Home News Mit Bitcoin zahlen – Dank Partnerschaft von Bitcoin Suisse und Wordline greifbar

Mit Bitcoin zahlen – Dank Partnerschaft von Bitcoin Suisse und Wordline greifbar

von Paul

Bei 85.000 Händler und Onlineshops in der Schweiz soll man demnächst mit Bitcoin zahlen können.

Mit Bitcoin zahlen - Dank Partnerschaft von Bitcoin Suisse und Wordline greifbar

Eine der grossen Herausforderungen beim Thema Bitcoin ist nach wie vor die Adaption und damit eng verbunden die Möglichkeit, mit Bitcoin (und anderen Kryptowährungen) in Geschäften und Online-Shops zu zahlen. Zwar gibt es rund um das Lightning-Netzwerk vielversprechenden Ansätze. Nun hat Bitcoin Suisse aus dem Crypto Valley Zug eine interessante Kooperation mit Wordline bekanntgegeben. Wordline, die Besitzerin von SIX Payment Services, und das Zuger Startup haben in einer Absichtserklärung erklärt, die Akzeptanz von Kryptowährungen fördern.

Endlich sicher und einfach mit Bitcoin zahlen?

So sollen künftig Zahlungen am Point of Sale (POS) und im E-Commerce mit Bitcoin und Co. vereinfacht und sicherer gemacht werden. SIX gehört zu den weitverbreitetsten Zahlungsdienstleistern in der Schweiz. Um genauer zu sein: Bereits 85.000 Händler nutzen für ihre Zahlungsabwicklung SIX. Nun soll das System um die Bezahlung mit Bitcoin ausgebaut werden. Die Auszahlung der Händler erfolgt dann wie gewohnt in Franken und auch Euro – und soll vollständig in die Händlerabrechnung integriert werden. So äussert sich dann auch Marc Schluep, CEO von Worldline Schweiz positiv:

Als Marktführer haben wir den Ruf, die neuesten Zahlungsfunktionen einzuführen, die die Customer Journey verbessern sowie die Effizienz und Rentabilität unserer Händler steigern. Durch die Zusammenarbeit mit Bitcoin Suisse können Händler von einem völlig neuen Angebot profitieren, ohne ein Konvertierungsrisiko einzugehen.

Wie üblich bei solchen Meldungen denkt man direkt etwas grösser und strebt an, nach erfolgreichen Tests die Lösung in ganz Europa zum Einsatz zu bringen. Wordline selbst in laut eigener Aussage in über 30 Ländern weltweit aktiv.

Wichtiger Schritt für Bitcoin Adaption

An dieser Stelle haben wir schon häufiger über die Bitcoin Adaption geschrieben. Lösungsansätze gab und gibt es viele. So ein richtiger Durchbruch ist bis hierhin beim Thema mit „Bitcoin zahlen“ noch nicht gelungen. Bei dieser nun bekannt gewordenen Kooperation tun sich zwei Schwergewichte aus ihrem jeweiligen Bereich zusammen. Die Basis stimmt also definitiv. Man darf gespannt sein, wie es weitergeht.

Bitcoin Suisse gehört aber davon abgesehen zu den umtriebigsten Crypto und Bitcoin-Startups im Crypto Valley. Denn vor Kurzem hat Bitcoin Suisse bereits eine Banklizenz beantragt. Dies wäre aus finanzpolitischer Sicht natürlich auch ein Meilenstein. Auch im Bereich des Marketings scheinen die richtigen Personen beim Startup zu arbeiten. Denn vor ein paar Wochen gingen Bilder eines Zürcher Trams durch die Kryptowelt. Bitcoin Suisse hat dabei öffentlichkeitswirksam ein Tram, welches direkt durch das Herz der Schweizer Finanzindustrie, dem Zürcher Paradeplatz, fährt. Neben der visuell prominenten Gestaltung des Trams finden sich auch im inneren viele Informationen rund um Bitcoin und Blockchain.

 

Mehr Crypto News aus der Schweiz

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen