Home News Kurs-Update: Bitcoin und Co. im Tiefflug am Kryptomarkt

Kurs-Update: Bitcoin und Co. im Tiefflug am Kryptomarkt

von Julian Deutsch

Zu Beginn der neuen Woche gehen Bitcoin und (fast) alle Altcoins baden und verlieren teilweise zweistellig an Kurswerten.

Kurs-Update: Bitcoin und Co. im Tiefflug am Kryptomarkt

Die Nr.1-Kryptowährung fällt am Montag unter die 40.000 CHF-Marke und Experten streiten über die Frage, ob der aktuelle Dowtrend den Beginn eines neuen Bärenmarktes markiert. Die Unsicherheit vieler Anleger wurde in den vergangenen Tagen durch Twitter-Meldungen von Tesla-Ceo Elon Musk befeuert. Nachdem dar Elektroautomobilbauer in der Nacht zum Donnerstag einen BTC-Zahlungsstopp vermeldete, wachsen die Zweifel der Krypto-Community. Zeitgleich drücken die Altcoins den BTC Dominanz Index auf ein neues 3 Jahres-Tief. Wir werfen einen Blick auf die Marktsituation. Das Kurs-Update mit dem Überblick:

BTC-Kurs zum Wochenstart

Zur Redaktionszeit steht die führende Kryptowährung bei einem Kurs von 40.886 CHF, was einem Tagesminus von – 7,3 % entspricht. Im Wochenchart geht es für Bitcoin sogar um – 21,8 % gen Süden. Knapp einen Monat nach dem Erreichen des All Time-Highs vermehren sich die Stimmen, die behaupten, dass dieser Topwert das diesjährige Cycle-Top markieren könnte.

Bitcoin
M-Cap | CHF 601.928.069.000
CHF 32.174,16
5,22%

Jetzt Bitcoin kaufen

Verunsicherung nach Musk-Tweets

Ein 24 Stunden-Volumen von 80 Mrd. CHF verdeutlicht die angespannte Marktsituation. Nach dem Elon Musk in der vergangenen einen BTC-Zahlungsstopp für Tesla-Fahrzeuge vermeldete, folgten weitere Tweets, die Interpretationsspielraum offen lassen.  Zunächst bekräftigte der Gründer von SpaceX seine positive Einstellung zu Kryptowährungen, jedoch betonte er dabei mehrfach die Nachteile des Bitcoin Minings: „Um es klar zu sagen, ich glaube fest an Krypto, aber es kann nicht zu einem massiven Anstieg des Verbrauchs fossiler Brennstoffe führen, insbesondere Kohle.“

In einem weiteren Tweet geht Musk auf die Zentralisierung des First Movers ein:

„Bitcoin ist tatsächlich stark zentralisiert, mit einer Supermajorität, die von einer Handvoll grosser Mining (aka Hashing) Firmen kontrolliert wird. Eine einzige Kohlemine in Xinjiang wurde überflutet, tötete fast die Miner und die Bitcoin-Hash-Rate fiel um 35%. Klingt das für Sie „dezentralisiert“?“

Bitcoin zeigt Anzeichen für Recovery

In Anbetracht eines 24 Stunden-Lows in Höhe von 37.916 CHF könnte der Sprung über den Widerstand bei 45.000 USD (40.529 CHF) auf eine schnelle Erholungsphase hindeuten. Diese Aufwärtskorrektur wurde am Morgen durch einen weiteren Twitter-Kommentar des Tesla-CEOs angestossen: „Um Spekulationen zu klären, Tesla hat keine Bitcoin verkauft.“

BTC Dominanz Index sinkt auf unter 39 %

Der BTC Dominanz Index ist ein beliebtes Tool, um das Kräfteverhältnis zwischen der führenden Kryptowährung und den alternativen Assets zu bestimmen. Am Montag liegen 761,8 Mrd. CHF der gesamten Marktkapitalisierung (2,182 Billionen CHF) in BTC-Investments. Diese Relation entspricht einem BTC Dominanz Index von 38,7 %, eine Verteilung, die das Krypto-Space zuletzt im Jahr 2018 beobachten konnte. Obwohl die Altcoins im Tauziehen um die prozentuale Marktverteilung weiterhin zulegen, geht es am Montag auch für Ethereum und Co nach unten.

Kurs-Update: Altcoins gehen tauchen

Nur wenige Altcoins können sich zum Wochenstart aus den Fängen des Bitcoins befreien. Während Ethereum (- 9,7 %) dem Marktprimus folgt, müssen Projekte wie BNB (- 11,5 %), Polkadot (- 14,2 %) und Bitcoin Cash (- 12,2 %) Kursverluste im zweistelligen Prozentbereich hinnehmen. Vereinzelten Ausnahmen wie Solana (+ 2,5 %), Shiba Inu (+ 0,9 %), Aave (+ 0,8 %) gelingt am Montag eine kleinere Trendwende. Die Nachwehen der Tesla-Meldung haben ihre Spuren hinterlassen und gezeigt, dass es sich bei der hohen Volatilität um ein zweischneidiges Schwert handelt.

Ethereum
M-Cap | CHF 215.299.093.105
CHF 1.851,72
3,68%

Jetzt Ethereum kaufen

Nach dem Kurs-Update: Weitere News 

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen