Home News Das Krypto-Update Woche 21: Hürden und mysteriöse Transaktionen

Das Krypto-Update Woche 21: Hürden und mysteriöse Transaktionen

von Julian Deutsch
krypto-Update von CoinPro.ch

Krypto-Update: Die unüberwundbare Hürde von 10.000 CHF und rätselhafte Transaktionen von Bitcoin der ersten Stunde.

Die Nr.1-Kryptowährung scheitert in dieser Woche mehrfach an der magischen 10.000 CHF-Marke und muss einen herben Dump hinnehmen. Die Bären drücken den Kurs nach unten, doch eine wichtige Unterstützungslinie hält stand. Nach dem Halving Event hat das BTC-Ökosystem weiterhin mit den Nachwehen zu kämpfen. Währenddessen sehen sich die Altcoins mit einer schwierigen Situation konfrontiert. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Marktsituation.

Bitcoin-Kurs im Detail

Krypto-Update: Zum Zeitpunkt des Artikels steht das „digital Gold“ bei einem Kurs von 8.878 CHF. Nach einem herben Kurseinbruch von über 700 CHF kommt es nun zum Showdown an der wichtigen 9.000 CHF-Marke. Mehrfach liefen die Bullen mit ihren Attacken auf den fünfstelligen USD-Bereich ins Leere. Ein fallendes Handelsvolumen sorgt dafür, dass diese Angriffe schwächer ausfallen. Am Donnerstag rauschte der Bitcoin dann sogar auf einen Wert von 8.546 CHF. 

Bitcoin
M-Cap | CHF 158.191.849.737
CHF 8.582,54
0,54%

Neuer Bärenmarkt im Anmarsch?

Der aktuelle Dump verdeutlicht das Problem mit der Volatilität. Einerseits locken die enormen Schwankungen risikoaffine Trader in den Markt. Während die Coronavirus-Krise die traditionellen Märkte in die Krise riss, nutzte das Krypto-Space die hohe Volatilität für eine sensationelle Recovery. Andererseits haben die Schwankungen einen starken Einfluss auf negative Kursbewegungen. Sollten die Bären den Markt erneut übernehmen, besteht die Gefahr eines heftigen Absturzes. Durch den Einbruch der Hash Rate ist das BTC-Netzwerk instabiler als vor ein paar Wochen. 51 %-Attacken sind nun billiger und das Mining zahlt sich für viele Schürfer nicht mehr aus. Fallende Kurse würden diese Tatsache weiter verschlechtern. Darüber hinaus sollte man die Korrelation zu den angeschlagenen Aktienindizes beachten.

Diese Grenzen rücken in den Fokus

Nach dem Dump richten sich die Augen der Anleger auf den Bereich bei ca. 8.741 CHF. Hier liegt mit der 9.000 USD-Marke eine wichtige Supportlinie, auf die sich die Bullen schon öfter verlassen konnten. Zudem hat sich die Unterstützung bei 8546 CHF als wertvolle Trendlinie empfohlen. Charttechnisch könnte das kürzlich entstandene Golden Cross einen bullischen Indikator darstellen. Das Golden Cross beschreibt eine Chart-Formation, bei der sich die 50-Tage-Linie (MA 50) und die 200-Tage-Linie (MA 200) in einer bestimmten Konstellation kreuzen (MA50 kommt in diesem Fall von unten). In der Vergangenheit folgten nach einem Golden Cross bereits mehrfach ansehnliche Bull-Runs. Nach oben liegen die nächsten Widerstände bei 8.741 CHF, 8.935 CHF und 9.129 CHF. 

Krypto-Update: Rätselhafte Transaktion

Das Krypto-Space rätselt in dieser Woche über eine mysteriöse Transaktion in Höhe von 50 BTC. Das Besondere an der Sache ist, dass die BTC-Einheiten im Jahr 2009 gemined wurden. Schnell spekulierten unzählige User darüber, ob Satoshi Nakamoto hinter der Überweisung stehen könnten. Laut dem Cointelegraph ist dies aber sehr unwahrscheinlich. Immer wieder sorgen Mutmassungen über den Bitcoin-Erfinder für Aufsehen in der Community.

Was machen die Altcoins?

Die Altcoins können in dieser Woche wichtige Marktanteile zurückerobern. Momentan liegt der BTC Dominanz Index bei einem Wert von knapp 66 %. Dadurch rücken die alternativen Assets in eine schwierige Situation. Durch die hohe Abhängigkeit zum First Mover sind selbstständige Kursausbrüche eine Seltenheit. Ethereum und Co. müssen auf eine gute Performance der Nr.1-Kryptowährung hoffen, um davon zu partizipieren. Insgesamt liegen ca. 163 Mrd. CHF der Gesamtmarktkapitalisierung (ca. 248 Mrd. CHF) in Bitcoin-Investments, während hunderte Altcoins ca. 85 Mrd. CHF unter sich aufteilen.

Zu den aktuellen Kursen

Nach dem Krypto-Update: Noch mehr Krypto-News

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.