Bitcoin Kurs weiter im Sinkflug: BTC fällt unter 39.000 US-Dollar

Bitcoin Kurs weiter im Sinkflug BTC fällt unter 39.000 US-Dollar Titelbild

Der Bitcoin-Kurs befindet sich weiter im Sinkflug. BTC fällt unter 39.000 US-Dollar. Analysten sind sich über die nächsten Entwicklungen uneinig. Fakt ist aber, dass US-amerikanische BTC-ETFs sehr beliebt sind.

Bitcoin Kurs weiter im Sinkflug: BTC fällt unter 39.000 US-Dollar

Der Bitcoin-Kurs befindet sich weiter im Sinkflug. Zu Redaktionsschluss notiert BTC bei rund 38.900 US-Dollar. Im Tagestrend liegt die Kryptowährung damit 4,50 Prozent im Minus. Im Wochentrend verliert BTC sogar 9,60 Prozent seines Werts.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $66,409.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.31 T

Steigender Verkaufsdruck wirkte sich negative auf den Bitcoin-Kurs aus. Zuletzt hatten Miner innerhalb eines Tages über 10.000 BTC veräussert. Die Reserven der Miner waren während der Unsicherheit auf ein Tief gefallen, dessen Wert zuletzt im Sommer 2021 erreicht wurde. Mining-Unternehmen hatten das kurzzeitige Hoch nach den ETF-Zulassungen genutzt, um Gewinne zu realisieren,

Laut Blockstories treibt der Abverkauf des Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) den Bitcoin-Preis weiter in die roten Zahlen. GBTC gehört zu den elf Bitcoin-ETFs, die von der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC am 10. Januar genehmigt wurden. GBTC wurde bereits 2013 etabliert, verzeichnet nun aber massive Abwanderungen zur Konkurrenz aufgrund hoher Gebühren.

Bisher galt der Anteil an Abwanderungen als sehr hoch. Neue Informationen von Bloomberg legen aber nahe, dass etwa eine Milliarde US-Dollar durch Abverkäufe der insolventen Krypto-Börse FTX tatsächlich den Markt verlassen haben, statt in einen anderen ETF zu investieren.

Über einen Zeitraum von drei Tagen seien demnach die meisten Anteile an dem ETF durch FTX verkauft worden. Diese Meldung ist insofern positiv, als dass die Anzahl tatsächlicher Zuflüsse demnach höher ist als bisher angenommen.

Wie geht es für BTC weiter?

Wie es für BTC nun weitergeht, ist stark umstritten. Pessimisten erwarten weitere Preiskorrekturen, die durch Verkäufe der Kurzzeithalter eintreten sollen. So legt der Bitfinex Alpha Report einen Kurssturz auf 38.000 bis 36.000 US-Dollar.

Laut Coinglass spielen Long-Trader weiterhin eine wichtige Rolle für die Kursverluste. Demnach spekulieren Investoren immer noch stark auf steigende Kurse, die bislang nicht eingetreten sind.

In den letzten 24 Stunden wurden demnach 290 Millionen US-Dollar an Long-Trades liquidiert, aber nur 36 Millionen US-Dollar an Short-Trades.

Eine ganz andere Entwicklung erwarten Optimisten. Demnach stehe die Bildung eines Golden Cross bevor. Das Goldene Kreuz gilt als extrem bullisches Signal, durch das der Bitcoin-Kurs einen explosiven Anstieg erleben dürfte.

ETFs in den USA sehr beliebt

Die Bitcoin-ETFs der USA sind erfolgreich. So konnten sie bereits eine enorme Beliebtheit erzielen. Im Vorfeld galt diese als fraglich, da vergleichbare Produkte im Ausland bisher nicht den durchschlagenden Erfolg erzielten.

Nach sieben Handelstagen halten US-amerikanische Bitcoin-ETFs gemeinsam bereits über 100.000 Bitcoin. Der von BlackRock verwaltete iShares Bitcoin Trust (IBIT) ist die aktuell drittbeliebteste Anlage unter allen Bitcoin-Derivaten.

Beliebter sind bislang noch der stark sinkende Grayscale Bitcoin Trust sowie der ProShares Bitcoin Strategy ETF (BITO).

Bitvavo, eine der führenden Börsen aus Europa (Niederlanden) mit einer grossen Auswahl an Kryptowährungen. PayPal Einzahlung möglich. Extra: 10 Euro Bonus bei Anmeldung über CoinPro.ch

97%

5.0 out of 5.0 stars5.0

Bewertung lesen

Jetzt Beitrag teilen