Home News Ethereum: Fundamentalwert erreicht Zwei-Jahres-Hoch – Bezug zu DeFi?

Ethereum: Fundamentalwert erreicht Zwei-Jahres-Hoch – Bezug zu DeFi?

von Lemmy

Fundamentalwert der „täglich aktiven Adressen“ von Ethereum erreicht Zwei-Jahres-Hoch. Laut der Daten-Plattform Santiment lagen diese fast 500.000.

Ethereum Adressen

Wer den Krypto-Markt regelmässig verfolgt, kennt wohl den DeFi (Decentralized Finance) Trend, der in den letzten Wochen an Fahrt aufgenommen hat. So richtete sich die Aufmerksamkeit von Bitcoin & Co. eher in Richtung des Buzzwords DeFi: Token wie Balancer (BAL) und Compound (COMP) explodierten, was einigen Investoren hohe Renditen einbrachte. Obwohl der Ethereum (ETH)-Kurs vom DeFi-Hype in jüngster Zeit nicht profitieren konnte, bewegt sich der Preis dieser Kryptowährung seit Jahresanfang dennoch stark im Plus: Mit einem Preiszuwachs von über 77 % konnte ETH sogar Bitcoin (BTC) um Längen outperformen.

Ethereum: Täglich aktive Adressen auf Zwei-Jahres-Hoch

Nachdem ein Fundamentalwert von ETH ein neues Zwei-Jahres-Hoch erreichte, lässt es die Hoffnungen auf eine Kurs-Rallye wieder steigen. Dabei sind bei dem Fundamentalwert die „täglich aktiven Adressen“ gemeint. Laut der Blockchain Daten-Plattform Santiment haben diese bei fast 500.000 ein neues Zwei-Jahres-Hoch erreicht. Um genau zu sein, konnte diese Metrik am 29. Juni insgesamt 486.000 Adressen erreichen.

Eine solche Aktivität wurde im Ethereum-Netzwerk zuletzt Ende 2017 und Anfang 2018 berichtet, als der ETH-Kurs sein bisheriges Allzeithoch erreichte – fast 1.500 USD. Die zweitgrösste Kryptowährung nach Marktkapitalisierung ist mit dem aktuellen Kurs von ca. 230 USD aber noch weit davon entfernt. Wie die Daten von Santiment aber zeigen, handelt es sich hierbei um eine seit längerer Zeit anhaltende Entwicklung.

Auch „Weiss Crypto Ratings“ verkündete in einem Tweet eine weitere positive News für Ethereum, nämlich dass die von Börsen abgezogene ETH-Menge aktuell auf einem Sechs-Monats-Hoch sind. „Diese Aktivität steht offensichtlich in Verbindung mit dem DeFi“, heisst es noch im Tweet von Weiss Crypto Ratings.

Alle gut performende Altcoins haben Bezug zu DeFi

Compound Finance, eine Plattform für Kreditvergabe, hat kürzlich einen nativen Token (COMP) auf den Markt gebracht. Die Veröffentlichung hat den Token an die Spitze der DeFi-Rangliste gehoben, wodurch COMP auch den MakerDAO deutlich überholte. Aktuell hat der DeFi-Raum eine Marktkapitalisierung von insgesamt 6,1 Milliarden US-Dollar, wovon Compound 2,1 Milliarden Dollar und Maker 450 Millionen Dollar hält. Laut Ryan Sean Adams könnte Ethereum durch dezentralisierte Finanzen (DeFi) theoretisch eine Marktkapitalisierung in Höhe von einer Billion US-Dollar erreichen.

Diejenigen Altcoins, die eine besonders starke Performance aufweisen konnten, hatten ganz klar einen Bezug zu DeFi. Eine mögliche Erklärung dafür wäre, dass sich viele Menschen für das Thema DeFi begeistern, da die Benutzung relativ einfach ist und sich damit auch Geld verdienen lässt. Ein Beispiel dafür ist sogenanntes Yield Farming, bei dem es darum geht, „die eigenen Kryptowährungen für sich arbeiten zu lassen“. So können die eigenen Assets z. B. beim Compound zum Lending (Kapitalbereitstellung) zur Verfügung gestellt werden.

Ethereum
M-Cap | CHF 62.693.756.807
CHF 552,84
6,18%

Kann Yield Farming die Bitcoin-Dominanz beeinträchtigen?

In letzter Zeit sind im Bereich des Yield Farmings einige neue Projekte an den Start gegangen, aber auch andere Entwicklungen haben wesentlich zum Wachstum des DeFi-Bereichs beigetragen. Dabei geht es um die Idee, Krypto-Assets in einzelnen Protokollen zu hinterlegen und das Protokoll-Token als Reward zu erhalten, was viele an den Hype rund um ICOs erinnert. So konnten wir bereits einige Projekte beobachten, die einen Mehrwert schaffen und „saubere“ Tokenökonomie aufweisen.

Damit sehen wir aktuell auch einen starken Anstieg bei der Verwendung von dezentralisierten Applikationen (dApps). Das Interesse an diesen Projekten wird mit steigender Nutzung wahrscheinlich weiter wachsen, was einen Rückgang der Bitcoin-Dominanz zur Folge haben könnte.

Jetzt einsteigen und Ethereum kaufen und handeln

Mehr Ethereum-News

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.