Der tagesaktuelle EOS Kurs (EOS)

Der tagesaktuelle (EOS) EOS Kurs

EOS ist ohne Frage nicht die einzige Blockchain-Umgebung, deren Entwickler sich viel vorgenommen haben. Wie in verschiedenen anderen Systemen spielen die sogenannten dApps und Smart Contracts eine zentrale Rolle, jedoch jedoch trat das Modell 2017 an, um eben diese Bestandteile von Protokollen wie dem der Alternative Ethereum auf ein neues Level zu heben. Nicht ohne Grund rechnen viele Branchenkenner EOS gute Chancen aus, die Performance anderer führender Coins und Blockchains schon bald zu übertreffen. Richtig ist: Es dauerte nicht lange nach dem Start am Markt, bis das Ökosysteme einen festen Platz in der ersten Riege der digitalen Währungen zwischen Bitcoin und Ripple einnahm. Der aktuelle EOS Kurs:

EOS
M-Cap | CHF 1.192.177.279
CHF 1,18
1,64%

Entstehung von EOS seit dem Jahr 2017

Eine Revolution wollen viele Open-Source-Systeme der Kryptowelt auslösen. Das Potenzial von EOS aber können dabei längst nicht alle Angebote der Branche entfalten. Erst im Frühsommer des Jahres 2017 startete die Blockchain rund um die Plattform EOS.IO. Mittlerweile liegt der Coin sicher in der Top der Kryptowährungen mit der höchsten Marktkapitalisierung, laut Plattform coinmarketcap belegt das Format (Stand: 03/2020) mit einem Ergebnis von rund 3,3 Mrd. US-Dollar einen guten neunten Platz. In den ersten 12 Monaten gelang der Währung vielfach sogar der Sprung in die Top 5 des Marktes. Eine ausgezeichnete Skalierbarkeit sowie eine Performance jenseits bereits bewährter Blockchain-Systeme waren Ziel der Entwicklung und Einführung. Zielgruppe sind auch und gerade Unternehmen, die Lösungen für dezentrales Speichern und intelligente Vertragsabschlüsse bei schnellen Ausführungszeiten sowie niedrigen Transaktionskosten suchen. Probleme im Bereich Skalierung sollten endlich der Vergangenheit angehören.

Vorteile von EOS in der Zusammenfassung:

  • gute Skalierbarkeit und niedrige Kosten
  • EOS Token bei allen grossen Börsen handelbar
  • Zugehörigkeit zur Gruppe der führenden Kryptowährungen
  • erlaubt einfache Erstellung von dApps & Smart Contracts

Geschichte und Technologie des EOS Systems

Die Schaffung eines Systems, das optimale Kompatibilität zu Entwickler-Plattformen garantieren kann, war ein wichtiger Ausgangspunkt für die ersten Pläne. Gleich zwei zentrale technologische Ansätze verfolgen die Entwickler. Auf der einen Seite wird mit einem Protokoll der Art „Delegated-Proof-of-Stake“ gearbeitet, weiterhin fusst das System auf einen Multithread-Konzept. Als EOS startete, erfolgte die Ausgabe des zugehörigen EOS Token über das Netzwerk von Ethereum. Das Modell sah vor, dass insgesamt 1,0 Mrd. Token emittiert werden, ein Fünftel wurden innerhalb der ersten fünf Tage nach Marktstart ausgegeben. Über einen Zeitraum von 23-Stunden-Intervallen (insgesamt 350 solche Zeiträume) folgte mit dem Stichtag 01.07.2017 die Ausgabe weiterer 70 Prozent der Token. Ein Hauptmerkmal der Blockchain im Falle von EOS ist, dass eine proportionale Bereitstellung von Speicherkapazität zur Token-Menge vorgesehen ist. Als Inhaber von zwei Prozent aller Token stünden damit zwei Prozent der Blockchain-Bandbreite zur Verfügung. Eine weitere wesentliche Basis von EOS ist die gleichermassen auf horizontale wie vertikale Skalierung ausgerichtete Blockchain.

Möglich ist dies dank der technischen Struktur, die Parallelen zum Aufbau eines Betriebssystems erkennen lässt. Die besondere Technologie erlaubt die Ausführung einer siebenstelligen Menge Transaktionen im Sekundentakt. Interessant: Mining wie bei Ethereum oder Bitcoin war nie vorgesehen. Die Blockchain-internen Blöcke stammen von einer Gruppe von insgesamt 21 – gewählten – Erzeugern.

Offizielle Website von EOS

EOS Kurs: Nicht nur direkte Käufe versprechen Gewinne

Wer sich auf den grossen Kryptobörsen umschaut, wird nahezu überall EOS vorfinden. Der Token ist sowohl auf den meisten wichtigen Börsen als auch Handelsplätzen für Kauf und Verkauf zwischen verschiedenen Marktteilnehmern gelistet. Darüber hinaus aber haben Sie die Möglichkeit, auf einen Direktkauf zu verzichten, indem Sie den CFDs auf den EOS handeln. So können Sie auch von einem sinkenden EOS Kurs profitieren. Investoren können aber ebenso gut sowohl für eine eigene Wallet direkt EOS kaufen und parallel dazu durch Derivate wie Optionen, Futures und die genannten Differenzkontrakte (CFDs) mögliche Verluste absichern. Denn so müssen Sie bei einem rückläufigen EOS Kurs nicht gleich verkaufen, um Schlimmeres zu verhindern. So mancher Anleger nutzt bewusst beide Ansätze, um in jeder Phase des Marktes Rendite-Chancen bestmöglich zu nutzen.

Der CoinPro.ch Anbieter-Test – die besten Möglichkeiten für den Kauf, Handel und Trading von EOS

Anbieter

Beschreibung

Bewertung

Zum Anbieter

Alle bekannten Kryptowährungen ohne Wallet - eToro offeriert Handel mit den Top-Kryptowährungen, Crypto-CFDs und speziellen Copy Portfolio

98%

5.0 out of 5.0 stars5.0

Bewertung lesen

Jetzt Konto eröffnen

68% der privaten CFD Konten verlieren Geld

Anbieter aus Österreich - spezialisiert auf den Handel mit Bitcoin, Ethereum und vielen weiteren Kryptowährungen und kostenloser Wallet angeboten.

97%

5.0 out of 5.0 stars5.0

Bewertung lesen

Ohne Wallet viele verschiedene Krypto­währungen handeln mit unserem CFD-Broker Testsieger Plus500 - 7 Tage die Woche.

96%

5.0 out of 5.0 stars5.0

Bewertung lesen

Jetzt Konto eröffnen

77% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld

Bitvavo, eine der führenden Börsen aus Europa (Niederlanden) mit einer grossen Auswahl an Kryptowährungen. Aktion: 10 Euro Bonus bei Anmeldung über CoinPro.ch

94%

5.0 out of 5.0 stars5.0

Bewertung lesen

Binance gehört mit mehreren hunderttausend Kunden weltweit zu den Top-10 grössten und bekanntesten Börsen - die Nutzung der Börse ist kostenlos, es fallen lediglich Gebühren für den Kauf und Tausch von Kryptowährungen an.

90%

5.0 out of 5.0 stars5.0

Bewertung lesen

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74-89% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Jetzt Beitrag teilen

CoinPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu