Home News Elon Musk befeuert Dogecoin-Updates – Steigt DOGE wieder?

Elon Musk befeuert Dogecoin-Updates – Steigt DOGE wieder?

von Burak Aras

Der Milliardär und Tesla-CEO Elon Musk unterstreicht die Wichtigkeit von Updates der Meme-Kryptowährung Dogecoin. Wie entwickelt sich der Kurs?

Elon Musk befeuert Dogecoin-Updates - Steigt DOGE wieder

Der Dogecoin Kurs ist in diesem Jahr explodiert. Seit Oktober 2020 ist DOGE um fast 10.000 Prozent gestiegen und hat den Memecoin in die Krypto-Top-Ten katapultiert. Neben den Wallstreetbets hatte dies vor allem auch mit Elon Musk zu tun, der die Memewährung zu seiner Lieblingswährung deklarierte.

Zum Vergleich: Der Bitcoin-Preis ist in den letzten 12 Monaten um 400 Prozent gestiegen. Den Grossteil seiner Gewinne erzielt BTC, nachdem Musk bekannt gegeben hatte, dass Tesla Anfang des Jahres Bitcoin im Wert von 1,5 Milliarden Dollar gekauft hatte.

Elon Musk fokussiert sich auf Dogecoin-Updates

In den letzten Wochen und Monaten hat Elon Musk unter anderem auch Shiba Inu befeuert – eine andere Meme-Kryptowährung mit einem ähnlichen Logo. Bereits damals hatte Musk erklärt, bei der Weiterentwicklung von Dogecoin helfen zu wollen. Nun erneuert der Tesla-CEO diese Unterstützung.

Musk antwortete nun auf einen Tweet von Billy Markus, in dem der Mitbegründer von DOGE die Dogecoin-Miner dazu aufforderte, ihre Software auf dem neuesten Stand halten müssen.

„Was nötig ist, ist, dass Mining-Pools aktualisiert werden“, schrieb Markus in einem Twitter- Thread. Musk antwortete mit einem Daumen-hoch-Emoji. Markus hat sich mittlerweile größtenteils Dogecoin-Projekt verabschiedet.

„Betreiben Sie einen Knoten, wenn Sie möchten oder nicht. Wenn Sie dazu beitragen möchten, das Netzwerk zu unterstützen, müssen Sie sich dafür einsetzen, einen vollständigen, zuverlässigen Knoten zu betreiben, eine beträchtliche Bandbreite zu verbrauchen und ihn auf dem neuesten Stand zu halten“, schrieb Markus. „Aber für den Erfolg von 1.14.4 müssen bestehende Knotenbetreiber aktualisiert werden.“

Die neueste Dogecoin-Version, die „das Netzwerk auf niedrigere empfohlene Gebühren“ vorbereiten soll, ist seit August online. Musk hat zuvor die Betreiber von Netzwerkknoten aufgefordert, ihre Software zu aktualisieren, um die Dogecoin-Transaktionsgebühren zu senken.

Musk erklärte bereits letzten Monat, dass es wichtig ist, dass die Dogecoin-Gebühren fallen. Dies würde DOGE schliesslich deutlich attrkativer als Zahlungsmittel machen. Im Mai gab Musk bekannt, dass er mit Dogecoin-Entwicklern zusammenarbeitet, um „die Effizienz der Systemtransaktionen zu verbessern“.

Dogecoin Kurs steigt wieder

Derweil konnte der Dogecoin Kurs in den letzten 24 Stunden um mehr als fünf Prozent steigen. Mit 0,24 US-Dollar ist das Allzeithoch von 0,736 US-Dollar allerdings noch sehr weit entfernt. Am 7. Mai stellte Dogecoin mit diesem Kurs das bisherige Maximum im Zuge einer wahnsinnigen Rallye auf.

Dogecoin
M-Cap | CHF 32.162.531.350
CHF 0,244029
3,04%

Einsteigen? Dogecoin kaufen

Das Ziel der Dogecoin-Community zielte auf das Erreichen von einem US-Dollar hin. Mit den entsprechenden Updates und der Akzeptanz als Zahlungsmittel bei verschiedenen Unternehmen könnte es Dogecoin in Zukunft wieder schaffen, weitere starke Kursanstiege zu verzeichnen. Zuletzt war Shiba Inu Dogecoin deutlich näher gekommen und könnte das Flippening bei den Meme-Coins forcieren.

Weitere Krypto News

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen