Steht der nächste Bitcoin-Bullenmarkt bereits vor der Tür? Unternehmer Arthur Hayes glaubt, dass es bis zur nächsten Kursexplosion nicht mehr weit ist. Investoren sollen ihr Augenmerk verstärkt auf den Marktführer BTC legen.

Bullenmarkt steht vor der Tür? Dann soll BTC explodieren

Der nächste Bullenmarkt steht vor der Tür. Das glaubt zumindest Arthur Hayes, Geschäftsführer der Krypto-Börse BitMEX, wie er in einem Blogeintrag darlegt. Seiner Einschätzung nach sollen die Preise der digitalen Anlagen bereits im September oder Oktober explodieren.

“Weil Finanzkrisen immer noch sehr stark auf den Zyklus der landwirtschaftlichen Ernten abgestimmt sind, können wir ziemlich sicher sein, dass der Markt im September oder Oktober dieses Jahres aufwachen und erkennen wird, dass die Kacke am Dampfen ist.” So Hayes wörtlich.

Der Unternehmer glaubt an einem zunehmenden Zusammenbruch des Fiatgeldystems, der seiner Erkenntnis im explosiven Wachstum von Kryptowährungen mündet. Besonders die US-Regierung werde sich unfreiwillig als Preistreiber betätigen, indem sie weiterhin eine immense Schuldenpolitik betreibt.

Darüber hinaus glaubt Hayes an eine sich ausbreitende Ablehnung der Geldpolitik, welche die US-Zentralbank FED führt. Zunehmende Inflation treffe immer öfter auf Ablehnung, da sie immer extremere Ausmasse annimmt.

“Wenn mehr und mehr Experten darüber sprechen, was mit den Milliarden von Dollar passiert, die von der Fed und dem US-Finanzministerium gedruckt und als Zinsen ausgegeben werden, wird es wieder zum Allgemeingut werden, dass die Gelddrucker brrr machen. Und wenn die Druckerei brrr macht, macht Bitcoin boom!” So Hayes.

“Bereitet euch auf einen Bullenmarkt 2023 vor”

Hayes empfiehlt seinen Lesern, sich auf einen Bitcoin-Bullenmarkt 2023 vorzubereiten. Schon im dritten bis vierten Quartal dieses Jahres wird der Bitcoin-Kurs immens ansteigen und dadurch den gesamten Kryptomarkt in die Höhe hieven, erwartet der US-Amerikaner.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $68,191.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.34 T

Ich glaube, dass das Feuerwerk und der echte Bitcoin-Bullenmarkt im späten dritten und frühen vierten Quartal dieses Jahres beginnen werden. Bis dahin sollten Sie sich entspannen… Machen Sie Urlaub und geniessen Sie die Natur und die Gesellschaft Ihrer Freunde und Familie. Denn wenn der Herbst kommt, sollten Sie besser in Ihrem Handelsraumschiff sitzen und zum Abheben bereit sein.

Darüber hinaus habe BTC den endgültigen Boden langfristig erreicht. “Ich erwarte, dass Bitcoin auf diesem Niveau stabil bleibt. Ich rechne nicht mit einem erneuten Test bei 20.000 US-Dollar oder etwas in der Nähe davon.”

Der Bullenmarkt, der nach dem Bitcoin-Allzeithoch Ende 2021 einsetzte, sei auf mehrere Faktoren zurückzuführen. Dass 2022 für den Kryptomarkt nur ein schwaches Jahr wahr, hänge primär mit sinkendem Interesse der Investoren zusammen. In der Szene habe sich einfach zu viel Langeweile breit gemacht.

Hayes erwartet im nächsten Bullenmarkt ein erneutes Erstarken des Bitcoin und eine relative Abnahme anderer Kryptowährungen am Gesamtvolumen. Aktuell erwirbt Hayes daher möglichst viel BTC.

Viele Experten erklärten über die vergangenen Monate, dass es erst 2024 wieder zu nennenswerten Marktbewegungen kommen wird, da sich ein negativer Trend über das Jahr 2023 halten soll.

Jetzt Beitrag teilen