Home News Das Krypto-Update Woche 3: Bitcoin-Performance, Altcoins halten mit und Zuversicht

Das Krypto-Update Woche 3: Bitcoin-Performance, Altcoins halten mit und Zuversicht

von Julian Deutsch

Das Krypto-Update von CoinPro.ch zur Woche 3: Bitcoin legt eine starke Performance auf das virtuelle Parkett und die Zuversicht - auch bei den Altcoins nimmt stetig zu.

Das Krypto-Update Woche 3: Bitcoin-Performance, Altcoins halten mit und Zuversicht

Das Krypto-Update von CoinPro.ch zur Woche 3: Bitcoin legt eine starke Performance auf das virtuelle Parkett und die Zuversicht – auch bei den Altcoins nimmt stetig zu.

Wir nähern uns dem Ende einer fulminanten Krypto-Woche. Der Bitcoin verzeichnet in dieser Wochen einen Kurszuwachs von ca. 700 CHF und bereitet sich auf einen neuen Angriff auf die 10.000 CHF-Grenze vor. Hierfür muss das „digitale Gold“ jedoch zunächst einige Widerstände durchbrechen. Ein 24 Std.-Volumen von knappen 32 Mrd. CHF stellt das aktuelle Interesse der Anleger dar. In den vergangenen 7 Tagen flossen über 30 Mrd. CHF in den Kryptomarkt, eine bullishe Entwicklung.

Bitcoin Dominanz sinkt seit dem letzten Krypto-Update

Die Kryptowoche steht im Zeichen der Altcoins. Spektakuläre Kurssprünge von Bitcoin SV und Co sorgen dafür, dass die Bitcoin Dominanz leicht sinkt. Aktuell liegt diese bei einem Wert von 66,1 Prozent. Die Altcoins teilen sich einen Marktanteil von 33,9 Prozent. Viele Anleger hoffen auf eine neue Altcoin Saison und wünschen sich die Volatilität zurück. Kurssprünge von über 100 Prozent konnte man im Jahr 2019 nur selten beobachten und die meisten Indikatoren sprachen für eine steigende Bitcoin Dominanz. Dies liegt in erster Linie an dem anstehenden Bitcoin Halving Event, welches mit Spannung erwartet wird. Das dritte Bitcoin Halving Event ist momentan auf den 13. Mai 2020 terminiert.

Zum aktuellen Bitcoin-Kurs

Bitcoin Hash Rate erreicht Allzeithoch

Die Massenadaption des Bitcoins ist für viele Anleger eine Frage der Zeit. Der USA-Iran-Konflikt bestätigte, dass die Nr.1-Kryptowährung bereits jetzt als sicherer Hafen angesehen wird. Die Parallelen zu dem berühmten Edelmetall sind zweifelsohne vorhanden. In dieser Woche wurde zudem vermeldet, dass Bitcoin Netzwerk am 7. Januar ein neues Allzeithoch von 119 Trillionen Hashes pro Sekunde erreichen konnte. Über 60 Prozent der gesamten Hash Rate kommen dabei aus China. Nach dem anstehenden Halving werden täglich nur noch 900 BTC-Einheiten geschürft. Durch diese künstliche Verknappung sinkt die Inflationsrate auf ca. 2 Prozent.

Altcoins feiern Comeback

Die Altcoins melden sich in dieser Woche zurück und zeigen ihr Potential. Bitcoin SV gelingt dabei ein sensationeller Bullrun auf Platz 5 der Kryptocharts. BSV-Verfechter Craig Wright elektrisierte das Kryptospace gleich mit mehreren Meldungen. Befindet sich der selbsternannte Satoshi Nakamoto wirklich im Besitz der Private Keys für den „Tulip Trust III“? Diese Frage bleibt wohl vorerst ungeklärt, jedoch konnte der Kurs von den Berichterstattungen profitieren und die 250 CHF-Grenze beinahe spielerisch knacken – ein spürbarer Kurssprung seit dem letzten Krypto-Update.

Bitcoin Forks sind die Gewinner

Die Bitcoin Forks dominieren in dieser Woche in puncto Kursgewinne. Bitcoin Cash, Bitcoin Diamond und Bitcoin Gold reagieren positiv auf die BSV-Meldungen und klettern einige Platzierungen nach oben. Der Litecoin, das „digitale Silber“ bestätigt den aktuellen Trend mit einem Sprung über die wichtige 50 CHF-Marke. Insgesamt befinden sich 3 Bitcoin Forks in den Top 7 der Kryptocharts.

SIX Swiss attestiert Kryptos eine grosse Zukunft

Die grösste Schweizer Börse, die SIX Swiss, zeigt, dass Trader dem Kryto-Trading positiv gegenüberstehen. Dies geht aus einer Umfrage hervor, welche am 15. Januar veröffentlicht wurde. Von den 126 befragten Händlern erwarten 80 Prozent eine steigende Nachfrage. Tony Shaw, seinerseits Executive Director (London) von SIX Swiss kommentiert die Lage wie folgt:

Die Schweizer Börse macht bereits bedeutende Fortschritte im Bereich der digitalen Assets, da sie der weltweit führende regulierte Marktplatz für den Handel von Produkten mit Kryptowährungen als Basiswert ist.

So kommentierte Tony Shaw, Executive Director (London) von SIX Swiss, die Lage. Man darf sich wohl berechtigte Hoffnungen machen, dass es in diesem Bereich noch spannend bleibt.

Nach dem Krypto-Update: Noch mehr Krypto-News

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen