Steuern mit Kryptowährungen wie Bitcoin zahlen? Was in vielen Staaten der Welt weiterhin unmöglich erscheint, wird immer öfter zu einem echten Thema in den verschiedensten Gebieten. Der Gouverneur von Colorado, Jared Schutz Polis, hat nun angekündigt, dass der Bundesstaat ab diesem Sommer Bitcoin für Steuerzahlungen annimmt.

Steuern mit Kryptowährungen in Colorado bezahlen

Colorados Gouverneur hat sich diesbezüglich in einem Gespräch mit CNBC geäussert und dabei in Aussicht gestellt, dass Steuerzahlungen in Kryptoform schon in wenigen Monaten Realität sein sollen. „Wir erwarten, dass wir bis zum Sommer, also sehr bald, Kryptowährungen für alle steuerlichen Zwecke unseres Staates akzeptieren werden“, so Schutz Polis.

Schutz Polis hat bereits in der Vergangenheit zu verstehen gegeben, dass er ein grosser Unterstützer von digitalen Währungen ist. Allerdings heisst dies im Umkehrschluss nicht, dass er keine Gefahren im Markt sehe. So würden Kryptowährungen seiner Meinung nach weiterhin die Gefahr einer starken Volatilität bergen. Dies könnte natürlich auch einen Einfluss auf die Steuereinnahmen des Staates haben. Das scheint ihm ein zu hohes Risiko darzustellen.

Er erklärte: „Es ist wichtig, dass die Menschen wissen, dass wir aus staatlicher Sicht nicht in einem Markt engagiert sein können, in dem Wertpapiere, einschliesslich Kryptowährungen, wegfliegen.“ Man werde sich mit einem Vermittler zusammensetzen, der die Umwandlung zwischen Krypto und Fiat anbietet. „Unsere Ausgaben sind in Dollar, also wenn wir über die Annahme von Kryptowährungen für die Zahlung sprechen, würden sie für unsere Zwecke wieder in Dollar umgewandelt werden“, fügte er hinzu.

Auch andere Zahlungen bald mit Kryptowährungen möglich?

Tatsächlich könnte es in naher Zukunft auch möglich werden, viele weitere Dinge mit Bitcoin und Co zu bezahlen. Das stellte der Gouverneur im Interview nämlich ebenfalls in Aussicht. Das Programm soll später auf andere, einfachere Bereiche des Staates ausgeweitet werden.

„Es könnte so einfach sein wie ein Führerschein oder ein Jagdschein in ein paar Monaten, aber die grösste Menge an Transaktionen sind die Steuern, die die Menschen zahlen, und wir erwarten, dass wir bis zum Sommer Krypto akzeptieren“, fuhr er fort.

Weitere Krypto News

Jetzt Beitrag teilen

CoinPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu