Home Basics Ripple – So kauft und hält man die Kryptowährung Ripple XRP

Ripple – So kauft und hält man die Kryptowährung Ripple XRP

von Paul

In den letzten Wochen und Monaten ist Ripple in aller Munde. Aber wie steigt man ein? Unsere Anleitungen zeigt es.

Ripple – So kauft und hält man die Kryptowährung Ripple XRP

Die Kryptowährung Ripple gehört gemäss der Marktkapitalisierung zu den Top 3 der wichtigsten Kryptowährungen (gemeinsam mit Bitcoin und Ethereum). In der letzten Zeit haben weltweit immer mehr klassische Finanzinstitute eine Zusammenarbeit mit Ripple Inc kommuniziert. Was relativ naheliegend ist, da sich die digitale Währunge auf die Zusammenarbeit mit Banken und Zahlungsdienstleistern spezialisiert hat. Zudem stehen mit Google, Visa und auch Bill Gates namhafter Unternehmen und Personen dahinter. Und auch Binance, eine der grössten Kryptobörsen weltweit ermöglicht nun Ripple zu kaufen und verkaufen. Der XRP-Coin zeichnet sich besonders durch seine Skalierbarkeit und Schnelligkeit beim Transfer aus. So dauert Transaktionen nur wenige Sekunden. Ein Fakt der für reale Anwendungen im Zahlungsverkehr unumgänglich ist. Zudem sind die Transaktionskosten jeweils nur ein Hunderttausendstel des Betrags der Coins. Viel teurer als andere Transaktionssysteme bei Zahlungen. Was hier aber auch nicht verschwiegen werden sollte: Aufgrund der Nähe zum „alten“ Finanz- und Bankensystem sind XRP und das Unternehmen Ripple sehr umstritten bei einigen Krypto-Usern. Nichts desto trotz sind dies genügend Gründe, einmal genauer zu beleuchten, wie man Ripple kaufen kann. In unserem Bericht „So kauft und hält man die Kryptowährung Ripple XRP“ erklären wir es, damit auch Privatpersonen Ripple kaufen und halten können.

So kauft und hält man die Kryptowährung Ripple XRP

Ripple wird Stand jetzt nicht von allen Börsen unterstützt, auch wenn sich die Zahl der Kryptobörsen, die XRP anbieten, stetig vergrössert.

  1. Kauf über Binance: Mit Binance bietet eine der grössten Kryptobörsen seit kurzem dem Kauf von Ripple an.
  2. Account bei Ripple: Auch Ripple selbst bietet einen Account und Wallet an. Kleiner Nachteil: Dort muss man immer eine Einlage hinterlegen.
  3. Kauf bei Bitpanda: Auch bei der beliebten Börse Bitpanda aus Österreich ist es möglich, Ripple zu kaufen.
  4. Kauf und Verkauf von Ripple CFD auf Plus500: Wer eher mit Ripple handeln möchte, dem empfehlen wir eine der grossen Handelsplattformen. Hier gibt es viele Möglichkeiten, wie zum Beispiel: Plus500. Zu Review von Plus500.

Aufbewahrung der XRP Coins

Grundsätzlich bieten die Börsen, auf denen man XRP kaufen kann, auch Wallets an. Da man aber grundsätzlich vermeiden sollte, seine Coins – egal welche – auf dem Exchange zu halten. Daher bietet es sich an, die Ripple Coins auf einem Wallet zu sichern.

  1. Hardware-Wallet: Der Ledger Nano S gehört zu den sichersten und meistverkauften Offline-Wallets. So bietet der Ledger Nano S auch die Möglichkeit, XRP zu sichern. Zum Ledger Nano S.
  2. Toast-Wallet: Dieses Wallet zählt zu den Online-Wallets. Vorteil bei diesem Open-Source Wallet: Es gibt Apps für Android und iOS – perfekt für die Zahlung von unterwegs – für die Zukunft sicherlich ein wichtiger Case. Zum Toast-Wallet.
  3. Gatehub-Wallet: Auch dies ist ein Online-Wallet. Die Besonderheit hier: Gatehub basiert auf dem Protokoll von Ripple und für User kostenlos. Zudem kann man XRP gegen Fiat-Währungen eintauschen. Zu Gatehub.

So kauft und hält man die Kryptowährung Ripple XRP: Mit diesen Tipps ist es hoffentlich ein wenig einfacher 🙂

Wie der aktuelle Kurs von XRP steht, findet man auf der CoinPro.ch Kursseite von Ripple.

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen