Home News Kurs-Update: Bitcoin und Altcoins erleben Mega-Dump

Kurs-Update: Bitcoin und Altcoins erleben Mega-Dump

von Julian Deutsch

Blutbad für Krypto-Kurse - FUD Nachrichten aus China und auch charttechnisch sieht es nicht gut aus. Ein Blick auf die Kurse.

Kurs-Update: Bitcoin und Altcoins erleben Mega-Dump

Kurs-Update: Blutbad für Krypto-Kurse – FUD Nachrichten aus China und auch charttechnisch sieht es nicht gut aus. 

Negativschlagzeilen aus China befördern den Bitcoin zum Wochenstart in die Nähe der 30.000 USD-Marke. Laut mehreren Meldungen will die drittgrösste Bank Chinas ihren Kunden den Handel mit Kryptowährungen untersagen. Charttechnisch sorgt die Bestätigung des bearishen „death cross“ für besorgte Anleger. Nachdem die 50 Tage-Durchschnittslinie die 200 Tage-Durchschnittslinie nach unten gekreuzt hat, rechnen viele Investoren mit einem bevorstehenden Bärenmarkt. Zeitgleich erleben die alternativen Assets ein echtes Desaster. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Marktsituation im Krypto-Space.

Bitcoin-Kurs im Detail

Die Nr.1-Kryptowährung erwischt einen miserablen Start in die neue Woche und ein Tagesvolumen von ca. 45 Mrd. CHF spiegelt die Verunsicherung vieler Investoren wider. Zum Zeitpunkt des Artikels steht der Marktprimus bei einem Kurs von 30.036 CHF, was einem Tagesminus von – 1,6 % entspricht. Im Wochenchart müssen Bitcoiner einen Downtrend von – 18 % verzeichnen. Zum Vergleich: Seit dem 14. April stürzte das „digitale Gold“ von dem All Time High bei 59.803 CHF um – 49,5 % gen Süden.

Bitcoin
M-Cap | CHF 702.615.632.176
CHF 37.432,12
4,96%

Jetzt von Schwankungen profitieren und Bitcoin kaufen

Kurs-Update: Wie geht es weiter?

Ein BTC Dominanz Index in Höhe von 45,1 % impliziert, dass sich der Fokus der Trader in diesen Stunden verstärkt auf Bitcoin richtet. Nach dem heftigen Kursrutsch könnte es nun zum erneuten Showdown an der wegweisenden 30.000 USD-Marke kommen (27.594 CHF). Weiter oben könnten die Unterstützungslinien bei 29.434 CHF und 28.514 CHF eine Relaisstation für die Bullen darstellen.

Gründe für den Abwärtstrend?

Nachdem die 50 Tage-Durchschnittlinie am Wochenende unter die 200 Tage-Durchschnittlinie fiel, geistert der Begriff des gefürchteten „death cross“ durch das Krypto-Space. Immer wieder folgten auf diese Chartformation in der Vergangenheit heftige Abwärtstrends, oftmals entpuppte sich das „Todeskreuz“ als Beginn einer bearishen Trendwende. Neben den charttechnischen Indikatoren sorgen Meldungen aus China für Sorgenfalten bei den Bitcoinern. Demnach soll die Agricultural Bank of China ihren Kunden den Umgang mit Kryptowährungen untersagen. Konten, die in Verbindung mit Krypto-Interaktionen stehen, sollen umgehend gekündigt werden. Zudem wurden in der Region Sichuan eine Vielzahl von Krypto-Minern buchstäblich der Strom abgedreht, was zu einem spürbaren Verlust der Hashrate führte. Weitere Regionen in China sollen folgen.

Kurs-Update: Ethereum im Abwärtsstrudel

Ethereum erlebt einen echten Horror-Start in die neue Woche. Nach einem Wochenverlust von – 24,1 % fällt der Smart Contract-Coin am Montag unter die magische 2.000 USD-Grenze (1.839 CHF) und auch heute stehen die Zeichen auf Talfahrt. Zur Redaktionszeit steht der führende Altcoin bei einem Kurs in Höhe von 1.767 CHF, was einem Kursrutsch von – 5,3 % entspricht. Ein fallender Bitcoin könnte die Ergebnisse einer erfolgreichen „London“-Hard Fork in den kommenden Wochen überschatten. Das „London“-Upgrade und der darin enthaltene Verbesserungsvorschlag gilt als Meilenstein auf dem Weg zu ETH 2.0, da das Skalierungsproblem nachhaltig gelöst werden soll. 

Ethereum
M-Cap | CHF 259.891.827.829
CHF 2.222,01
3,61%

Jetzt von Schwankungen profitieren Ethereum kaufen

DOGE erlebt Blutbad

Dogecoin muss mit einem Downtrend von – 22,9 % den grössten Abwärtstrend aller Top 50-Coins verzeichnen. Zum Zeitpunkt des Artikels rangiert die „Spass-Währung“ mit einem Kurs von 0,18 CHF auf Position 7 der Krypto-Charts. Weiter hinten trifft es Projekte wie Polkadot (- 13,4 %), Uniswap (- 12,3 %) und Ethereum Classic (– 14,5 %) besonders heftig. Die alternativen Assets bekommen die negativen Seiten eines hochvolatilen Marktes mit voller Wucht zu spüren. Kaum ein Projekt kann sich aktuell aus den Fängen des First Movers befreien und Experten fragen sich, wann Bitcoin einen stabilen Boden findet.

Dogecoin
M-Cap | CHF 25.074.551.430
CHF 0,191836
4,62%

Zur Kursübersicht

Nach dem Kurs-Update: Aktuelle News

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen