Es kam weltweit Ratlosigkeit bei vielen Menschen auf. Instagram, Facebook und WhatsApp waren über mehrere Stunden nicht mehr erreichbar, denn auf der ganzen Welt waren die Applikationen des Unternehmens down. Sogar intern versagten die Programme für die Mitarbeiter, wodurch die Behebung der Störung erschwert worden war. Der Aktienkurs von Facebook hatte bereits vor dem Ausfall einen Rückschlag erlitten und dürfte sich jetzt erst einmal nicht so schnell erholen.

Ungeachtet der Problematik von Facebook konnte der Bitcoin Kurs quasi mit dem Beginn der Downtime ab ca. 18 Uhr extrem an Wert gewinnen. So stieg der Kurs der weltweit grössten Kryptowährung auf bis zu 49.500 US-Dollar an. Damit kratzte BTC das erste Mal seit dem 7. September wieder an der 50.000 US-Dollar-Marke. Am heutigen Morgen wurde BTC auf einigen Börsen sogar schon teilweise für über 50.000 US-Dollar gehandelt.

Der Ausfall aller Facebook-Applikationen war für Kryptoenthusiasten zudem wieder eine willkommene Werbung für dezentrale Anwendungen. Denn dezentrale Applikationen sind in der Regel seltener von solchen Problemen betroffen.

Bitcoin zieht wieder an Facebook vorbei

Da der Sturzflug des Facebook Aktienkurses mit dem Anstieg des Bitcoin-Kurses einherging, zog der Bitcoin am US-amerikanischen Unternehmen vorbei, was die Marktkapitalisierung betrifft. Während Facebook nur noch auf eine Marktkapitalisierung von 920 Milliarden US-Dollar blicken kann, ist der Bitcoin mit 929 Milliarden US-Dollar minimal über diesem Wert.

Beide Unternehmen hatten in der Vergangenheit teils einen deutlich höheren Marktwert. Der Bitcoin erreichte am 14. April einen Kurs von rund 64.800 US-Dollar und hatte damit eine Marktkapitalisierung von deutlich mehr als 1 Milliarde US-Dollar vorzuweisen. Auch Facebook war schon einmal deutlich mehr wert. Am 1. September wurde eine Aktie des Unternehmens mit rund 323 US-Dollar bewertet (aktuell ca. 285 US-Dollar).

Facebook ist derweil selbst voll im Kryptomarkt involviert. Das Unternehmen von Mark Zuckerberg arbeitet bereits seit geraumer Zeit an der eigenen Kryptowährung Diem (früher Libre) und könnte in naher Zukunft auch das Novi-Wallet veröffentlichen. Die Entwicklungen seit laut David Marcus bereits seit geraumer Zeit nahezu abgeschlossen.

Welche Unternehmen sind mehr wert als Bitcoin?

Kryptowährungen wie den Bitcoin mit Unternehmen anhand der Marktkapitalisierung zu vergleichen, mag auf den ersten Blick nicht wirklich sinnvoll sein. Doch bei Anbetracht dessen, dass es sich bei Aktien ebenso um eine Kapitalanlage handelt wie Kryptowährungen für viele Menschen, ist der Vergleich schon deutlich besser nachzuvollziehen.

Mit Amazon, Google, Saudi Aramco, Microsoft und Apple sind weltweit nur noch fünf Unternehmen mehr wert als der Bitcoin. Der gesamte Kryptomarkt (ca. 2,17 Billionen US-Dollar) ist darüber hinaus aktuell noch nicht so viel wert wie das aktuell wertvollste Unternehmen, das Apple (rund 2,3 Billionen US-Dollar) darstellt.

Es dürfte dennoch nur noch eine Frage der Zeit sein, bis der Bitcoin auch an weiteren Unternehmen vorbeizieht.

Weitere Bitcoin News

Jetzt Beitrag teilen

CoinPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu