fbpx
Home News Next Step: Bakkt startet Bitcoin Optionen ab Dezember

Next Step: Bakkt startet Bitcoin Optionen ab Dezember

von Michael Cyriax

Nach den Bitcoin Futures folgen nun mit den Bitcoin Optionen ein weiteres Produkt um die Attraktivität für institutionelle Anleger zu steigern.

Next Step: Bakkt startet Bitcoin Optionen ab Dezember

Gleich nachdem Bakkt bei seinen BTC Futures ein neues Rekordvolumen erreichte, sorgt das Unternehmen wieder für Aufsicht, als es regulierte Bitcoin Optionen ab Dezember ankündigte.

Zwei Jahre nach den ersten Bitcoin Futures könnten die Bitcoin Optionen ein weiterer wichtiger Schritt sein, um auch institutionelle Investoren ans Bord zu holen. Doch die Spekulationsfreude könnte mit dem neuen Produkt deutlich zunehmen und den Bitcoin-Kurs ähnlich wie die CME Futures vor zwei Jahren gewollt in das Tal der Tränen befördern. Was bedeutet also das neue Rekordhoch und was können wir von Bitcoin Optionen erwarten? Bringt Bakkt hier neuen Schwung in den Markt?

Neues Rekordvolumen für BTC Futures

Auch beim aktuellen Bakkt Produkt, den Bitcoin Futures, gibt es gute Nachrichten. Denn hier konnte in den letzten Tagen ein neues Rekordvolumen an gehandelten Kontrakten erreichen werden. Obwohl der Markt von einer Welle an institutionellen Anlegern und der Massenadoption noch weit entfernt ist, ist es immerhin ein deutliches Zeichen, dass die BTC Futures immer besser ankommen. Insgesamt entwickelt sich Bakkt sehr solide und überraschend positiv.

Bitcoin Optionen ab Dezember

Im offiziellen Blog Post kündigte CEO Kelly Loeffler auch den neuen Bakkt Knaller an: Ab 9. Dezember sollen auch Bitcoin Optionen an den Start gehen. Es sind sicherlich viele überrascht, dass jetzt plötzlich alles so schnell geht. Doch was bedeutet das für den Bitcoin Kurs? Mit seinen Bitcoin Futures befindet sich Bakkt bereits auf einem guten Weg, für institutionelle Investoren den Einstieg in BTC zu erleichtern. Für diese anspruchsvollen Anleger bieten die neuen Bitcoin Optionen nun weitere Möglichkeiten, sowohl kurzfristigere Geschäfte einzugehen als auch langfristig ihre Portfolios abzusichern.

Die Features der geplanten Bakkt Bitcoin Optionen

Laut des Blogposts sollen die folgenden Funktionen die Investoren überzeugen (Auszug):

  • Günstige Gebühren: Im Dezember verzichtet Bakkt gänzlich auf Gebühren, danach (01.01.2020) sind es $ 1,25 pro Optionskontrakt (1 Kontrakt entspricht dabei einem Bitcoin).
  • Breite Distribution und Liquidität: ICE Futures von US-Märkten sind weltweit zugänglich und verfügen über Market Maker zur Unterstützung der Liquidität.
  • Barausgleich oder phsysische Abwicklung: Die Optionen werden in den monatlichen Bitcoin-Future-Kontrakt von Bakkt aufgenommen.
  • Optionsanalyse: Weitreichende Analyse-Tools mit den sog. ICE Option Analytics (Bewertungen, Analysen und Risikomanagement) unterstützen die Investoren.

Somit gilt das Produkt als eine sinnvolle Erweiterung in der Palette von Bakkt. Auch für Bitcoin Finanzprodukte allgemein gilt es als ein logischer Schritt, weshalb vor allem die Custody-Lösung (Verwahrung) von BTC gefeiert wird. Für institutionelle Investoren ist sie nämlich immer noch ein grosser Schmerz. Diese Möglichkeit wird es aber nicht nur den institutionellen Anlegern, sondern auch jedem Einzelnen erleichtern, ohne Sorgen in Bitcoin investieren zu können.

Gerade diese Schritte könnten vielleicht nach und nach den Weg für einen ersehnten Bitcoin ETF ebnen. Und wer weiss, vielleicht kommt auch dieses Produkt dann aus dem Hause Bakkt. Die Erwartungen sollten wir jedoch nicht zu hoch ansetzen, nachdem man gesehen hat, was mit den BTC Futures passierte.

Mehr Bitcoin-News

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.