fbpx
Home Allgemein Gute Gründe, warum Unternehmen Bitcoin akzeptieren sollten

Gute Gründe, warum Unternehmen Bitcoin akzeptieren sollten

von Paul

Sowohl im Privatsektor, als auch bei institutionellen Anbietern sind Kryptowährungen mittlerweile sehr beliebt. Auch Unternehmen sollten darauf setzen.

Gute Gründe, warum Unternehmen Bitcoin akzeptieren sollten (Quelle: pixbay / kaufdex)

Sie sind in aller Munde, Bitcoin, Ethereum und Co., ob in der Presse, im Web oder in den Sozialen Medien, es wird darüber gesprochen. Allerdings eher, wie man Bitcoins kaufen, halten und lagern kann. Zudem sehen viele Menschen in Kryptowährungen als Anlage oder Spekulationsobjekte. Dabei sind die Eigenschaften, die digitale Währungen auszeichnen sehr offensichtlich mit ihren

  • dezentralen Strukturen um Intermediäre wie Banken überflüssig zu machen
  • aufgrund ihrer Fälschungssicherheit aufgrund der Blockchain-Basis
  • und der Transaktionsgeschwindigkeit.

Diese Eigenschaften können auch im Geschäftsbereich ein Vorteil sein, wenn Unternehmen Bitcoin akzeptieren und damit geschäften würden.

Auch Unternehmen sollten auf Bitcoin setzen

Wenn sich das System aber dauerhaft und flächendeckend durchsetzen soll, braucht es neben der Vielzahl von privaten Nutzern von Bitcoin auch auf Unternehmensseite weiter Akzeptanz und Einsatz. Nachfolgend ein paar Gründe, warum auch Unternehmen Bitcoin akzeptieren sollten:

  1. Zeit: Zahlungsabwicklungen sind sehr schnell. Es braucht nicht, wie üblich, teilweise mehrere Werktage bis das Geld gutgeschrieben auf dem Wallet (der digitalen Geldbörse) wird. Gerade bei grösseren Beträgen ist es immer ärgerlich, wenn es Wartezeiten gibt (und Rückbelastungen sind ausgeschlossen). Zudem ist somit der Cash Flow höher und gibt dem Unternehmen mehr Flexibilbität und auch Sicherheit. Mit dem weiteren Ausbau des Systems rund um das Lightning Network werden Zahlungen innerhalb weniger Sekunden abgewickelt.
  2. Kosten: Das System des Bitcoin basiert darauf, dass die Transaktion zwischen zwei Parteien (bspw. Käufer und Verkäufer) abgewickelt wird. Dritte, wie zum Beispiel Banken braucht das System nicht. Diese sind neben der Zeit oft auch Kostentreiber (mit einem Bearbeitungssatz von mehreren Prozent). Auch dadurch, dass alles digital abgewickelt wird, sind die Kosten für einzelne Transaktionen bedeutend tiefer. Auf der Kostenseite lässt sich für Unternehmen viel Geld sparen.
  3. Sicherheit für Kunden und Datenverwendung: In Zeiten von gläsernen Kunden, Datendiebstählen und Daten-Skandalen sind die Verbraucher sensibler im Umgang mit Daten und Herausgabe solcher an Unternehmen und Banken geworden. Bei diesen Vorhaben helfen Kryptowährungen. Da es weniger Finanzdaten für eine Transaktion braucht, können diese Daten auch nicht gestohlen werden.
  4. Image und Kundschaft: In der jetzigen Phase sind Unternehmen, die Bitcoin akzeptieren, eher noch etwas Besonderes. In ein paar Jahren wird es Standard sein. Dieser Fakt wird sich aus positiv auf das Image des Unternehmens auswirken. Zudem können mit dem Service rund um Bitcoin-Akzeptanz neue Kunden gewonnen werden, da es wachsenden Gruppe an Menschen weltweit gibt, die Bitcoin halten und einsetzen wollen.

Man sieht also, für Unternehmen kann es sich also lohnen, Bitcoin zu akzeptieren und einzusetzen.

Mehr Wissen rund um Kryptowährungen.

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.