Robinhood gehört zu den wichtigsten Krypto-Börsen für Dogecoin-Anleger. In den USA vertrauen viele Investoren auf die Robinhood-App, um in Kryptowährungen zu investieren. Erst kürzlich hatte die Börse erklärt, dass rund 62 Prozent der Kryptogewinne der Plattform durch den Handel mit DOGE erwirtschaftet werden. Die Nutzer der Plattform setzen derweil Robinhood sogar unter Druck, damit eine weitere Memewährung aufgenommen wird. Es geht hierbei um Shiba Inu.

Über 400.000 fordern Aufnahme von Shiba Inu

Eine im Mai aufgesetzte Petition auf Change.org erlangte in den letzten Wochen eine ziemlich grosse Reichweite. Die Petition fordert die Aufnahme von Shiba Inu auf Robinhood. Mittlerweile haben über 456.000 Menschen die Petition unterzeichnet.

SHIB sorgte in den letzten Wochen für Furore auf dem Markt und konnte durch einen Kurs von knapp über 0,00008 US-Dollar in die Top 10 der grössten Kryptowährungen einziehen. Zudem ist Shiba Inu mittlerweile mehr wert als der Dogecoin und damit die grösste Memewährung auf dem Markt.

Shiba Inu
M-Cap | CHF 8.742.205.790
CHF 0,000015
7,73%

Shiba Inu: bei Bitpanda kaufen und am Kurs profitieren

Für die Petition ist Tristan Luke verantwortlich. Luke hob vor allem die Vorteile für Robinhood vor, wenn die Börse Shiba Inu listen sollte. „Dogecoin war ein grosser Erfolg für Robinhood und seine Investoren. Wir haben alle die Fahrt genossen. Shiba Inu ist ein ähnlicher Meme-Coin mit echtem Potenzial, der in den letzten Wochen um 2.000 Prozent gestiegen ist“, so Luke.

Partnerschaft zwischen Robinhood und Burger King

Laut einer Pressemitteilung arbeitet Burger King mit Robinhood Crypto zusammen, um eine Reihe von Kryptowährungen zu verschenken. Die angebotenen Belohnungen sind 20 Bitcoin (1,17 Mio. USD), 200 Ether (800.000 USD) und 2 Mio. Dogencoin (472.000 USD). Die Gewinnchancen für einen Bitcoin-Preis liegen laut Veröffentlichung bei 100.011 zu 1.

Die Kryptowährungen werden an die Royal Perks-Mitglieder von Burger King vergeben, ein Treueprogramm, bei dem Mitglieder für jeden Dollar, den sie für Fast-Food-Artikel ausgeben, „Kronen“ verdienen. Schliesslich können die Kronen für Fast-Food-Artikel eingelöst werden.

Mitglieder, die in der Burger King-App für 5 US-Dollar oder mehr kaufen, erhalten per E-Mail einen Preiscode. Sie können den Preis dann über die Robinhood-App überprüfen und beanspruchen.

Burger King hat zuvor Kryptowährung verwendet, um Burger zu verkaufen. Outlets in Deutschland und Venezuela haben Kryptowährung zeitweise als Zahlung akzeptiert. In Russland startete Burger King sogar eine eigene Kryptowährung – treffend „WhopperCoin“ genannt.

Jetzt Beitrag teilen

CoinPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu