blockchain-Protokoll nutzt vielmehr sogenannte Stablecoins, als Kryptowährungen mit einer Bindung an Fiatwährungen – etwa auf Basis des US-Dollars, des mongolischen Tugrik wie auch der südkoreanischen Währung Won. Hinzukommt ein Währungskorb des Internationalen Währungsfonds (IWF), für den Terras Kryptowährung ebenfalls die Bereitstellung der erforderlichen Infrastruktur übernimmt.

Terra
M-Cap | CHF 16.268.258.517
CHF 40,57
2,83%

Am Kurs partizipieren und Terra kaufen? Dies geht beispielsweise über Bitpanda.

Entstehung von Terra (LUNA) seit dem Jahr 2018

In der Vergangenheit gehörte Luna im globalen Krypto-Universum zu den Währungen mit ausgezeichneter Performance, was ständig neue Investoren auf den Plan rief. Im Ökosystem des Blockchain-basierten Protokolls Terra ist der Token wichtig, da die Kryptowährungen entscheidend für die Preisstabilität der derzeit vier auf der Terra-Infrastruktur laufenden Stablecoins. Diese sind (Stand: 09/2021)  neben TerraKRW (KRT) TerraMNT (MNT), TerraUSD (UST) sowie TerraSDR (SDT). Für das Netzwerk ist Luna unverzichtbar – eben weil der Token stabile Preise für die genannten Kryptowährungen sicherstellt. Vor dem Hintergrund, dass Terra bei Redaktionsschluss (09/2021) noch keine zwei Jahre am Markt vertreten ist, kann sich der Erfolg sehen lassen. Schnell fand das Ökosystem weltweit viele Anhänger. Dies wiederum ohne Frage auch daran, dass LUNA sich Nutzer dank der integrierten Governance-Komponente aktiv an der Weiterentwicklung des Protokolls beteiligen können. So kommen sie in den Genuss Mitspracherechts, wenn um Änderungen der Funktionen des Systems geht.

Innerhalb der allgemeinen Kryptowelt sicherte sich Terra mit dem Token inzwischen einen Platz in der Top 15 der wichtigsten Kryptowährungen. Terra USD wiederum konnte sich trotz der jungen Geschichte des Netzwerks nach Marktkapitalisierung sogar unter den fünf führenden Stablecoins etablieren. Luna gelang im DeFi-Sektor ebenfalls der Sprung in die Führungsgruppe – hinter Uniswap. Und das, obwohl es im System bisher noch vergleichsweise wenige Anwendungen gibt. Durch geplante Upgrades und neue Projekte, die nach und nach die Nutzung von Terra angekündigt haben, werden Terra und Luna in diesem Zusammenhang jedoch wohl schon bald deutlich mehr Auswahl bieten können. Zukünftig könnte auf der Plattform übrigens auch ein Stablecoin mit Bezug zum Euro entstehen. Luna-Halter käme eine zunehmende Verwendung des Token zugute, da sie Belohnungen in Form eines Anteils der Transaktionsgebühren erhalten. Staker dürfen sich über steigende Erträge freuen, wenn die derzeit und zukünftig verfügbaren TerraStablecoins zunehmend bei Transaktionen zum Einsatz kommen.

Vorteile des Luna Token & des Terra-Systems auf einen Blick:

  • sehr nutzerfreundlich und preisstabil
  • schnelle und günstige Transaktionen im Netzwerk
  • zunehmende Bedeutung im Krypto- und Stablecoin-Sektor
  • Mitbestimmungsrecht für Luna-Inhaber bei Protokoll-Entscheidungen
  • immer mehr Partner des Protokolls vertrauen auf das Netzwerk

Geschichte und Technik hinter Terra (LUNA)

Verglichen mit anderen Krypto-Protokollen und Token sind Terra und Luna noch ganz „frisch“ am Markt. Die Entwicklungsarbeit startete pünktlich Anfang 2018. Der Start des Terra-Mainnets wurde im Frühjahr 2019 vollzogen. Stablecoins hingegen (derzeit wie gesagt mit Bindung an den USD, Südkoreas Währung WON, den Sonderziehungsrechtskorb des Internationalen Währungsfonds und die Währung der Mongolei Tugrik) werden im Netzwerk seit dem Spätsommer 2021 offeriert. Erweiterungen in diesem Bereich sind in Planung. Terra soll das Bindeglied zwischen der Akzeptanz und Preisstabilität von Fiatwährungen sowie dezentralen und „zensurresistenten“ Eigenschaften des Bitcoins sein. Das native Token LUNA ist die Basis für stabile Preise der Stablecoins. Hinter dem System stehen die Gründer Daniel Shin und Do Kwon, die den Grundstein Anfang 2018 legten, indem sie das verantwortliche Unternehmen Terraform Labs ins Leben riefen. Durch günstige und schnelle Transaktionen sagt Terra klar dem Kreditkartenmarkt den Kampf an.

Technisch relevant: Der verwendete Algorithmus stellt eine automatische Anpassung des Angebots an Stablecoins an die Entwicklung der Nachfrage sicher. Zum Teil wird dies dadurch erreicht, dass Luna-Halter ständig von variablen guten Wechselkursen profitieren. Terra kann schon jetzt einige relevante Partnerschaften vorweisen. So wickelt beispielsweise das südkoreanische Unternehmen Chai seit Sommer 2019 als mobiler Zahlungsdienstleister auf seiner digitalen Handelsplattform Zahlungen über die Terra-Blockchain ab. Zahlreiche andere Firmen und Portale sind zudem über die Terra Alliance am Wachstum von Terra beteiligt. Eine Besonderheit von Luna: Es gibt keine Obergrenze für das Token-Angebot. So kann das Token-Volumen flexibel an den Bedarf angepasst werden. Das Columbus-5 verhindert seit September 2021 als wichtiges Update eine ausufernde Inflation. Während die Belohnungen fürs Luna-Staking lukrativer werden.

Zur offiziellen Website.

Luna Kurs:

Aufgrund des weltweit rasanten Wachstums des Terra-Systems wird der Token Luna zwangsläufig für immer mehr Anleger und Staker interessant. Die maximale Umlaufversorgung lag Ende September 2021 bei knapp unter einer Milliarde Luna-Token – bei steigender Tendenz. Der Kurs verzeichnete im Sommer desselben Jahren einen imposanten Aufwärtstrend. Durch den zunehmenden Erfolg wird Luna (neben den Stablecoins des Systems) in Zukunft eine noch grössere Rolle spielen. Daraus resultiert ein erhebliches Potenzial für weitere beträchtliche Zugewinne.

5.0
  • Sicherheit 100%
  • Währungen 100%
  • Gebühren 100%
Pro
  • Sehr gutes Sicherheitskonzept
  • Deutsch-sprachiger Kundenservice
  • Schnelle Anmeldung
  • Angebot von Sparplänen
  • Weitere Assets wie Metalle verfügbar
  • Anbieter aus der EU
Contra
  • Kosten für Handel
  • weniger Währungen handelbar

Hinweis: Die Bewertungen der Anbieter erfolgt in unabhängigen Tests der CoinPro.ch Redaktion – im Rahmen von Kooperationen können erfolgreiche Vermittlungen durch die Anbieter an CoinPro.ch vergütet werden.

Zur Übersicht der Kurse

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen