Home News Binance Report: Können Altcoins gewinnen?

Binance Report: Können Altcoins gewinnen?

von Paul

Der monatlich veröffentlichte Binance Report fragt, ob die Altcoins in diesem Jahr nachhaltig an der Bitcoin Dominanz rütteln können.

Binance Report: Der Krypto-Februar im Rückblick

Binance Research befasst sich in dem Report mit dem Titel „February 2020 Crypto Analysis – Is an alt-season about to start?“ mit der Fragestellung, ob die Altcoins in diesem Jahr nachhaltig an der Bitcoin Dominanz rütteln können. Hierbei liefern die Forscher interessante Ergebnisse, die zumindest auf eine derartige Entwicklung hindeuten. Wir schauen auf die wichtigsten Aussagen.

Handelsdominanz vom Bitcoin gesunken

Die Handelsdominanz der Nr.1-Kryptowährung sank im Februar von 40 % auf 27 % (auf Binance). Die Zahlen deuten darauf hin, dass die Altcoins allmählich in den Fokus der Anleger rücken. Dies könnte mit dem vielfältigen Futures-Angebot auf Binance zusammenhängen. Alleine im Februar wurden 13 neue Derivat-Verträge auf der Exchange veröffentlicht. Das komplexe Binance Staking Programm macht Investoren auf alternative Verdienstmöglichkeiten aufmerksam und die nächste Ethereum Hard-Fork steht in den Startlöchern. Gut möglich also, dass sich der Trend der sinkenden Bitcoin Dominanz in den kommenden Monaten fortsetzt.

BTC Trading Dominanz auf Tiefstand

Man muss schon etwas zurückblicken, um einen vergleichbaren Wert zu finden. Zuletzt erreichte die BTC Trading Dominanz im Mai 2019 einen Stand von unter 28 %. In der Folge kletterte die Kennziffer fast durchgehend auf über 40 %. Als Auslöser führen die Experten vor allem die starke Performance von Ethereum, Chainlink, ETHBEAR, Ripple und Tezos an. Die genannten Coins konnten stellenweise aus der Bitcoin-Umklammerung ausbrechen und unabhängige Kurszuwächse verzeichnen.

Welche Altcoins haben das grösste Tagesvolumen?

Die Altcoins holen auf. Ethereum war im Februar 2020 mit einem durchschnittlichen Tagesvolumen von ca. 232 Millionen CHF der beliebteste Altcoin. Dahinter folgen Ripple (97 Millionen CHF), Bitcoin Cash (85 Millionen CHF) und der Litecoin (72 Millionen CHF). Der hauseigene BNB-Coin liegt in dieser Statistik auf dem 6. Rang. OGN verzeichnet mit einem Kurszuwachs von satten 205,5 % die beste Performance des vergangenen Monats. Dahinter folgen HBAR (169,3 %) und POWR (132, %). Durch derartige Kurszuwächse wird verdeutlicht, dass mit dem Februar die Volatilität zurückgekommen ist. Kursschwankungen im zweistelligen Prozentbereich waren wieder an der Tagesordnung. Dies registrierten auch die Anleger, sodass die Gesamtmarktkapitalisierung anstieg.

Stürmischer Februar

Das Krypto-Space erlebte einen turbulenten Februar mit vielen Auf und Ab´s. Nachdem die Gesamtmarktkapitalisierung in der ersten Monatshälfte auf über 290 Mrd. CHF klettern konnte, stürzte der Bitcoin von 9.741 CHF auf 8.055 CHF. Der Bitcoin Dominanz Index schwankte währenddessen zwischen 61 % und 66 %. Die Autoren resümieren den Monat als „roller coaster ride“. Inwieweit sich das Coronavirus auf die Kurse niedergeschlagen hat, lässt sich nur vermuten. Die Stimmung der Binance-User ist jedoch weiterhin bullish. Im einer Binance Telegram-Gruppe setzen knappe 75 % auf einen langfristigen Kursanstieg. Als Hauptgrund sehen diese das anstehende Bitcoin Halving Event und die rekordverdächtige Hash Rate im Ökosystem.

Diese Assets wurden im Februar auf Binance gelauncht

Die folgenden Währungen können neu seit Februar auf Binance gehandelt werden:

  • LTO Network (LTO)
  • Movie Bloc (MBL)
  • COTI (COTI)

Mehr Insights und Analysen zu Kryptowährungen

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.