Solana News: Warum SOL den besten Monat aller Zeiten erlebt

Solana News Warum SOL den besten Monat aller Zeiten erlebt Titelbild

Solana gewinnt immer weiter an Attraktivität. Positive Neuigkeiten für die Blockchain reissen nicht ab. Nun verzeichnet die Kryptowährung laut Analysten ihren besten Monat aller Zeiten. Im November gelingen SOL mehrere neue Rekorde. Aufgrund weiterer Entwicklungen dürfte der Kurs schon bald zusätzliche Gewinne erleben.

Handle jetzt Solana über Bitvavo und erhalte zehn Euro Startguthaben!

Solana News: Warum SOL den besten Monat aller Zeiten erlebt

Solana (SOL) erlebt laut Analysten von Step Data Insights den besten Monat aller Zeiten. Tatsächlich gelang es der Kryptowährung über die letzten Monate stark zu wachsen. Immer wieder erhellen gute Nachrichten den Solana-Kurs.

  • solana
  • Solana
    (SOL)
  • Preis
    $158.50
  • Marktkapitalisierung
    $70.81 B

Im November stieg der Marktwert des Coins um 71 Prozent auf bis zu 68 US-Dollar. Zu Redaktionsschluss schreibt die Kryptowährung im Tagestrend noch grüne Zahlen und wächst um 5,70 Prozent, während der Wochentrend mit -12 Prozent deutlich im roten Bereich liegt. SOL notiert währenddessen bei rund 58 US-Dollar und rangiert auf dem siebten Rang.

Solanas Preisentwicklung, die eine stark positive Tendenz aufweist, ist allerdings nicht auf wilde Spekulationen zurückzuführen. Tatsächlich wächst das Ökosystem der Smart Contract Plattform seit Monaten enorm.

Dezentrale Krypto-Börsen, die auf die Blockchain von Solana bauen, verzeichnen mit einem monatlichen Handelsvolumen von bereits 5,7 Milliarden US-Dollar ein neues Allzeithoch. Zusätzlich stellten sie über die letzten sieben Tage einen Rekord in Höhe von 3,1 Milliarden US-Dollar auf.

Der am 16. November erreichte Marktwert von 68 US-Dollar markiert ein neues Jahreshoch. Im November 2022 – vor einem Jahr – sank Solana deutlich. Damals notierte die Kryptowährung bereits bei vergleichbar geringen 30 US-Dollar durch den anhaltenden Einfluss des Bärenmarktes. Durch den FTX-Crash sank SOL im Dezember schliesslich auf nur noch neun US-Dollar.

Diese Ereignisse werden Solana weiter wachsen lassen

Positive Neuigkeiten um Solana reissen einfach nicht ab. Erst im Spätsommer kam neue Euphorie für die Smart Contract Plattform auf, da sie sowohl vom Zahlungskartendienst Visa als auch vom E-Commerce-Dienst Shopify integriert wurde.

Zudem wurde über die letzten Monate ersichtlich, dass institutionelle Investoren Solana gegenüber den meisten anderen Kryptowährungen bevorzugen. Lediglich Bitcoin fliesst noch mehr institutionelles Kapital zu.

Das grosse Interesse der Institutionen lässt sich auf mehrere Eigenschaften der Blockchain zurückführen. Ihre Entwickler von Solana Labs sind bislang nicht in Konflikte mit Behörden geraten. Das Verhältnis gilt bisher als unkritisch.

Darüber hinaus verfügt SOL über Smart Contracts und könnte daher vom herbeigesehnten Wachstum der DeFi-Welt stark profitieren. Im Vergleich zu vielen Konkurrenten erlaubt Solana einen deutlich höheren Durchsatz und ist daher massentauglicher als die Wettbewerber.

Noch vor einem Jahr war die Blockchain in der Krypto-Szene für ihre Instabilität und Unzuverlässigkeit bekannt. 2022 stürzte das Netzwerk mehrmals ab und blieb offline – teilweise für Stunden, in mindestens einem Fall sogar über mehrere Tage.

Damit ist jetzt Schluss. Die Entwickler konnten die Blockchain durch Verbesserungen stabilisieren. Laut Netzwerkstatus stürzte die Blockchain 2023 bisher nur ein einziges Mal ab.

Messari-Experte Kunal Goel ist sicher: Bestimmte Entwicklungen werden Solana auch künftig weiter wachsen lassen. Der Fachmann erkennt steigendes Interesse der Nutzer am DeFi-Angebot der Blockchain.

Mit Hivemapper und Nosana befinden sich zwei hochkarätige Projekte in Arbeit. Auch die nahende Veröffentlichung des Node-Klienten Firedancer gilt als bullisch. Das Software-Update soll den Durchsatz der Blockchain von 50.000 Transaktionen auf eine Million Transaktionen pro Sekunde steigern.

Jetzt Beitrag teilen