Home News Brasilien: Kleinkind macht 6.500 Prozent Gewinn mit Bitcoin

Brasilien: Kleinkind macht 6.500 Prozent Gewinn mit Bitcoin

von Burak Aras

Dass frühe Investoren bereits hohe Gewinne mit Bitcoin und Co. einfahren konnten, ist nicht unbekannt. Eine vierjährige Brasilianerin kann nun einen Gewinn von rund 6.500 Prozent erzielen, während Brasilien enorme Fortschritte bezüglich der Krypto-Adoption macht,

Brasilien Kleinkind macht 6.500 Prozent Gewinn mit Bitcoin

Eltern investieren gerne schon früh in die Zukunft Ihrer Kinder, auch in Brasilien. Doch statt ein Sparbuch für seine Tochter einzurichten, hat ein Brasilianer seiner Tochter zur Geburt einen Bitcoin geschenkt. Die mittlerweile Vierjährige hat dadurch einen Gewinn einfahren können, mit dem sie wahrscheinlich jeden Investmentbanker schlägt.

„Sobald meine Tochter 2017 geboren wurde, kaufte ich 1 Bitcoin für sie. Nicht nur als Geschenk, sondern um in diese neue Wirtschaft zu investieren. Damals kostete 1 BTC 5.000 brasilianische Real (ca. 920 US-Dollar).“ Damit schlägt das Investment für seine Tochter jedes Sparbuch.

In den nächsten Jahren könnte der Kurs entsprechend noch einmal stärker ansteigen. Durch den Bitcoin-ETF in den USA hat sich eine neue Aufbruchsstimmung in der Kryptoszene aufgemacht.

4 Milliarden in Kryptowährungen investiert

Dass immer mehr Menschen in Kryptowährungen investieren, ist keine neue Erkenntnis. Besonders Lateinamerika hat in den letzten Monaten für positive Schlagzeilen gesorgt. Auch Brasilien, das bevölkerungsreichste Land in Südamerika, wird zu einem zunehmend wichtigen Markt für den Kryptowährungssektor.

Bisher haben die Einwohner Brasilien mindestens 4 Milliarden US-Dollar in Kryptowährungen investiert. Den stärksten Monat stellte der Mai 2021 mit 756 Millionen US-Dollar dar.

Bitcoin als Chance für Lateinamerika?

In Lateinamerika haben viele Länder mit schwachen Währungen zu kämpfen. Das Paradebeispiel in diesem Fall ist sicherlich Venezuela mit Inflationsraten im fünfstelligen Bereich. Daher suchen immer mehr Menschen, ihr verbliebenes Vermögen vor der Inflation zu schützen.

In Lateinamerika hat sich in den letzten Monaten viel hinsichtlich der Bitcoin-Adoption getan. Paraguay, Argentinien und auch Brasilien haben neue Gesetze erlassen. In Brasilien ist bereits der erste Ethereum-ETF an den Start gegangen – aktuell sorgt ein Bitcoin Futures-ETF in den USA für Aufbruchstimmung auf dem Markt.

Lesenswert: In El Salvador ist der Bitcoin nun offizielles Zahlungsmittel

El Salvador, zwar in Mittelamerika angesiedelt, ist ebenfalls ein Vorreiter in diesem Gebiet. Die Einführung des Bitcoins als gesetzliches Zahlungsmittel dürfte bisher jedes andere Gesetz in den Schatten stellen, auch wenn El Salvador mit knapp über 6 Millionen Einwohnern nur einen geringen Einfluss auf das Bitcoin-Ökosystem hat.

Weitere Bitcoin-News

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen