Es ist soweit, eine der ersten Anwendung im «richtigen» Leben um mit Bitcoins Dinge zu kaufen, hat das Licht der Welt erblickt. Denn seit diesen Tagen ist es möglich, im Café Energy Kitchen, seinen Kaffee mit Bitcoin zu bezahlen. Und dies basierend auf dem Lightning Network. Entwickelt wurde diese Lösung vom Berner IT-Dienstleister Puzzle ITC. ITC und Engery Kitchen selbst sprechen von einer Weltneuheit.

Zur Einordnung: mit dem Lightning Network geht es schneller

Bereits in der Vergangenheit warben bereits viele Shops damit, dass man dort Waren und Güter mit digitalen Währungen, wie Bitcoins, kaufen kann. Allerdings war dies bis jetzt immer eher unter Marketing-Gag zu verbuchen. Denn das Bitcoin-Netzwerk war bis anhin schlicht zu langsam um die Zahlungen direkt innert nützlicher Frist abzuwickeln – denn die Bestätigung der Transaktion dauert eben lang (zu lang, wenn man nur einen Kaffee kaufen möchte). Dies gilt ja nach wie vor als grosse Schwachstelle bzw. Hürde, um die Bezahlung via Bitcoins wirklich massenmarkt-tauglich zu machen. Abhilfe soll dort ja die Einführung des Lightning Network schaffen (siehe unser Hintergrund-Artikel zum Thema). Nun gibt es also in der Energy Kitchen eine der ersten richtigen Anwendungen um mit Bitcoins zu zahlen. Die Macher haben den Prozess in einem kurzen Video dokumentiert:

 

 

Übrigens: Dass man dort sinnigerweise einen Blockaccinos Kaffee, Liquid Lightning Smoothies, Tasty Byte Muffns oder Satoshi`s Favourite Sandwich bestellen kann, ist dann doch wieder Marketing. Aber das gehört dann wohl doch dazu. 😉

En Guete mitenand…

Jetzt Beitrag teilen

CoinPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu