Ethereum Kurs Prognose 2022: Welches Szenario ist wahrscheinlich?

Ethereum Prognose 2022 Welches Szenario ist wahrscheinlich

Im Folgenden möchten wir unseren Lesern eine Einschätzung zum Ethereum Kurs im Jahr 2022 geben. Hierbei geht es weniger darum, eine exakte Prognose oder einen genauen Kurs zu einem bestimmten Zeitpunkt abzugeben, sondern eher zu durchleuchten, weshalb Ethereum im kommenden Jahr kurstechnisch bestimmte Wege einschlagen könnte.

Der Ethereum Kurs 2021: Wie hat sich ETH entwickelt?

Bevor wir eine Ethereum Kurs Prognose für 2022 wagen, blicken wir auf den Kursverlauf der zweitgrössten Kryptowährung im Jahr 2021 zurück. Bei der positiven Entwicklung des gesamten Kryptomarkts ist es natürlich kein Wunder, dass auch die von Vitalik Buterin entwickelte Kryptowährung ihren Preis vervielfachen konnte.

Ethereum
M-Cap | CHF 229.782.741.722
CHF 1.899,55
0,32%

Jetzt Ethereum kaufen

Den bisherigen Hochpunkt erreichte Ethereum im Jahr 2021 am 16. November mit einem Kurs von rund 4.891 US-Dollar. Zeitweise lag damit fast der siebenfache Kurs im Vergleich zum Jahresstart vor. Von der Region rund um 700 US-Dollar hat sich Ethereum nämlich schnell lösen können. Auch bei weiteren Kursrücksetzern hat sich Ethereum nicht mehr an den Kurs vom Jahresstart genähert.

Das ist nicht selbstverständlich. Bitcoin startete beispielsweise das Jahr mit einem Kurs von 29.000 US-Dollar und fiel im Mai sowie Juli kurzzeitig unter diesen Wert. Während Bitcoin seine Dominanz im Jahr 2021 weiter eingebüsst hat (rund 40 Prozent Marktanteil), konnte Ethereum seinen Marktanteil langsam aber stetig auf 20 Prozent steigern. Zum aktuellen Zeitpunkt notiert Ethereum aufgrund eines leichten Rücksetzers zum Jahresende bei 3.700 US-Dollar.

Welche Kriterien sind für den Ethereum Kurs 2022 entscheidend?

Das Jahr war aus kurstechnischer Sicht also ein voller Erfolg. Auch wenn viele Anleger auf einen fünfstelligen Kurs in 2021 spekuliert hatten oder zumindest einen Kurs von 5.000 US-Dollar erwarteten, hat sich Ethereum trotz der enorm steigenden Konkurrenz rund um Solana, Cardano, Polkadot oder Avalanche bewährt. Im Bullrun ist keine Kryptowährung Ethereum auch nur annähernd gefährlich gewesen. In der Regel weist Ethereum die fünffache Marktkapitalisierung des jeweiligen drittplatzierten Assets auf.

Dass das nicht selbstverständlich ist, hat der damalige Bullrun 2017/2018 gezeigt, als zeitweise Ripple (XRP) an Ethereum vorbeizog. Ethereum hat sich gefestigt und ist zudem nicht mit einer ganz so hohen Volatilität aufgefallen wie andere Kryptowährungen. Es gab teilweise sogar Korrekturen, die Bitcoin härter trafen als Ethereum. Der Blick auf das Allzeithoch bekräftigt diesen Umstand noch einmal. Dieser Aspekt wird mit Hinblick auf die Ethereum Kurs Prognose 2022 besonders wichtig.

Wichtige Eigenschaften und Fragen, die den Ethereum Kurs im Jahr 2022 beeinflussen werden, sind die letzten Schritte im Zuge des Ethereum 2.0-Upgrades:

  • Der Merge zwischen der Mainchain und der Beacon Chain (für das Staking eingeführt)
  • Die Sharding Chains (kleinere Chains, die die Last auf der Mainchain mindern sollen)
  • Regulierung im DeFi- und NFT-Bereich
  • Tritt ein Netzwerkeffekt bei einem der Konkurrenten ein?
  • Bleibt das Skalierbarkeitsproblem trotz Upgrade weiter bestehen (wahrscheinlich herrscht hier eher 2023 Klarheit)?

Ethereum Kurs Prognose 2022: ETH steigt

Wir möchten nun auf die möglichen Gründe eingehen, warum der Ethereum Kurs im kommenden Jahr 2022 steigen könnte und wie wahrscheinlich dieses Szenario ist.

Was muss 2022 für einen steigenden Ethereum Kurs eintreffen?

In erster Linie ist es natürlich immer noch entscheidend, wie die Gesamtsituation am Markt einzuschätzen ist. Sollte der gesamte Kryptomarkt eine negative Entwicklung erfahren, ist ein grosser Ausbruch bei Ethereum sehr unwahrscheinlich.

Im Fokus steht bei Ethereum selbstverständlich das Upgrade auf Ethereum 2.0 – Ethereum muss skalierbarer werden. Damit sich der Ethereum Kurs in 2022 positiv entwickeln kann, ist es notwendig, die anvisierte Roadmap für eine bessere Skalierbarkeit zumindest in grossen Teilen auch zu erfüllen. Viel zu oft verspäten sich versprochene Updates bei Krypto-Projekten. Das büsst Vertrauen ein. Wenn Ethereum entsprechende Fortschritte erzielt, gibt es keinen zwingenden Grund für Entwickler nicht die Ethereum Blockchain zu nutzen.

Jetzt Ethereum handeln

Ein weiterer Grund ist die Regulierung im DeFi- sowie NFT-Sektor. Beide Bereiche waren von enormer Bedeutung für den Aufschwung der Smart Contract-Plattformen wie Solana (SOL), Polkadot (DOT) oder Avalanche (AVAX). Die US-Börsenaufsicht hatte es bereits angedeutet. Die SEC möchte den DeFi-Bereich unbedingt weiter eingrenzen, ohne dem dezentralen Aspekt hierbei die Vorteile zu entziehen. So lautet zumindest der Grundgedanke. Um zu verstehen, warum dies so wichtig ist, ist ein Blick auf die Gelder notwendig, die sich im DeFi-Sektor befinden. Den Grossteil macht hierbei Ethereum aus. So wichtig wie Ethereum für die dezentralen Protokolle ist, sind diese im Umkehrschluss zum aktuellen Zeitpunkt wahrscheinlich sogar noch wichtiger für Ethereum.

Technisch ist Ethereum zum aktuellen Zeitpunkt in der Theorie abgehängt worden. Lediglich die Tatsache, dass auf der Ethereum Blockchain bereits tausende dezentrale Anwendungen laufen, stärkt trotz teils horrender Gebühren dieser Aspekt das Netzwerk von Ethereum. Es geniesst enorm hohes Vertrauen und wird von Entwicklern nach wie vor geschätzt. Dass das auf Dauer nicht immer gut geht, zeigt jedoch das Beispiel von Power Ledger (POWR). Nachdem der Token ursprünglich auf der Ethereum-Blockchain aufgesetzt wurde, hat ein Wechsel zu Solana (SOL) stattgefunden.

Es gilt eben dieses Szenario bei vielen weiteren dezentralen Anwendungen zu vermeiden. Die Anzahl der dezentralen Anwendungen muss nicht nur weiter wachsen, sondern auch weiterhin einen deutlichen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz aufweisen können.

Wie wahrscheinlich ist dieses Szenario?

Ethereum ist bereits seit 2013 auf dem Markt. Dementsprechend gross ist das Vertrauen in das gesamte Projekt. Vitalik Buterin geht sehr transparent mit den Informationen rund um das Upgrade auf Ethereum 2. 0 aus.

Wir finden, dass Ethereum sich so stark positioniert hat, dass es am wahrscheinlichsten ist, dass sich Ethereum als eines der ersten Projekte vom Gesamtmarkt lösen kann. Das bedeutet, dass der Kurs von Ethereum tatsächlich auch (zumindest leicht) steigen kann, wenn der restliche Markt sich in einer Abwärtsspirale befindet.

Zudem spricht sehr viel dafür, dass das neue Update auch die gewünschten Effekte bringt. Weiterhin wird die Anzahl an neuen dApps weiter ansteigen. Die Gebührenstruktur wurde bereits mit dem London-Upgrade transparenter gestaltet. Noch ist kein Konkurrent von Ethereum so weit, Ethereum überholen zu können.

Jetzt Ethereum handeln

Ethereum Kurs Prognose 2022: ETH fällt

Im Folgenden möchten wir Dir zeigen, was dazu führen kann, dass der Ethereum Kurs im kommenden Jahr 2022 eine negative Entwicklung erfahren wird.

Was könnte zu einem sinkenden Ethereum Kurs im Jahr 2022 führen?

Im Prinzip sind viele der Gründe bereits im inversen Modus bei den potenziellen Gründen für einen Ethereum Kurs Anstieg genannt worden. Eine strenge Regulierung des DeFi-Sektors, das Vorbeiziehen eines Konkurrenten, der es schafft, das Skalierbarkeitsproblem zu lösen und bei tausenden von weiteren dezentralen Anwendungen demonstriert oder das Auftreten des Super-Gaus und ein Scheitern von Ethereum 2.0.

Es wird stets von potenziellen „Ethereum Killern“ berichtet. Polkadot, Avalanche, Solana oder Cardano fallen den meisten Leuten dann in den Sinn. Tatsächlich ist die grösste Gefahr Ethereum kein Konkurrenzprodukt, sondern Ethereum selbst. Sollte das seit Jahren erwartete Upgrade zu Ethereum 2.0 misslingen, könnte dies Ethereum um Jahre zurückwerfen.

Wie wahrscheinlich ist dieses Szenario?

Eine Regulierung für den DeFi-Sektor ist natürlich nicht auszuschliessen. Dennoch denken wir nicht, dass die Regulierung auch nur annähernd so streng ausfallen sollte, dass das langanhaltende Auswirkungen auf den Ethereum Kurs haben könnte.

Zudem arbeitet das Entwicklerteam hinter Ethereum bedacht am Upgrade. Dass das Upgrade nicht gelingt, halten wir daher ebenfalls für unrealistisch. Dass die Probleme von Ethereum durch das Upgrade nicht komplett gelöst werden, ist zwar durchaus möglich, dennoch sollte dies im kommenden Jahr 2022 noch keinen Einfluss auf den Kurs von Ethereum haben.

Fazit: Was wird Ethereum 2022 wert sein?

Wir finden, dass Ethereum sich so stark positioniert hat, dass es am wahrscheinlichsten ist, dass sich Ethereum als eines der ersten Projekte vom Gesamtmarkt lösen kann. Da wir im kommenden Jahr davon ausgehen, dass sich der Kryptomarkt zunächst weiterhin in einem Bullrun befindet, wird sich Ethereum wahrscheinlich weiterhin als Nummer zwei behaupten können.

Welche Ethereum Kurs Prognose erwarten wir für 2022? Wir gehen davon aus, dass sich der Ethereum Kurs im nächsten Jahr dem fünfstelligen Bereich nähern wird und damit einen Kurs von knapp 10.000 US-Dollar erreicht.

Zum Flippening, das Szenario in dem Ethereum Bitcoin gemessen an der Marktkapitalisierung überholt, wird es aller Voraussicht nach im kommenden Jahr noch nicht eintreten. Auch Bloomberg ist bezüglich Ethereum im Jahr 2022 sehr bullisch eingestellt.

Jetzt Ethereum handeln


Tipp: Manchmal ist es durchaus etwas schwierig, den perfekten Kurs zum Kauf einer Kryptowährung zu erwischen. Wenn Du Dir unsicher bist, wann Du in ein Asset investieren solltest, schau Dir unbedingt unseren Artikel zum Bitcoin Sparplan und dem Cost-Average-Effekt an. Der Artikel ist ebenso auf Ethereum und andere Kryptowährungen übertragbar.

Jetzt Beitrag teilen

CoinPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu