Home News Das Kurs-Update Woche 30: Bitcoin mit Kursexplosion, Ethereum wächst

Das Kurs-Update Woche 30: Bitcoin mit Kursexplosion, Ethereum wächst

von Julian Deutsch

Bitcoin springt über die wichtige Marke. Auch Ethereum kann kurz vor dem London Update zulegen.

Kurs-update Logo von CoinPro.ch

Kurs-Update: Bitcoin mit Kursexplosion, Ethereum legt auch zu. 

Gute Nachrichten für alle Bitcoiner! Die Bullen katapultieren das „digitale Gold“ am Samstag auf ein neues Monatshoch und zeigen, dass der jüngste „Short Squeeze“ kein Zufall war. Nach mehreren Wochen der Konsolidierung wachsen die Hoffnungen auf eine Fortsetzung des Bull Runs und auch die Altcoins zeigen Anzeichen einer Erholung. Wir werfen einen Blick auf die aktuellen Geschehnisse Krypto-Space.

Bitcoin-Kurs im Detail

Mit einem starken Schlussspurt kann sich die Nr.1-Kryptowährung zum Monatsende in Szene setzen. Zum Zeitpunkt des Artikels steht BTC bei einem Kurs von 37.661 CHF, was einem Uptrend von + 4,3 %. Im Wochenchart geht es für den Branchenprimus um + 22,4 % gen Norden und ein Handelsvolumen von 34,7 Mrd. CHF deutet auf ein Ende des Sommerlochs hin. Nachdem Elon Musk und Jack Dorsey sich auf dem „The B Word“-Event gleich mehrfach positiv zu BTC äusserten, reitet der First Mover auf einer beeindruckenden Aufwärtswelle und längst sprechen erste Experten von einer Fortsetzung des Bull Runs.

Bitcoin
M-Cap | CHF 749.759.622.396
CHF 39.797,56
4,09%

Jetzt Bitcoin kaufen

Wie geht es weiter?

Aus der bullishen Perspektive richtet sich der Fokus nun auf die Trendlinie bei 38.029 CHF (ca. 42.000 USD). In der Nacht zum Samstag gelang es den Bullen, den BTC-Kurs auf ein zwischenzeitliches Wochenhoch bei 38.435 CHF zu hieven, jedoch meldeten sich die Bären an dieser Marke mit einer heftigen Gegenreaktion zu Wort. Nach unten liegen die Hoffnungen vieler Anleger derweil auf der Supportlinie bei 36.218 CHF (ca. 40.000 USD). Sollte diese psychologische Marke zu einer langfristigen Unterstützung mutieren, wäre ein Ausbruch aus der langfristigen Konsolidierungsphase nachhaltig bestätigt.

Bitcoin Dominanz Index steigt

Zur Redaktionszeit befinden sich 707 Mrd. CHF der gesamten Marktkapitalisierung (1,37 Billionen CHF) in BTC-Anlagen. Aus dieser Relation geht ein BTC Dominanz Index in Höhe von 46,7 % hervor. Demnach kann das „digitale Gold“ auch prozentual wertvolle Marktanteile zurückgewinnen, während vielen alternativen Assets die Hände gebunden sind.

Miner schürfen wieder

Nach dem Mining-Verbot in der chinesischen Provinz Sichuan deuten Daten von Blockchain.com darauf hin, dass sich die Hash Rate im BTC-Ökosystem stabilisiert. Seit dem 3. Juli ist die Total Hash Rate demnach von ca. 88 Mio. TH/s auf ca. 104 Mio. TH/s angestiegen. Es liegt die Vermutung nahe, dass viele chinesische Miner ihr Business in miningaffine Länder wie Kasachstan oder Kanada verlagert haben.

Kurs-Update: Ethereum hält Niveau

Wenige Tage vor der lang erwarteten „London“-Hard Fork bringt sich Ethereum mit einem Wochenzuwachs in Höhe von + 13,6 % in Position. Zum Zeitpunkt des Artikels steht ETH bei einem Kurs von 2.212 CHF (+ 1,7 % im Tageschart) und einer Market Cap von 259 Mrd. CHF. Demnach beansprucht der Smart Contract-Coin eine Marktkapitalisierungsdominanz von nunmehr 17,1 %.

Ethereum
M-Cap | CHF 323.129.027.421
CHF 2.742,80
5,98%

Jetzt Ethereum kaufen

Binance greift härter durch

Die Major-Börse Binance reagiert mit drastischen Einschränkungen auf die lauter werdenden Regulierungsrufe. Nachdem die Exchange erst in dieser Woche eine Herabsetzung des Auszahlungslimits (Basic-User können zukünftig nur noch 0,06 BTC pro Tag auszahlen) verkündete, stellt Binance nun in mehreren europäischen Ländern den Futures- und Derivatehandel ein. In einem Statement äusserte man sich am Freitag wie folgt:

Liebe Binancianer,

Da sich das Krypto-Ökosystem weltweit weiterentwickelt, evaluieren wir kontinuierlich unsere Produkte und arbeiten mit unseren Partnern zusammen, um die Bedürfnisse unserer Nutzer zu erfüllen.

Aus diesem Grund wird Binance sein Angebot an Futures- und Derivatprodukten in Deutschland, Italien und den Niederlanden einstellen. Mit sofortiger Wirkung können Nutzer aus diesen Ländern keine neuen Konten für Futures oder Derivate eröffnen. Ab einem späteren Zeitpunkt, der in einer weiteren Mitteilung bekannt gegeben wird, haben Nutzer aus diesen Ländern 90 Tage Zeit, ihre offenen Positionen zu schliessen.

Zur Kursübersicht

Nach dem Kurs-Update: Aktuelle News

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen