Home Standort Schweiz Bundesrat ist weiter an Stablecoins, DLT und Blockchain interessiert

Bundesrat ist weiter an Stablecoins, DLT und Blockchain interessiert

von Paul

Die Schweizer Regierung fordert allerdings eine internationale Zusammenarbeit um den vorhandenen Herausforderungen zu begegnen.

Bundesrat ist weiter an Stablecoins, DLT und Blockchain interessiert

In letzter Zeit äussern sich ja immer mehr Regierungsvertreter zu Kryptowährungen im Allgemeinen und Stablecoins im Speziellen. Auch hier in der Schweiz, der Crypto Nation, sind diese Themen schon länger Thema. Allerdings, so scheint, auf weit weniger marktschreierische und effekthaschende Art und Weise. Schweiz eben. Nun hat sich der Schweizer Bundesrat in einer Mitteilung zu den aktuellen Entwicklungen geäussert. Grundtenor: Die Schweiz sei weiter an den innovativen Ansätzen für den Finanzmarkt durch neue Technologien wie Blockchain und Distributed Ledger interessiert und beobachte die Entwicklungen intensiv und aktiv.

Die Schweiz steht innovativen Ansätzen im Finanzmarkt grundsätzlich offen gegenüber.

Libra und Schweiz

Im Communiqué wird auch Libra erwähnt, da der Sitz der Libra Assocication in Genf und damit in den in Aufgabenbereich der FINMA (der Schweizer Finanzmarktaufsicht) fällt. Diese hält dann auch fest, dass das Projekt aufgrund der vorliegenden Informationen als Zahlungssystem qualifiziert ist. Dies wiederum setzt dann eine entsprechende Bewilligung voraus.

Auch der Schweizer Bundesrat habe gewisse Vorbehalte in den Bereichen Finanzstabilität, Bekämpfung der Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung, Geld- und Währungspolitik und Datenschutz. Auch wenn diese Bedenken sehr ähnlich zu denen des G7 sind, ist man in den Forderungen sehr zurückhaltend und fordert man keineswegs einen sofortigen Stopp. Allerdings plädiert der Bundesrat stark dafür, die Herausforderungen in einer internationalen Kooperation unter Regierungen, Notenbanken und Aufsichtsbehörden unter Einbezug der privaten Anbieter angegangen werden.

Zum Schluss unterstreicht die Schweizer Regierung erneut, dass das Land sehr offen sei für Diskussionen um international tragfähige Standards im Zusammenhang mit der Anwendung neuer Technologien. Damit folgt sie bereits früheren Äusserungen und auch Taten, dank derer die Schweiz heute in der Cryptowelt so gut dasteht und auf eine spannende Zukunft in diesen Bereich blickt.

Mehr Blockchain- und Krypto-News aus der Schweiz

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.