Home News Bitcoin Kurs Prognose: BlackRock-Manager glaubt an Anstieg

Bitcoin Kurs Prognose: BlackRock-Manager glaubt an Anstieg

von Burak Aras

Erst vor wenigen Wochen stellte sich heraus, dass BlackRock in Bitcoin Mining Unternehmen investiert hat. Nun sagte Rick Rieder, CIO von BlackRock, dass er Bitcoin besitzt und glaubt, dass sein Preis in Zukunft „deutlich“ steigen könnte.

Bitcoin Kurs Prognose BlackRock-Manager glaubt an starken Anstieg

Immer wieder geben Analysten Bitcoin Kurs Prognosen ab und schwören auf ihre Prognose. Die langfristige Entwicklung bei Kryptowährungen ist ebenso wie bei Unternehmen oft nur schwierig vorherzusagen. Der Kryptomarkt ist zudem sehr volatil und kann binnen Stunden einen Wertverlust oder Anstieg im zweistelligen Prozentbereich erfahren. Dennoch glauben vor allem immer mehr Unternehmen daran, dass Kryptowährungen in Zukunft weiter an Wert gewinnen werden. So gibt es auch immer mehr Institutionen, die Bitcoin kaufen.

Software-Hersteller MicroStrategy hält beispielsweise rund 5 Milliarden US-Dollar in BTC, Tesla immerhin stolze 2 Milliarden US-Dollar. Auch BlackRock, der weltweit grösste Vermögensverwalter, hat die Kryptowelt für sich entdeckt. Erst vor wenigen Wochen stellte sich heraus, dass BlackRock Anteile von zwei Mining-Unternehmen im Wert von fast 400 Millionen US-Dollar gekauft hat. Es handelt sich hierbei um die Unternehmen Marathon Digital Holdings und Riot Blockchain.

Rieder hat selbst in BTC investiert

Nun gibt sich mit Rick Rieder auch ein leitender Angestellter von BlackRock optimistisch. Rieder gab dabei sogar zu, dass er selbst in Bitcoin investiert habe. Er erklärte:

 

„Ein Teil des Grundes, warum ich ein kleines Stück Bitcoin besitze, ist, dass ich glaube, dass es im Laufe der Zeit mehr Leute gibt, die in diesen Kampf einsteigen werden. Ich mag Vermögenswerte, die volatil sind und eine Aufwärtskonvexität aufweisen. Ich konnte sehen, wie Bitcoin deutlich gestiegen ist.“

Es sei zwar spekulativ, doch genau dies mache den Bitcoin so wertvoll im Depot. Das anhaltende Interesse von BlackRock an Bitcoin ist erneut ein Beweis dafür, dass Kryptowährungen endgültig in der institutionellen Welt angekommen sind. BlackRock selbst ist rund neun Billionen US-Dollar schwer.

Bitcoin Kurs fällt auf unter 45.000 US-Dollar

Trotz des ansteigenden Interesses ist BTC noch weit vom Allzeithoch in Höhe von 64.800 US-Dollar entfern, das die Kryptowährung am 14. April 2021 aufgestellt hatte. Kurzfristig war der Kurs auf rund 44.900 US-Dollar gefallen, konnten sich nun allerdings wieder leicht erholen. So notiert die älteste Kryptowährung der Welt derzeit bei rund 45.700 US-Dollar.

Bitcoin
M-Cap | CHF 1.088.454.384.089
CHF 57.699,02
1,72%

Jetzt Bitcoin kaufen

Zwischen dem 20. Juli und 7. September war BTC von rund 29.000 US-Dollar auf fast 53.000 US-Dollar angestiegen, liess nach der Einführung als gesetzliches Zahlungsmittel in El Salvador allerdings wieder deutlich nach. Die Gründe für den Abfall sind vielfältig. Auch Altcoins wie Cardano (ADA/ 2,44 USD) und Ethereum (ETH/ 3.300 USD) liessen nach einem steilen Anstieg in den letzten Wochen wieder federn.

Weitere Bitcoin-News lesen

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen