Home News Bitcoin-Kurs klettert über 11.000 CHF-Marke – Folgt das Jahreshoch?

Bitcoin-Kurs klettert über 11.000 CHF-Marke – Folgt das Jahreshoch?

von Julian Deutsch

Der Bitcoin-Kurs zündet und legt spürbar zu. Bei den Altcoins zeigt sich ein unterschiedliches Bild - aber die Zeichen scheinen positiv.

Raketenstart als Synonym für den Bitcoin-Kurs

Die Bullen sind zurück! Mit einem ansehnlichen Aufwärtstrend pulverisieren die Bullen gleich mehrere Widerstände und klettern über die wichtige 11.000 CHF-Marke. Nun könnte der Bitcoin-Kurs in den kommenden Stunden sogar auf einen neuen Jahresbestwert steigen. Zeitgleich verlieren die alternativen Assets wichtige Marktanteile. Es wird schnell deutlich, dass sich dieser Bull Run von anderen Uptrends unterscheidet. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Marktsituation.

Bitcoin-Kurs im Detail

Zum Zeitpunkt des Artikels steht der First Mover bei einem Kurs von 11.027 CHF, was einem Tageszuwachs von 3,79 % entspricht. Damit erreicht die Nr.1-Kryptowährung ein neues 2 Monats-Hoch, welches lediglich einen Zwischenstopp auf dem Weg zu einem neuen Bestwert markieren könnte. In der Nacht zum Mittwoch flossen über 7 Mrd. CHF in den Kryptomarkt und das BTC-Handelsvolumen liegt aktuell bei ca. 34 Mrd. CHF. Gute Voraussetzungen für einen erfolgreichen Angriff auf die Trendlinie bei 11.129 CHF (12.300 USD).

Bitcoin
M-Cap | CHF 326.452.572.260
CHF 17.678,23
7,28%

Vom Bitcoin-Kurs profitieren?

Bitcoin-Kurs: Hier liegen die nächsten Grenzen

Nach einer beeindruckenden Performance türmt sich mit der Trendlinie bei 11.129 CHF ein hartnäckiger Widerstand auf. Das aktuelle Jahreshoch von 11.179 CHF befindet sich nur kurz hinter dieser richtungsweisenden Barriere und nach unten mutiert die 11.027 CHF-Trendlinie (12.000 USD) zu einer wichtigen Unterstützung. Wenn wir charttechnisch rauszoomen, befinden sich die nächsten grossen Widerstände bei 11310 CHF, 11.762 CHF und 12.486 CHF (Jahreshoch 2019).

Bitcoin Dominanz Index über 60 %

Der BTC Dominanz Index beschreibt das Verhältnis zwischen dem Marktprimus und den alternativen Assets. Aktuell liegen 60,6 % der Gesamtmarktkapitalisierung in BTC-Investments, während die alternativen Assets in eine brenzlige Situation geraten. Die Anleger fokussieren auf das „digitale Gold“ und die Altcoins verlieren den Anschluss. Immer wieder konnten wir in der Vergangenheit beobachten, dass die Alts im Windschatten des BTCs profitieren konnten. Doch wieso blicken wir im Moment auf eine andere Situation?

Bitcoin-Kurs im Hoch, aber durchwachsene Zeiten für die Altcoins

Für die alternativen Assets wird der aktuelle Bull Run des First Movers zu einer echten Belastungsprobe. In den vergangenen Monaten konnten wir immer wieder beobachten, dass die Alts dem BTC in Aufwärtsphasen auf Schritt und Tritt folgten. In Konsolidierungsphasen konnten Ethereum und Co. gleich mehrfach Kurszuwächse verzeichnen und nicht wenige Anleger glaubten an eine Altcoin Season 2020.

Ernüchterung für Altcoin-Freunde

Ethereum 2.0, Libra und der GRAM-Token galten zu Beginn des Jahres als die drei grössten Hoffnungsträger für eine mögliche Altcoin Rallye. Im 4. Quartal blicken Altcoin-Freunde auf ein ernüchterndes Ergebnis: Telegram hat die Entwicklung des Open Network Tokens aufgegeben und Libra versinkt in einem Meer aus Regulierungen. Es bleibt ETH 2.0. Doch auch hier gibt es noch kein konkretes Datum für den endgültigen Wechsel von Proof of Work zu Proof of Stake. Allerdings liefen Versuche mit dem Testnet „Zinken“ nach ersten Informationen einwandfrei und einige Fachleute gehen davon aus, dass ETH 2.0 in den nächsten 6-8 Wochen an den Start geht. Jedoch stellen diese Prognosen momentan höchstens ein Trostpflaster für Altcoin-Fans dar.

Altcoins-Kurse aktuell

Der Bitcoin moont und die Altcoins kämpfen um den Anschluss. Nach der fulminanten Performance der BTC-Bullen ging es am Dienstag für viele Altcoins gen Süden. Jedoch können wir in diesen Stunden ein Aufbäumen beobachten. Ethereum betreibt mit einem Aufwärtstrend von 1,23 % Schadensbegrenzung und nähert sich der 350 CHF-Marke, während Ripple (0,99 %) den Abstand auf das Podium verkürzen kann. Weiter hinten zeigen sich die BTC Forks Bitcoin Cash (+ 2,85 %), Litecoin (+ 2,82 %) und Bitcoin SV (+ 1,32 %) stabil. Der Wrapped Bitcoin legt mit einem Tageszuwachs von 4,18 % die stärkste Performance aller Top 30 auf das Krypto-Parkett.

Fazit

Der Bitcoin-Kurs nähert sich dem Jahreshoch mit grossen Schritten und der BTC Dominanz Index klettert über die 60 %-Marke. Dadurch erleben die alternativen Assets eine echte Zerreissprobe. Nach einer turbulenten Nacht blickt das Krypto-Space nun auf die Wall Street und das Tauziehen um die Stimulus-Pakete. Durch die hohe Korrelation zu den traditionellen Märkten würde ein stabiler S&P 500 dem Bitcoin in die Karten spielen.

Zu den aktuellen Kursen

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.