Home News Ethereum 2.0: Wie weiter mit der Nummer 2 am Kryptomarkt?

Ethereum 2.0: Wie weiter mit der Nummer 2 am Kryptomarkt?

von Julian Deutsch

Der Ethereum 2.0 - Launch kommt. Was bedeutet der Wechsel von Proof of Work zu Proof of Stake für das Ökosystem? Ein Blick auf die Entwicklungen rund um ETH. 

Abbildung Ethereum

Während der Bitcoin die Schlagzeilen dominiert, wird beim berühmtesten Altcoin auf Hochtouren gearbeitet. Vom Timing her könnte die Situation kaum besser sein. Der BTC performt gut und Ethereum kann im Windschatten partizipieren. Diese Konstellation könnte sich durch den lange ersehnten „Ethereum 2.0“-Launch ändern. Doch was bedeutet der Wechsel von Proof of Work zu Proof of Stake für das Ökosystem? Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Entwicklung rund um Ethereum. 

30 Tage-Hoch zum Monatsende

Die Bullen haben sich durchgesetzt und die Kurse schiessen weiter nach oben. Ethereum kommt diese Situation sehr gelegen, um die 200 CHF-Marke nachhaltig zu überbrücken. Bei dem jüngsten Pump klettert der Chart auf ein neues 30 Tage-Hoch in Höhe von ca. 234 CHF. Die Trendlinie bei 236.58 CHF stellt den grössten Widerstand vor der wichtigen 250 CHF-Grenze dar. Aus der bearishen Perspektive liegt die nächste Unterstützungslinie nun bei 227,93 CHF. Der „Smart Contract“-Coin zaubert seit Tagen eine beeindruckende Performance auf das Krypto-Parkett. Allerdings stellt sich die Frage, wie abhängig ETH von dem First Mover ist.

Ethereum
M-Cap | CHF 62.424.577.043
CHF 550,76
1,93%

Noch hängt alles vom Bitcoin ab

Die alternativen Assets existieren in einer starken Abhängigkeit zur Nr.1-Kryptowährung. Die Market Cap von Ethereum (ca. 25 Mrd. CHF) macht weniger als ein Sechstel von der Marktkapitalisierung des Bitcoins (ca. 170 Mrd. CHF) aus. Generell liegen 65 % des gesamten Marktvolumens in BTC-Investments. Ethereum gilt als grösster Hoffnungsträger, um diesen Zustand zu verändern. Während der „Altcoin Season 2018“ zeigte ETH sein Potenzial. In wenigen Wochen schoss der Kurs auf ein Allzeithoch von 1.378 CHF. Viele Experten halten ein Comeback in dieser Preis-Range für durchaus realistisch.

Wird Ethereum unterschätzt?

Welchen Preis kann Ethereum im Jahr 2020 erreichen? Die Prognosen über den zukünftigen Kursverlauf schwanken. Während Portale wie wallstreetinvestor.com den Preis im „1-Year Forecast“ bei ca. 185 USD sehen, haben andere die Hoffnung an eine neue Altcoin Season noch lange nicht aufgegeben. Bis dato behält coincomments mit einer Prognose aus dem Vorjahr recht. Der bekannte Forex Trader TieuLong FX schätzt den Kurs für das Jahr 2021 gar auf einen Wert von 1.312 CHF (1.365 USD). Chartanalytisch verhalten sich viele Indikatoren durchaus bullish. Jedoch sollte dem Launch von „Ethereum 2.0“ eine fundamentale Bedeutung zukommen.

Ethereum kaufen und handeln

Ethereum 2.0 in den Startlöchern

Die ETH-Community wartet mit Spannung auf Neuigkeiten rund um „Ethereum 2.0“. Vor einigen Wochen äusserte sich ETH 2.0-Entwickler Justin Drake in einer AMA auf Reddit zu dem Zeitplan von ETH 2.0 wie folgt: „Ich bin mir sicher, dass wir im Jahr 2020 starten werden. […] Phase 0 wird sicherlich im Jahr 2020 starten. Die Audits sind vorbei und die Testnetze werden jede Woche stärker. Ich sehe keine Realität, in der die Phase 0 nicht im Jahr 2020 startet“. Seit über einem Jahr warten die User auf den lang ersehnten Wechsel von Proof of Work zu Proof of Stake. Der Start wurde in der Vergangenheit jedoch mehrfach verschoben.

Ethereum 2.0 – Ambitionierte Ziele

ETH 2.0 ist ein fortschreitendes Grossprojekt, das einen revolutionären Einfluss auf das gesamte Krypto-Space haben könnte. Dabei stehen die Dezentralität und Effizienz im Vordergrund. Die komplexe Beacon Chain und Casper bilden neuartige Kernelemente. Anders als beim Proof of Work baut der Proof of Stake auf einem Anteilsnachweis auf. Viele Experten schätzen den Proof of Work-Mechanismus wegen der hohen Energieverschwendung als ineffizient ein. Die Widerstandsfähigkeit, Sicherheit und die Vereinfachung bilden weitere Meilensteine in der Roadmap zu ETH 2.0.

„Lambo“-Rufe vor Comeback?

Viele User erinnern sich nur zu gerne an den Januar 2018 zurück. Die alternativen Assets übernahmen knappe 70 % der Gesamtmarktkapitalisierung und unzählige Analysten toppten sich mit euphorischen Prognosen gegenseitig. Die Begriffe „Moon“ und „Lambo“ (Prognose: 1 ETH würde den Wert von 1 Lamborghini haben) wurden in einer so beeindruckenden Häufigkeit mit Ethereum assoziiert, dass ein einzigartiger Boom entstand. Um Vitalik Buterin, das Mastermind hinter Ethereum, hat sich in den vergangenen Jahren ein regelrechter Hype entwickelt. Die Anhänger vertrauen auf 26-jährigen Ausnahmeentwickler. Nun liegt es an ihm und seinem Team.

Ethereum kaufen und handeln

Mehr News zu Ethereum

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.