Home Insights Bitcoin und Krise – Drei Gründe, die nach wie vor für BTC sprechen

Bitcoin und Krise – Drei Gründe, die nach wie vor für BTC sprechen

von Paul

Bitcoin und Krise: Die jetzigen wirtschaftliche Turbulenzen, könnten jedoch die Bitcoin- und Blockchain-Technologie in den Mainstream bringen. Drei Gründe.

Die ganze Welt ist im Moment mit der schlimmsten Krise in der Wirtschaft seit Jahrzehnten konfrontiert. Sie könnte den Beginn einer jahrelangen Rezession bedeuten. Diese wirtschaftlichen Turbulenzen könnten jedoch die Bitcoin- und Blockchain-Technologie in den Mainstream bringen. Dabei könnten die folgenden drei Schlüsselelemente die Hauptrolle spielen. Bitcoin und Krise – Drei Gründe, die nach wie vor für BTC sprechen:

Krypto-Adoption schreitet weiter voran

Die Entscheidung der US-Zentralbank, Billionen Dollar zu drucken, um die wachsende Arbeitslosenquote des Landes zu senken, stösst auf harte Kritik. Dieser Schritt wird mit Sicherheit zu einer Inflation führen, die enorme Auswirkungen auf Hunderte Millionen Menschen in unterentwickelten Ländern haben wird. Diese Länder verlassen sich auf den Dollar als Absicherung gegen ihre eigenen schwachen nationalen Fiatwährungen.

Der Dollar ist seit Jahrzehnten eine vertrauenswürdige Währung, auch weit über die Grenzen der Vereinigten Staaten hinaus. Aufgrund seiner gefährdeten Hegemonie, werden Bitcoin und andere Kryptowährungen nun immer attraktivere Alternativen zum US-Dollar. Viele Länder hatten sich noch vor der aktuellen Krise zunehmend für Krypto entschieden und die Angst vor einem schwächeren Dollar wird diesen Prozess nur beschleunigen.

Bitcoin und Krise – Ist BTC dennoch ein sicherer Hafen?

Die aktuelle Wirtschaftskrise hat gezeigt, dass die globalen Währungen deutlich schwächer sind, als bisher angenommen. Dazu bietet Bitcoin schon seit langem eine Alternative, da es ermöglicht die digitalen Vermögenswerte zu behalten und zu nutzen, ohne dabei auf zentralisierte Institutionen angewiesen zu sein. Auch der Binance-CEO Changpeng „CZ“ Zhao ist überzeugt, dass BTC ein sicherer Hafen werden kann und dass die Bevölkerung den Wert von Bitcoin erst noch erkennen wird.

Während der Bitcoin-Kurseinbruch in den letzten Wochen für die Krypto-Inhaber sehr frustrierend war, können sich BTC-Hodler gleichzeitig darauf verlassen, dass ihre digitalen Vermögenswerte von keiner zentralen Behörde beschlagnahmt oder abgewertet werden können. Diese Tatsache könnte die Akzeptanz bei denjenigen steigern, die inzwischen ihr Vertrauen in das bestehende Finanzsystem verloren haben. Ungeachtet der Volatilität erweist sich Bitcoin in dieser Hinsicht dennoch als eine sehr sichere Option zur Erhaltung von Vermögenswerten.

Blockchain- und Krypto-Raum wird konsolidieren

Die überwältigende Anzahl von Altcoins findet kaum ihren Nutzen im Kryptoraum. Während einige davon vielleicht noch nützlich und vielversprechend sind, dienen die meisten keinem besonderen Zweck. Jetzt ist die Zeit gekommen, in der eine Konsolidierung der stärksten Blockchain-Plattformen stattfinden sollte. Dies kommt Bitcoin und seinen Konkurrenten zugute, da sie ein Versprechen für eine Massenadoption haben. Es wird auch institutionellen Investoren und grossen Unternehmen ermöglichen, auf der Suche nach soliden Plattformen leichter die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dieser Prozess mag für Einzelanleger in Altcoins schmerzhaft sein, schafft jedoch ein viel gesünderes Umfeld für eine langfristige Blockchain-Einführung.

Die Liquiditätskrise der gesamten Finanzmärkte durch Corona sowie die Tatsache, dass sich die Bitcoin-Kurserholung mit dem Halving-Event überlappt, sind weitere Gründe, weshalb Bitcoin aus der Corona-Krise gestärkt hervorgehen wird. Diese These stützt auch Anthony Pompliano, ein Mitgründer von Morgan Creek Digital. Die Zeit nach Corona ist zum aktuellen Zeitpunkt noch weit weg, aber sie wird kommen. Erfahren Sie, wie es am Kryptomarkt in der Zeit nach Corona weitergeht.

Mehr Bitcoin-News

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.