Home News Handelsplattform für digitale Assets: SIX Digital Exchange startet erst 2020

Handelsplattform für digitale Assets: SIX Digital Exchange startet erst 2020

von Paul

Der ursprüngliche Plan sah den Start bereits Mitte 2019 vor. Gründe für den verzögerten Start seien regulatorischer und rechtlicher Natur.

Handelsplattform für digitale Assets: SIX Digital Exchange startet erst 2020

Die grösste Aktienbörse der Schweiz hatte bereits 2018 den Start einer eigenen Blockchain-Handelsplattform unter dem Namen „SIX Digital Exchange“ (SDX) angekündigt. Der ursprüngliche Plan sah den Start bereits Mitte 2019 vor, doch wie Reuters am 23. September berichtet, wird die eigene Blockchain-Handelsplattform aus regulatorischen und rechtlichen Gründen erst Ende 2020 an den Start gehen.

Weltweit erste Handelsplattform für digitale Vermögenswerte

Damals liess die Schweizer Börse verlauten, dass die SIX Digital Exchange die weltweit erste Handelsplattform für Digitale Vermögenswerte sein wird, die in einem vollumfänglichen Paket Trading, Abwicklung und Verwahrung ermöglicht. In einer Ankündigung aus Februar 2019 hiess es wiederum, dass die Blockchain-Technologie dafür genutzt werden soll, um Anleihen, Aktien und vielleicht sogar auch Indexfonds (ETFs) in eine Art Kryptowährung zu verpacken bzw. zu „tokenisieren“.

Die Schweizer Börse bleibt aber weiterhin mit mehreren grossen Banken im Gespräch, um zu erörtern, welche Dienstleistungen zukünftig auf der Handelsplattform angeboten werden können. Der Schwerpunkt liegt auf dem Asset Servicing und im ersten Quartal 2020 sollen die Releases bereits mehr Funktionalität bieten, während die vollständige Markteinführung für das vierte Quartal 2020 erwartet wird.

Mit Blockchain-Technologie Wertpapiere tokenisieren

Die SIX gab unter anderem bekannt, dass im Rahmen der SIX Digital Exchange auch die Herausgabe digitaler Tokens geplant sei. Das Ziel ist es, Wertpapiere tokenisieren zu können, egal ob es sich dabei um Anleihen, Fonds oder Aktien handelt. Vielleicht wird der Token irgendwann sogar das Wertpapier ersetzen können, erläuterte Thomas Zeeb, der Leiter für Aktien und Börsen bei der SIX.

Die SIX hatte die Schweizer Zentralbank vor kurzem auch darum gebeten, die Herausgabe eines Stablecoins in Erwägung zu ziehen. Dieser solle dann auf der Blockchain-Plattform der Schweizer Börse für Zahlungsabwicklungen genutzt werden.

Mehr Blockchain und Krypto-News aus der Schweiz

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.