fbpx
Home Wissen Was ist eigentlich Kryptographie?

Was ist eigentlich Kryptographie?

von Michael Cyriax

In dem Begriff Kryptowährungen steckt unter anderem der Wortteil Kryptographie, welche die Grundlage für sämtliche digitalen Währungen schlechthin darstellt. Darunter versteht man die Wissenschaft der Verschlüsselung von Informationen, die sich in den letzten Jahrzehnten erheblich entwickelt hat. So werden die heutigen Kryptowährungen zum Beispiel ohne die Kryptographie als Grundlage gar nicht vorstellbar und auch nicht realisierbar.

Was ist eigentlich Kryptographie?
Was ist Kryptographie?

Die Bezeichnung Kryptographie kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet soviel wie verborgen oder geheim. Es handelt sich dabei um die Wissenschaft der Verschlüsselung von Informationen, zumindest ist dies der ursprüngliche Gedanke. Heutzutage deckt sie einen deutlich umfassenderen Bereich ab und beschäftigt sich unter anderem mit den Themen Sicherheit von Informationen, Konstruktion von Informationssystemen sowie der Konzeption bestimmter Verschlüsselungssysteme.

Welche Ziele hat diese Wissenschaft?

Die Kryptographie als solche funktioniert mit Verschlüsselung, sodass beispielsweise bestimmte Informationen nicht öffentlich zugänglich sind und man oftmals eine Art Code benötigt, um die Informationen zu entschlüsseln. Es sind im Wesentlichen vier Ziele, welche auch heute noch verfolgt, nämlich:

  • Integrität
  • Verbindlichkeit
  • Authentizität
  • Vertraulichkeit

Mit der Authentizität ist beispielsweise gemeint, dass sämtliche Absender von Daten und Nachrichten, die verschlüsselt werden, identifiziert werden können. Zumindest aber sollte der Empfänger der Daten bzw. Nachrichten prüfen können, wer der Absender oder Urheber ist.

Ein wichtiges Element ist ebenfalls die Vertraulichkeit, denn natürlich muss sichergestellt werden, dass tatsächlich nur derjenige die Nachricht empfangen und lesen kann, der sie aus Sicht des Absenders auch empfangen sollte. Sie sollten allerdings wissen, dass nicht jedes auf der Kryptographie basierende Verfahren alle diese vier Ziele verfolgt.

Bitcoin als erste Währung auf der Grundlage der Kryptographie

Mit dem Bitcoin wurde 2009 die erste digitale Währung geschaffen, die vollständig auf dieser Grundlage, genauer gesagt auf der Basis kryptograhischer Algorithmen, funktioniert. Im Bereich der Kryptowährungen ist die sogenannte Blockchain das Herzstück des Kryptographiesystems. Es handelt sich dabei vereinfacht ausgedrückt um ein sich ständig erweiterndes Blockfile, welches alle getätigten Bitcoin Transaktionen enthält. Ohne die Kryptographie als Grundlage würden die Kryptowährungen heute nicht funktionieren, denn sämtliche digitalen Währungen basieren auf dieser Verschlüsselungstechnik.

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.