Home Kurse Der tagesaktuelle Filecoin Kurs – Was ist Filecoin?

Der tagesaktuelle Filecoin Kurs – Was ist Filecoin?

von Redaktion CoinPro.ch

Filecoin ist ein öffentliches und dezentrales Kryptowährungs- und Zahlungssystem. Die Geschichte, die Technik und der aktuelle Kurs.

Filecoin Logo

Die technischen Wurzeln des Systems Filecoin und der zugehörigen digitalen Währung reichen weiter zurück als die einiger anderer Kryptonetzwerke, die heute am weltweiten Markt für mehr oder weniger viel Aufsehen sorgen. Erste wichtige Meilensteine wurden bereits 2014 gesetzt. Das technologische Fundament bildet das Netzwerk Interplanetary File System. Besagtes System ist auch heute noch eine wichtige Basis für das Zahlungssystem Filecoin (⨎) und die Währung FIL. Nutzer können sich für das vom Anbieter Protocol Labs entwickelte System über eine Blockchain anmelden. Filecoin wurde stetig beliebter und gehört heute zur Top 20 der Kryptowährungen.

Filecoin
M-Cap | CHF 6.673.645.522
CHF 92,21
1,85%

Am Kurs partizipieren und FIL kaufen? Dies geht beispielsweise über Bitpanda und Binance.

Entstehung des Filecoin seit dem endgültigem Beginn 2017

2017 gelang ein fulminanter Start. Die erste Testphase wurde im Herbst 2020 beendet. Eine wichtige Rolle im System spielen Miner, die in der nativen Währung FIL Belohnungen erhalten, die sich mit denen anderer führender Mitbewerber messen können. Im Gegenzug sind Miner verpflichtet, eingebrachte Daten im Netzwerk über lange Zeiträume in der korrekten Weise zu speichern. Sie stellen eigene Speicherkapazitäten zur Verfügung. Die Bestätigung der Transaktionen erfolgt auf Grundlage eines komplizierten Rechenmechanismus durch die besagten Miner – sie zeichnen damit für die Verifizierung der Transaktionen verantwortlich. Als Miner können sowohl einzelne Nutzer als auch Organisationen in Erscheinung treten. Ein Rechner mit Internetzugang ist ausreichend, um sich einzubringen. Die Filecoin-Gründer verstehen ihren Ansatz letzten Endes als eine Art offenen Marktplatz, der für die Speicherung von Daten genutzt wird. Die Beteiligung am Netzwerk ist denkbar einfach, da das System ohne individuelle Schnittstellen für die Programmierung auskommt.

Vorteile von Filecoin auf einen Blick:

  • nutzbar für private und unternehmerische Nutzer
  • Filecoin ermöglicht den Kauf/Verkauf von Daten an „Datenbörsen“
  • faires Zahlungsmodell für tatsächlich genutzte Speichermengen
  • Filecoin fördert den Erhalt historisch wichtiger Daten von Literatur bis Wissenschaft
  • vielfältige Blockchain-Dienstleistungen wie dApps oder Distributed-Ledger-Technologien
  • Netzwerk erlaubt einfaches Bezahlen von Dienstleistungen/Waren via FIL-Token
  • etliche bekannte Partner wie ConsenSys und viele andere mit „an Bord“

Geschichte und Technik hinter dem Filecoin

Filecoin wurde von seinen Entwicklern sowohl als öffentliches als auch „quelloffenes“ System ausgerichtet; das Format eignet sich für digitale Zahlungen und verfügt über die Währung FIL. Wie bei einem grossen Teil der Netzwerke der Kryptowelt hat sich auch das für die Gestaltung verantwortliche Unternehmen Protocol Labs für eine Blockchain-Technologie entschieden – in Verbindung mit dem oben bereits erwähnten Interplanetary File System (IPFS). Innerhalb des Systems können Daten gespeichert und abgerufen werden. Im Grunde erfüllt das Filecoin-Netzwerk den Zweck eines virtuellen Festplatten-Speichermediums. Die Blockchain übernimmt die Aufgabe der Speicherung der Teilnehmer-Daten, die wiederum gewisse Bedingungen erfüllen müssen. Durchführung und Abwicklung aller Filecoin-Transaktion werden in der Blockchain festgehalten und über die System-interne Währung FIL abgewickelt. Unter technischen Gesichtspunkten ist interessant, dass Filecoin-Nutzer die Wahl zwischen unterschiedlichen Minern haben und so bezüglich unter anderem bezüglich der Ausführungsgeschwindigkeit und der Kosten selbstverantwortlich agieren.

Dass auf APIs – also Programmierschnittstellen – verzichten wird, erleichtert Minern und anderen Anbietern im dezentralen System den Einstieg deutlich. Die schrittweise Einführung des Filecoin-Netzwerks war von Protocol Labs bzw. Gründer Juan Benet gewollt. Zu den ersten grossen Geldgebern gehörte unter der bekannte Risikokapitalgeber Andreessen Horowitz. Mit einem Volumen von 257 Millionen US-Dollar war Filecoins Initial Coin Offering (ICO) seinerzeit das grösste am Markt. Das Mainnet startete im Oktober 2020. Bewusst hatte sich der Anbieter von Filecoin für das Interplanetary File System (IPFS) entschieden, das zuvor bereits einige Achtungserfolge verbuchte. Technische Parallelen zum Netzwerk BitTorrent waren und sind erkennbar, wenn es um Versand, Empfang und Speicherung von Daten geht. Ein wesentlicher Aspekt für Miner: In regelmässigen Abständen müssen sie bestätigen, dass sie vereinbarte Vereinbarung zur Datenspeicherung erfüllen. Ist dies nicht gegeben oder erfolgen Nachweise zu spät, droht die Reduzierung der via FIL auszahlten Gebühren-basierten Belohnungen.

Zur offiziellen Website

FIL Kurs

Die sukzessiv steigenden Nutzerzahlen im Filecoin-System sind der Grund dafür, dass der native Token FIL von immer mehr Börsen in ihre Handelsportale aufgenommen wird. Dies birgt wesentliche Vorteile für alle Nutzer, die nicht nur die Technik des Systems zu schätzen wissen, sondern auch über den Filecoin Kurs gewinnbringend spekulieren möchten. Etliche Analysten formulieren für den Filecoin Kurs mehrjährige bullische Prognosen. Die Entwicklungen des FIL-Kurses seit Marktstart sprechen dafür, dass Inhaber und Händler in den nächsten Monaten und Jahren stattliche Renditen realisieren können. Auch und gerade aufgrund der allgegenwärtigen Schwankungen am Kryptomarkt. Wer den richtigen Moment abpasst, kann sich hohe Gewinne über den Filecoin sichern.

Am Kurs partizipieren und FIL kaufen? Dies geht beispielsweise über Bitpanda und Binance.

Zur Übersicht der Kurse

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen