Home News Rekorde, Wachstum: das Crypto Valley gedeiht weiter, trotz Corona

Rekorde, Wachstum: das Crypto Valley gedeiht weiter, trotz Corona

von Redaktion CoinPro.ch

Neuer CV VC Bericht: Trotz Corona und Unsicherheiten ist das Crypto Valley weiter gewachsen und konnte bei allen wichtigen Kennzahlen zulegen.

Zug, Schweiz: Das Crypto Valley von oben

Das Crypto Valley hat die wirtschaftlichen Auswirkungen der Covid-Pandemie sehr gut überstanden. Ganz im Gegenteil: Die Krise, so viel ist jetzt schon sicher, beschleunigte die digitale Transformation in ganz vielen Bereichen – auch die Krypto-Ökonomie profitiert. Zudem schritt und schreitet die Adoption von Bitcoin und Co. immer weiter voran, immer mehr institutionelle Anleger stiegen und steigen in den Markt ein. Zudem erleben neue Finanzanwendungen, sogenannte DeFi-Projekte, einen regelrechten Boom.  Vor nicht all zu langer Zeit vermuteten Experten und Marktbeoachter, dass aus dem wachsenden, weltweit führenden Blockchain-Ökosystem ein «Death Valley» werden könnte.

Wachstum im Crypto Valley scheinbar ungebrochen

Wie der neueste CV VC Top 50 Report zeigt, sind diese Prognosen nicht eingetreten. Die aktuellen Zahlen, die den Zeitraum von Anfang Juli 2020 bis Ende Februar 2021 umfassen, zeigen ein markantes Wachstum.

Die Gesamtzahl der Unternehmen im Crypto Valley erhöhte sich auf 960 (zuvor 919) und die Zahl der Mitarbeiterinnen wuchs erheblich auf 5.184 (zuvor 4.780). Wachstum in der zweiten Jahreshälfte 2020 deutlich beschleunigt, mit über 110 neuen Unternehmen, die entweder gegründet wurden oder Beitritt zum Blockchain- und Kryptowährungsraum (69 Unternehmen sind umgezogen oder verstorben).

Diese Zahlen bestätigen die Attraktivität der Schweiz und Liechtenstein für Blockchain- und Kryptowährungsprojekte und Unternehmen. Und auch die Weiterentwicklung des Rechtsrahmens hat das Wachstum bei Finanzdienstleistungen vorangetrieben und brachte sogar mehr dezentrale Projekte und Technologiefirmen ins Crypto Valley – trotz Corona.

Übersicht der Top 50 Unternehmen im Crypto Valley

Übersicht der Top 50 Unternehmen im Crypto Valley

Das Crypto Valley in Zahlen

Die 50 grössten Crypto Valley-Unternehmen haben laut CV VC Top 50 Report zusammen eine Marktkapitalisierung von 254.9 Milliarden Dollar oder 217.4 Milliarden mehr als Mitte 2020 (37.5 Milliarden Dollar).

Besonders bei sog. Unicorns (also Unternehmen mit einer Marktbewertung von mind. 1 Milliarde Dollar) konnte die Zahl von 6 auf 11 fast verdoppelt werden (Zahlen abhängig von der Marktentwicklung, Stand Ende Februar 2021):

  • Ethereum (157.2 Mrd.)
  • Cardano (40.6 Mrd.)
  • Polkadot (29.3 Mrd.)
  • Aave (3.9 Mrd.)
  • Cosmos (3.8 Mrd.)
  • Solana (3.3 Mrd.)
  • Tezos (2.6 Mrd.)
  • Dfinity (2 Mrd.)
  • Near (1.1 Mrd.)
  • Nexo (1.1 Mrd.)
  • Diem (1 Mrd.)

Finanzplatz Schweiz als Innovationstreiber für Blockchain

Der Finanzplatz Schweiz und der Boom in der Fintech-Branche haben wesentlichen Einfluss auf das Crypto Valley. Zahlreiche Unternehmen beschäftigen sich mit der Einführung von digitalen Vermögenswerten, Kryptowährungen und der dezentralen Infrastruktur (Speicherung und Abwicklung). Verschiedenste Akteure setzen und etablieren Strategien für digitale Vermögenswerte. Gleichzeitig erlangen Kryptowährungen breite Akzeptanz bei institutionellen Anlegern. Neue Finanzanwendungen, sogenannte DeFi-Projekte, gewinnen an Bekanntheit.

Für die Autoren des Reports steht ausser Frage, dass das Wachstum weitergehen wird. Denn die neue Blockchain-Gesetzgebung in der Schweiz liefert ein gutes Fundament. Denn wenn selbst im schwierigen Umfeld der Corona-Krise ein Wachstum möglich ist, zeigt sich, wie robust der Markt bereits ist.

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen