fbpx
Home News US-Kongress will Facebook Coin Libra stoppen

US-Kongress will Facebook Coin Libra stoppen

von Paul

Nun wird es konkret für Facebook und die Partner. Anhörung geplant für die Verantwortlichen von Libra.

US-Kongress will Facebook Coin Libra stoppen

Seit der Meldung von Facebook, dass das Social Network eine eigene Währung plant, kommen immer neue Informationen und auch Meinungen ans Licht. Wie bereits bekannt ist, sehen viele offizielle Personen und Regierungen den Facebook Coin Libra kritisch und fordern weitere Abklärungen und Regulierungen. Facebook hatte dies wohl kommen sehen und hat bereits im Vorfeld mit verschiedenen Stellen gesprochen (u.a. mit Mark Carney von der Bank of England). Dies könnte aber nicht reichen. Denn nun wird ein offizieller Stopp der US-Demokraten einen Entwicklungsstopp gefordert. In einem offiziellen Schreiben an Marc Zuckerberg und dem Board von Facebook wird dies genauer beschrieben. Auf der Website des House Financial Service Committee wurde der Brief veröffentlicht:

Brief der US-Demokraten für den Entwicklungsstop von Libra

Mehr Zeit für Abklärungen

Im Grunde geht um mehr Zeit für die Regulierer und Behörden. Bis dahin sollen die Arbeiten an Libra und dem Wallet Calibra gestoppt werden. Da es berechtigte Einwände gäbe, das Libra Auswirkungen auf das globale Finanzsystem hat, müssen diese erst evaluiert und bewertet werden. Dafür braucht es Zeit, denn wenn solche Dienstleistungen ohne ausreichende Sorgfalt auf den Markt kommen, würde diese ein ernsthaftes Risiko für die Finanzstabilität der USA und des globalen Markt darstellen.

So ist bereits für den 16.07. eine Anhörung für den Libra-Projektverantwortlichen David Marcus geplant. Denn obwohl die Absenderin eine Demokratin ist, sehen es die Republikaner sehr ähnlich. Und dies gibt es ja in der letzter Zeit auch eher selten im US-Kongress. Die Anhörung soll sich neben den allgemeinen Bedenken auch speziell um Fragen rund um den Datenschutz drehen. Ein Thema, welches Facebook bekanntlich nicht so liegt.

Die Reaktion von Facebook selbst fällt dabei sehr erwartbar aus. Man freue sich über die Zusammenarbeit und den gemeinsamen Prozess.

Fazit

Libra stoppen? Nun wird es ernst für Facebook mit der Aufforderung. Denn dieser Brief hat eine andere Qualität als die Reaktionen vorab. Die Anhörung wird zu einer wichtigen Weichenstellung. Ein komplettes Verbot (wie bereits auch schon gefordert) ist nicht ausgeschlossen. Diese Offizialisierung könnte zudem eine Vorbild für weitere Regierungen und Währungshüter sein und eine Kettenreaktion auslösen. Damit würde das gesamte Projekt wohl in Frage gestellt werden.

Alles rund um das Dossier Libra und Facebook Coin

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.