Home News Cardano massiv im Aufwind nach News zum Alonzo-Upgrade

Cardano massiv im Aufwind nach News zum Alonzo-Upgrade

von Matthias Nemack

Nach Ethereum folgt mit Cardano der nächste Altcoin mit Upgrade (Alonzo) welches Kurs und Erwartungen steigen lässt.

Cardano massiv im Aufwind nach News zum Alonzo-Upgrade

Nach dem erfolgreichen Start des Ethereum Upgrades London legte der Ether-Kurs kürzlich rasant und deutlich zu. Diese Entwicklung hatte viele Analysten in dieser Weise vorausgesagt, wenngleich es bezüglich der Änderung in der Community – gerade aus dem Umfeld der Miner – zuvor nicht nur positive Stimmen gegeben hatte. Das Ethereum-Netzwerk ist in diesem Monat aber nicht das einzige, das von wichtigen Schlagzeilen bewegt wird. Auch im System von Cardano tut sich dieser Tage einiges. Und die Ankündigungen zu kommenden Veränderungen blieben hier ebenfalls nicht ohne Folgen. Seit rund sechs Jahren sind die Entwickler im Netzwerk bereits damit beschäftigt, die wichtigen Weichen für das kommende Upgrade zu stellen. Die Neuigkeiten stiessen auf ein derart grosses Echo, dass der Kurs von Cardano (ADA) bei Redaktionsschluss einen satten Anstieg um fast 30 Prozent binnen 48 Stunden aufwies. Damit stellte die Währung die Trends vieler anderer wichtiger Coins deutlich in den Schatten – Ethereum und der Bitcoin wurden zu diesem Zeitpunkt von ADA auf die Plätze verwiesen.

Upgrade-Ankündigung macht Cardano zum aktuellen Überflieger

Dabei hatte der Kurs zuvor über mehrere Monate eine für viele Besitzer belastende Phase mit vielen Ausbrüchen nach oben, vor allem aber nach unten durchlaufen. Erst im Mai 2021 hatte die Währung ihr vorläufiges Allzeithoch im Bereich knapp unter 2,50 US-Dollar verzeichnet. Was folgte, war eine Abwärtsrallye, die den Kurs zeitweise um weit mehr als die Hälfte einbrechen liess. Zwischenzeitlich war der Preis pro Münze sogar in der Region um 1,00 USD angekommen – eine wichtige psychologische Schwelle, wie Analysten zu dieser Zeit aus gutem Grund betonten. Der aktuelle „Pump“ der Cardano-Währung folgte aus analytischer Sicht zu einem denkbar wichtigen Moment. Zum Ende der zweiten Augustwoche kam der ADA Kurs bei rund 1,80 USD an. Auslöser für den dramatischen Ausbruch, der Cardano an die Spitze der Gewinner im Kryptosektor und in der Top 5 der führenden Währungen beförderte, waren Statements des Netzwerk-Gründer Charles Hoskinson. Noch läuft das abschliessende Testnet, das auf den Namen „Alonzo Purple“ hört.

Die bisherigen Erfahrungswerte und Analysen schüren die Hoffnung, dass Cardano bald zu einer innovativen Plattform für den Einsatz und die Entwicklung der vielfältig einsetzbaren Smart Contracts werden wird. Die Entwickler haben sich viel vorgenommen und heften sich an die Fersen des Ethereum-Systems, dass den Sektor seit langem deutlich dominiert.

Cardano
M-Cap | CHF 67.802.105.377
CHF 2,12
1,49%

Jetzt einsteigen und ADA handeln

Cardano-Chef Hoskinson: Upgrade steht in den Startlöchern

Wie gewohnt hielt sich Hoskinson in seinen Äusserungen zurück, als es in Interviews und Social-Media-Postings um die Frage nach einen endgültigen Startzeitpunkt für den neuen Service ging. Viele Beobachter aber rechnen damit, dass die Integration von Smart Contracts (intelligenten Verträgen) in das Mainnet des Cardano-Netzwerks im Laufe des Monats September vollzogen werden könnte. Es ist also nur eine Frage von Wochen, nicht mehr von Monaten. Angesichts der langen Entwicklungszeit. Nicht nur Analysten geben sich positiv, dass die Implementierung bis spätestens Ende September 2021 gelingen wird. Auf Seiten der Anleger fallen die Einschätzungen momentan ähnlich optimistisch aus. Die Daten der Prognosebörse PolyMarket zeigten: Etwa 85 Prozent aller Portalbesucher, die eine Einschätzung dazu abgaben, ob Smart Contracts noch vor Oktober 2021 Unterstützung im Netzwerk erhalten werden, halten dies für wahrscheinlich.

Lesenswert: Weiss Rating: Cardano ist Ethereum überlegen

Cardanos Smart Contracts-Plattform als grösster Ethereum-Konkurrent?

Was bedeutet es, wenn Cardano zu einer vollwertigen Plattform für Smart Contracts wird? Vor allem für das nach Marktkapitalisierung zweitgrösste Krypto-Universum könnte die Erweiterung des Netzwerks für deutlich mehr Konkurrenz sorgen. Wichtig für Cardano ist hierbei fraglos die reibungslose Einführung einer vollumfänglich funktionierenden Plattform. Wenn dieses Ziel erreicht wird, könnten viele (bis dato) überzeugte Ethereum-Anhänger zum Mitbewerber abwandern. Die Mutmassungen befeuern die Kursbewegungen beim ADA-Coin weiterhin. Und das Ausmass der Gewinne könnte noch zulegen. Denn Charles Hoskinson kündigte in seinem Community-Update an, dass er noch vor dem Wochenende genauere Informationen dazu veröffentlichen will, wann genau das Zeitalter der ADA-basierten Smart-Contracts in der Welt von Cardano beginnen soll.

Lesenswert: Morningstar-Analystin bezeichnet Cardano als eine der Top 3 Kryptowährungen

Anleger und Analysten erwarten Integration vor Oktober

Erste konkretere Details zu den Stationen hin zum Alonzo-Upgrade hatte Cardano-Chef Hoskinson bereits Anfang August bekannt gegeben. Damals jedoch blieben gravierende Ausbrüche in Richtung neuer Kursrekorde zunächst aus. Inzwischen gehen die Prognosen vieler Experten weit über das aktuelle Niveau hinaus. Kurse von bis zu fünf USD werden zum Teil als Ziel noch für das laufende Jahr ausgegeben. Abgesehen vom erfolgreichen Start binnen maximal einiger Wochen steht und fällt der Verlauf mit dem Erfolg des Alonzo-Upgrade. Dabei wird es massgeblich darum gehen, wie gut der Start von Cardanos Smart Contracts in den Bereich dezentraler Finanzen (Defi) funktionieren wird. Trotz einiger technischer Vorteile des neuen Angebots dürfte es schwer werden, Ethereum die Spitzenposition in der Sparte streitig zu machen. Denn auch viele Kryptonutzer sind gewissermassen „Gewohnheitstiere“. Diese gilt es für Cardano-Entwickler nach der endgültigen Integration der vielversprechenden Plattform vom Sinn und Nutzen eines Netzwerk-Wechsels zu überzeugen.

Den Kurs betreffend gibt es aktuell jedenfalls viele positive Signale, die für eine Fortsetzung des Trends sprechen. So legte der Preis binnen drei Wochen bis zum 11.08.2021 beinahe um 80 Prozent zu. Die nächsten Meldungen aus dem Netzwerk zum Upgrade werden entscheidend dafür sein, ob die Währung vielleicht sogar eine noch stärkere Verteuerung erleben wird.

Cardano kaufen

5.0
  • Sicherheit 100%
  • Währungen 100%
  • Gebühren 100%
Pro
  • Sehr gutes Sicherheitskonzept
  • Deutsch-sprachiger Kundenservice
  • Schnelle Anmeldung
  • Angebot von Sparplänen
  • Weitere Assets wie Metalle verfügbar
  • Anbieter aus der EU
Contra
  • Kosten für Handel
  • weniger Währungen handelbar

Hinweis: Die Bewertungen der Anbieter erfolgt in unabhängigen Tests der CoinPro.ch Redaktion – im Rahmen von Kooperationen können erfolgreiche Vermittlungen durch die Anbieter an CoinPro.ch vergütet werden.

Weitere Altcoins-News

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen