Home News Ist Ethereum die bessere Zahlungsmethode als Bitcoin?

Ist Ethereum die bessere Zahlungsmethode als Bitcoin?

von Paul

Tech-Blogger Danger Zhang erklärt, warum Ethereum - anstelle des volatilen Bitcoin - zum Zahlungsmittel des digitalen Welt werden könnte.

Ist Ethereum die bessere Zahlungsmethode als Bitcoin?

Aufgrund seiner hohen Volatilität scheint der Traum von Bitcoin, ein „Peer-to-Peer-E-Cash-System“ zu werden, langsam aber sicher zu schwinden. Stattdessen könnte sich Ethereum als ideale Kryptowährung für digitale Zahlungen herausbilden.

Vom Potenzial dieser Kryptowährung zeugen vielleicht die Schätzungen der Experten, dass ETH durch dezentralisierte Finanzen (DeFi) eine Billion Dollar Marktkapitalisierung erreichen könnte. Voraussetzung dafür ist jedoch eine Mainstream-Adaption, doch auch diese wird schrittweise eingeführt: So werden etwa für die anstehende EM 2020 20.000 VIP-Tickets auf der Ethereum-Blockchain abgebildet.

Ethereum entwickelt sich zum anerkannten Zahlungsmittel

Danger Zhang, Tech-Blogger und ein Autor bei Coinmonks, erklärte in einem kürzlich veröffentlichten Blog-Beitrag, dass es mehrere Ursachen und Probleme gibt, die Bitcoin daran gehindert haben, zur „Währung des Internets“ zu werden. Während Skalierbarkeitsprobleme von BTC teilweise gelöst wurden, bleibt die Volatilität weiterhin bestehen.

Die meisten Menschen interessieren sich nämlich nicht sehr für Geld, dessen Wert sich schon in der nächsten Minute stark ändern könnte, kommentierte Zhang. Deshalb hat die Bitcoin-Volatilität dafür gesorgt, dass Ethereum immer häufiger für digitale Zahlungen eingesetzt wird. Derzeit laufen einige der besten Stablecoins auf dem Kryptomarkt auf dem Ethereum-Protokoll und nutzen dessen höheren Transaktionsdurchsatz.

Stablecoins ideal für alltägliche Transaktionen

Zhang argumentiert auch, dass Stablecoins, die auf Ethereum laufen, eine einfache, schnellere und billigere Möglichkeit für Krypto-Transaktionen darstellen, da sich Benutzer keine Sorgen um die Volatilität machen müssen. Die Stablecoins Tether, DAI und USD Coin sind deshalb ideal für alltägliche Transaktionen geeignet, erklärt Zhang.

So ist z. B. DAI eine dezentrale Stablecoin, die volle Sicherheit und Transparenz über ihre Reserven bietet. Diese Kryptowährung verfügt auch über einen automatisierten Liquidationsmechanismus, der ausgelöst wird, sobald die Preise unter das „sichere Niveau“ fallen. In der Zwischenzeit wurde von Coinbase, einer der grössten Kryptowährungsbörsen in den USA, die USD Coin erstellt. Diese Stablecoin ist zwar nicht dezentralisiert, bietet ihren Nutzern jedoch die Möglichkeit, sie auf ein beliebiges US-Bankkonto zu überweisen. Dabei bietet Tether ein hohes Mass an Liquidität, da es die älteste Stablecoin auf dem Markt ist. Zhang glaubt jedoch, dass diese Kryptowährung nicht transparent ist, da auch ihre Reserven nicht auf transparenten Bankkonten liegen.

Ethereum ist im Aufwind

Zhang ist überzeugt, dass Bitcoin als Zahlungssystem durch Stablecoins verdrängt wird und dass die Zukunft der Krypto-Zahlungen Ethereum gehöre. Indem Ethereum zur bevorzugten Blockchain für digitale Zahlungen wird, könnte auch sein Preis exponentiell steigen. Auch ein neuer Kapitalzufluss würde Ethereum wahrscheinlich auf ein höheres Niveau bringen.

Ethereum scheint am 18. Dezember 2019 mit 117 US-Dollar einen Markttiefpunkt erreicht zu haben, doch seitdem ist ein starker Aufwärtstrend eingetreten und der ETH-Preis ist um fast 70 Prozent gestiegen. Aktuell bewegt sich der Ethereum Preis um die 190 US-Dollar.

Die fundamentalen Gründe für die jüngste Kursrallye von Ethereum sind unbekannt, doch die Tatsache, dass seine Blockchain sich zur „Heimat des digitalen Zahlungsverkehrs“ entwickelt, könnte dem Aufwärtstrend sicherlich Abhilfe schaffen. Auch wenn der Kurs vorübergehend zurückfallen könnte, bleibt der Makrotrend bullish.

Den ganzen Blog-Beitrag auf Medium

Mehr News zu Ethereum

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.