Home News Talfahrt am Donnerstag – Bitcoin und Co. müssen herbe Verluste verzeichnen

Talfahrt am Donnerstag – Bitcoin und Co. müssen herbe Verluste verzeichnen

von Julian Deutsch

Ist der Dump eine Korrektur oder ist der Downtrend nachhaltig?

Leuchtsignal mit Pfeil abwärts

Bitcoin verabschiedet sich von Rekordniveau: Bitcoin und Co. müssen am Donnerstag heftige Rückschläge hinnehmen. Im Eiltempo ziehen die Anleger über 70 Mrd. CHF aus dem Markt und die hohe Volatilität kommt für die Bären wie gerufen. Damit verabschiedet sich die Nr.1-Kryptowährung, zumindest vorerst, von dem Kurs auf das Allzeithoch. Handelt es sich bei der Talfahrt um eine Korrektur oder den Anfang eines Downtrends? Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Marktsituation.

Bitcoin-Kurs aktuell auf Talfahrt

Zum Zeitpunkt des Artikels steht der BTC bei einem Kurs von 15.389 CHF, was einem Tagesminus von 11,77 % entspricht. Demnach erliegt der Marktprimus am Donnerstag dem Druck der Abverkäufe. Jedoch kommt diese Entwicklung, nach der beeindruckenden Rallye der Vortage, nur für wenige Experten überraschend. Viele Investoren nehmen Gewinne mit und mehrere Indikatoren deuten auf grössere Whale-Movements hin. Auf ein mangelndes Interesse ist der aktuelle Dump dagegen nicht zurückzuführen. Momentan können wir ein 24 Stunden-Volumen in Höhe von ca. 53 Mrd. CHF beobachten.

Bitcoin
M-Cap | CHF 582.739.064.792
CHF 31.145,55
3,56%

Jetzt mit Bitcoin handeln

Auf diese Grenzen kommt es jetzt an

Nach dem Rücksetzer kommt es am Mittag zum erneuten Showdown an der 17.000 USD-Marke (15.447 CHF). Sollten die Bullen diese Trendlinie als Unterstützung erobern, läge hier eine wichtige Ausgangsbasis für weitere Attacken. In der Folge befinden sich die nächsten Widerstände bei 15.811 CHF und 16.175 CHF. Aus der bearishen Perspektive liegen die naheliegenden Unterstützungen dagegen bei 15.266 CHF und 14.994 CHF.

Talfahrt als Korrektur oder langfristiger Downtrend?

Wenn das „digitale Gold“ innerhalb von nur 24 Stunden um über 2000 CHF gen Süden schiesst, ist die Aufregung verständlicherweise gross. Jedoch sind sich viele Fachleute einig, dass die führende Digitalwährung gerade jetzt Korrekturen und kleiner Konsolidierungsphasen benötigt. Demnach gelten die aktuellen Gewinnmitnahmen als nachvollziehbar und gesund. Ob der Bitcoin in den kommenden Tagen ein neues All Time High erreicht, bleibt fraglich. Jedoch steigt der BTC Dominanz Index durch den Dump um über 1 %.

Bitcoin Dominanz Index jetzt bei 62,2 %

Aktuell befinden sich ca. 312,7 Mrd. CHF der Gesamtmarktkapitalisierung (ca. 502,1 Mrd. CHF) in BTC-Investition. Dieses Verhältnis wird durch einen BTC Dominanz Index von 62,2 % ausgedrückt. Nach den ersten, unabhängigen Kursausbrüchen der Altcoins konzentrieren sich wieder mehr Trader auf den First Mover. Daraus resultieren verheerende Folgen für die alternativen Assets.

Ethereum und Co. erleben Blutbad

Für die Altcoins geht es am Donnerstag steil bergab. Ethereum rettet sich nach einem Kursrutsch von – 14,12 % an der 500 USD-Marke (454 CHF). Zum Zeitpunkt des Artikels steht der Smart Contract-Coin bei einem Kurs von 465,56 CHF und die Marktkapitalisierung beträgt ca. 52,8 Mrd. CHF. Weiter hinten erwischt es Coins wie Ripple (- 24,81 %), Chainlink (- 21.63 %) und Cardano (- 22,23 %) besonders heftig. Nach nur einem Tag verabschiedet sich Stellar mit einem Tagesminus von 28,12 % aus den begehrten Top 10. Kurzum: Für die alternativen Assets gibt es am Donnerstag nur wenig zu lachen. Nun liegen die Hoffnungen der Trader darauf, dass sich der Bitcoin an der 17.000 USD-Marke fängt.

Ethereum
M-Cap | CHF 122.187.803.178
CHF 1.060,11
4,13%

Jetzt Ethereum kaufen

Zu den aktuellen Kursen

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.