Eine kryptische Shiba Inu (SHIB)-Spende, eine beträchtliche Summe und eine unerwartete Wende – das sind die Zutaten für eine Geschichte, die die Krypto-Welt in den letzten Tagen in Aufregung versetzt hat. Im Mittelpunkt: Der Ethereum-Gründer Vitalik Buterin.

Bitvavo, eine der führenden Börsen aus Europa (Niederlanden) mit einer grossen Auswahl an Kryptowährungen. PayPal Einzahlung möglich. Extra: 10 Euro Bonus bei Anmeldung über CoinPro.ch

97%

5.0 out of 5.0 stars5.0

Bewertung lesen

Shiba Inu: Wie Vitalik Buterins SHIB-Spende für Furore sorgt

Es begann mit einer Spende von Vitalik Buterin, dem Gründer von Ethereum, vor zweieinhalb Jahren. Buterin gab bekannt, dass seine SHIB-Spende an ein Institut für künstliche Intelligenz satte 660 Millionen US-Dollar erreicht hat. Eine Summe, die die Erwartungen bei Weitem übertraf, wie Buterin selbst bestätigte: «Shiba Inu hat meine Erwartungen weit übertroffen», erklärte er.

Doch wie kam es dazu? «Politico», eine bekannte Quelle für politische Nachrichten in den USA und Europa, warf einen Blick auf die Empfängerinstitution von Buterins Spende und stellte sie in Frage. Ein Institut für künstliche Intelligenz, das laut Politico im Jahr 2021 nur über ein Budget von 2,5 Millionen US-Dollar verfügte.

  • shiba-inu
  • Shiba Inu
    (SHIB)
  • Preis
    $0.000027
  • Marktkapitalisierung
    $16.06 B

Die Diskrepanz zwischen der gemeldeten Shiba Inu-Spende und den finanziellen Mitteln der Empfängerorganisation sorgte für Spekulationen. Ein Leser äusserte auf «X» seine Bedenken: «Diese Spende mag nicht genau 660 Millionen betragen, aber laut Politico ist sie es…» Doch Buterin selbst klärte die Angelegenheit auf und enthüllte, dass der Wert der Spende weit höher war als erwartet.

Erinnerungen an CryptoRelief-Spende werden wach

Trotzdem blieb die Frage nach dem Grund für die unerwartete Höhe der Spende im Raum. Shytoshi Kusama, ein anonymer Entwickler von Shiba Inu, retweetete Buterins Tweet, und so begannen die Rätselraten in der Krypto-Gemeinschaft. Aus diesem Grund könnte die von Politico genannte Zahl tatsächlich auf den grossen Anstieg von Shiba Inu zurückzuführen sein.

Passend zum Thema: So lange wartete SHIB-Investor auf 628-fachen Gewinn

Es ist nicht das erste Mal, dass Buterin für Aufsehen in der Krypto-Welt sorgt. Bereits zuvor hatte er eine ähnliche Spende an den Kovid-Forschungsfonds CryptoRelief gemacht, der sich in Indien befand. Doch die Spende von 90 Prozent der SHIB-Token an eine wohltätige Organisation und die anschliessende Verbrennung des Rests in seiner Brieftasche waren ungewöhnliche Schritte, die viele überraschten. Wenn Du stattdessen überlegst, in Bitcoin zu investieren, dann geht es hier entlang. (mck)

Jetzt Beitrag teilen