Home News Bitwise-Umfrage: Finanzberater erwarten erneuten Bitcoin-Aufstieg

Bitwise-Umfrage: Finanzberater erwarten erneuten Bitcoin-Aufstieg

von Paul

Befragt wurden 395 Finanzberater. Dabei gehen 37 Prozent der Befragten vom einem Bitcoin-Aufstieg auf. 8% gehen von einem Wert von 0 Dollar aus.

Bitwise-Umfrage: Finanzberater erwarten erneuten Bitcoin-Aufstieg

Die Vermögensverwaltungsfirma Bitwise hat in einer Umfrage 395 Finanzberater zu Themen wie Kryptowährungen und Bitcoin befragt. 37 Prozent der Befragten glauben, dass Bitcoin in den nächsten vier Jahren einen Preis zwischen 10.000 USD und 24.000 USD erreichen wird, während 8 Prozent der Befragten angaben, dass Bitcoin auf 0 Dollar sinken wird. Also glauben mehr befragte Finanzberater an einen erneuten Bitcoin-Aufstieg als an den Totalverlust.

Die Ergebnisse der Umfrage zu Einstellungen von Finanzberatern zu Kryptowährungen versuchen auch vorherzusagen, wie sich Bitcoin in den nächsten Jahren entwickeln wird. Die ausgewählte Gruppe an Befragten ist laut Studie von grosser Bedeutung für den Krypto-Markt, da sie in den USA fast die Hälfte des gesamten Vermögens verwalten.

Geschätzte Preisentwicklung für Bitcoin bis 2024

Die Ergebnisse der Umfrage beschreiben, wie sehr der Krypto-Markt seit dem Aufschwung von BTC gewachsen ist. Nach Angaben der Teilnehmer wird die Zahl der Finanzberater, die in Kryptowährungsportfolios investieren, kontinuierlich steigen.

Ein interessantes Ergebnis der Umfrage bezieht sich auf die Erwartungen zur Kursentwicklung von Bitcoin in den nächsten Jahren. Eine positive Entwicklung von Bitcoin in den nächsten 5 Jahren erwarten immerhin zwei Drittel der Teilnehmer. Bis 2024 soll sich der Preis von Bitcoin verdoppeln, finden 37 Prozent der Befragten, während nur 8 % der Befragten der Meinung sind, dass Bitcoin bis dahin auf 0 Dollar fallen wird.

Bitcoin-Aufstieg: Interesse wächst wieder

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass das Interesse der Finanzberater an Kryptowährungen und Bitcoin sehr hoch ist. 34 % der Teilnehmer gaben auch an, dass ihre Kunden bereits selbstständig in den Krypto-Markt investieren und dass sie auch weiterhin eine verstärkte Teilnahme ihrer Kunden am Krypto-Markt erwarten. Die grösste Sorge der Teilnehmer bei Investitionen in Kryptowährungen seien die aktuellen Vorschriften, weshalb eine deutliche Mehrheit bessere Regelungen forderte, um komfortable Krypto-Investition zu tätigen. Die Lancierung eines ETFs würde 37 % der Teilnehmer zu einer Investition veranlassen.

Es wird interessant sein zu beobachten, wie sich der Krypto-Markt in den nächsten Jahren entwickelt, da noch viele mit Spannung erwartete Entwicklungen am Horizont sind. Über die Zukunft der Krypto-Branche in den 2020ern Jahren sprach auch der Coinbase CEO Brian Armstrong, der massenhafte Adaption, Tech-Konzerne mit Krypto-Anwendungen sowie zahlreiche Krypto-Milliardäre voraussagt.

Mehr Bitcoin-Nachrichten 

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.