Home News Start der Futures-Plattform Bakkt steht – 23. September

Start der Futures-Plattform Bakkt steht – 23. September

von Paul

Der vielerwartete Start der Depot- und Futures-Plattform wurde für Ende September angekündigt.

Start der Futures-Plattform Bakkt steht - 23. September

Der Name Bakkt löst wahrscheinlich mittlerweile bei dem ein oder anderen Krypto-Interessierten nur noch ein leichtes Schulterzucken aus. Denn viel zu häufig wurde der Start der Plattform in der Vergangenheit bereits angekündigt. Nun steht ein neuer Termin. Dies kommunizierte CEO Kelly Loeffler in einem Blogpost auf Medium. Es seien nun alle notwendigen Anforderungen der Behörden erfüllt wurden. Die mit grossen Erwartungen herbeigesehnte Plattform für monatliche und tägliche Futures soll am 23.9. diesen Jahres live gehen. Die Futures werden in  Partnerschaft mit ICE Futures U.S. und ICE Clear US angeboten. Was dieser Start für die Kryptoszene bedeuten kann, steht hier.

Die Idee hinter Bakkt: Jeder Bitcoin der in den Futures gehandelt wird, ist „physisch“ hinterlegt. So sagt Kelly Loeffler:

Dies bietet Kunden beispiellose Klarheit und Sicherheit bei der Regulierung sowie einen regulierten, global zugänglichen Austausch in einem Markt, der von einer institutionellen Infrastruktur unterversorgt wird.

Bakkt – Eine Geschichte von Ankündigungen und Verzögerungen

Bereits vor einem Jahr, im August 2018 wurde der Start angekündigt. Aber aufgrund fehlender Freigaben verzögerte sich der Start immer wieder. Aber nun begannen die geplanten Benutzer-Akzeptanztests und dem Start steht nun anscheinend nur noch wenig im Weg. Dank der Genehmigung des New York State Department of Financial Services zur Gründung der Bakkt Trust Company, einer qualifizierten Depotbank, darf das Bakkt Warehouse Bitcoin für physisch abgerechnete Futures aufbewahren. Wie dem Blog-Eintrag zu entnehmen ist, kamen die letzten Freigaben wohl im Rahmen diverser Treffen mit Beamten der CFTC sowie der Wertpapier- und Börsenkommission SEC zusammengesetzt. Dies scheint wohl das Ende einer langen Reise gewesen zu sein. Denn bereits in der Vergangenheit stand ein Launch immer wieder im Raum, aber verzögerte sich dann doch immer wieder.

Wie geht es – Gibt es Auswirkungen auf den Bitcoin-Markt?

Markt-Kenner versprechen sich relativ viel von Bakkt (und anderen Future-Plattformen). Denn institutionelle Dienstleistungen sind ein zukunftsträchtiger Markt. Und dieser wird mit dem Start von Bakkt ein grosses Stück weiter erschlossen und ermöglicht institutionellen Investoren einen gesicherten Einstieg in den Kryptomarkt. Und wenn viel Geld in den Markt kommt, steigt die Nachfrage und damit der Kurs. Dies sagen zumindest viele Kenner voraus.

Zum aktuellen Bitcoin-Kurs

Mehr News rund um Bitcoin

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.